» »

Hepatitis C

Khlei"nGroßkerMann hat die Diskussion gestartet


Guten Tag erst mal bin neu hier und habe schon über das thema im i-net gegoggelt

jetzt frag ich aber hier noch mal nach

Also ich komm gleich auf den Punkt.

Ich hab im Dezember mich gegen B impfen lassen (aufrischung da ich schon vorher 3 mal geimpft war) aber da dort 10 jahr schon vorbei waren hab ich mich noch mal impfen lassen 1 frage ist die impfung richtig gewessen und ist sie auch wirksam?

DAnn im Januar oder Februar hab ich leider und unabsichtlich mit meinen finger einen berührt wo geblutut hat und der hatte hepatitis B da wär meine 2 frage wenn der jeniger hepatitis c gehabt hätte und ich mit meiner hand an sein blut gekommen bin hätte ich mich infizieren können denn ich hab so angst davor!

Dann och ich hab in den letzten 2 bis 2 und halb monaten meine leberwerte konrollieren lassen und mein GGT GOT und GAT waren immer im normalen bereich mein GGT war immer auf 16 bis 17 und die andern 2 so zwischen 22 und 32

was denkst ihr hab ich Hepatitis oder eher nicht weil ich mach mich daheim noch tottal verrückt und alles!!!

wie merkt man eigendlich ob man hepatitis c hat ich mein bei a und b sieht man es ja so weit ich weiß an dern blutwerten und wie sieht es aus bei hepatitis c? die ganzen wo das haben sie sind ja nicht zum arzt gegangen und haben gesagt testet mich mal oder haben alle blutgespendet sieht man heptitis c villt auch in den blutwerten.

Ist eigedlich im akutem status von hepatitis B die leberwerte schon erhöht ?!

Ich bitte euch helft mir!

Antworten
oZrbFitus


Also...wieso denkst du denn, dass du dich mit Hep C angesteckt hast, der Typ hatte doch Hep B, oder? Solltest du dich mit Hep B angesteckt haben, hättest du das schon gemerkt (erhöhte leberwerte, gelbsucht, fieber, gelenkschmerzen, "bauchweh", verhärtete leber,....), die inkubationszeit beträgt 2-6 monate. Außerdem dürftest du durch die impfung durchaus geschützt gewesen sein, war ja eine auffrischung, die braucht man nur einmal alle 5-10 jahre...hast du denn danach den impftiter bestimmen lassen, also wie viele antikörper gebildet wurden? Denn nur so weiß man, ob die impfung wirkt, bei einigen muss man öfters mal nachimpfen...Am besten wärs, wenn du zum arzt gehst und blut abnehmen lässt, weil dann kann man verschiedene antigene und antikörper des virus nachweisen, falls eine infektion stattgefunden hat bzw. kannst du gleich deinen impftiter bestimmen lassen. Hepatitis ist zwar sehr ansteckend, aber durch die impfung solltest du geschützt gewesen sein.

Bei einer Hep C infektion kann es durchaus vorkommen, dass die leberwerte nicht erhöht sind, also sag deinem arzt einfach, dass du dich auch auf hep C testen lassen willst.

KWleinGqroßerMaxnn


Nein der Antikörper wurden nicht nach geguckt! Aber swie du sagst hätten meine leberwerte erhöht sein müssen wenn ich mich mit Hepatitis B infiziert habe?!

Ich denk bzw hab es mir in kopf gesetzt das er villt auch C haben könnte! wie gesagt meine leberwerte waren immer im grünenbereich und gelbsucht hatte ich nich bauchweh hab ich schon sehr oft aber das ist auch schon lange zeit!

Aber wenn ich jetzt noch mal meine titer nachmessen lasse kann sieht man dann noch ob die impfung aktiv ist?!

Ich habe angst vor dem test!!!

WCar masl daer Ka2ter


Mach dich nicht verrückt

eine Hep C ist meistens über erhöhte Leberwerte zu erkennen. Gelbsucht tritt oft garnicht auf.

Die einzige Chance auf absolute Klarheit ist ein Test. Allerdings steckt man sich nicht an wenn man mit einer unverletzten Hand Blut berührt, es muss ein Blut zu Blut Kontakt stattfinden.

Es ist also eher unwahrscheinlich.

KPle+inGrVoßeBrMann


ich hab meine hald halt auf seine hand gelegt ausversehen weil er hinter mir stand und dann hab ich sei blut an meiner hand gehabt und dann hat er gesagt ich soll es mir abwaschen da er hepatitis b hat und dann nach ca 3 oder 4 minuten bin ich zum waschbecken und hab das blut mit wasser abgewaschen weiß nicht ob ich seife genomme habe oder nicht!

mir gehts halt sein paar wochen glaub schon seit 4 oder 5 wochen schlecht in der hinsicht das mir oft schlecht ist und ein flaues gefühl im bauch habe und mir so ein bisschen schwindelich wird aber nicht richtig das ist so ganz ganz wenig (kommt mir halt so vor) stuhlgang ist ein mal lehmfarbig und ein mal wieder dunkel genau so wie mein urin der isst einmal dunkel dann ist er wieder fast weiß ! ! ! wo ich den berürt habe ist glaub ich im januar oder februar gewessen! Aber wie ihr sagt wenn meine impfung nicht gewirkt hätte und ich mich mit b inziziert hätte wren vor 4 wochen oder so meine leberwerte erhöht gewessen!

Auch bei c oder!

Ach genau man hat meine ganzen organe mit ultraschall angeschaut und dazu hat auch meine leber gehört an der leber hat man nichts gesehen er hat gesagt das sie normal ist! wär in der zeit wenn ich mich mit b oder c infiziert hätte was an der leber anderst gewwessen und hätte man das per ultraschall gesehen!

Wvar mdal de?r Katexr


Hi nochmal

der betreffende Mensch war so fair und hat dich auf seine Hep B hingewiesen, hätte er eine bekannte Hep C hätte er es dir sicher gesagt. Und gegen die B bist du geimpft, das ist eigentlich sehr sicher. (arbeitest du im Krankenhaus ?)

Wenn du infiziert wärst wären mit sehr hoher Wahscheinlichkeit deine Leberwerte verändert gewesen, richtig. Veränderungen an der Leber sind nach so kurzer Zeit eher nicht zu sehen.

Die Unterschiede in der Urin- und Stuhlfarbe sind normal und Folge der Ernährung.

Wenn du dir solche Sorgen machst dann mach einen Test, nur der gibt dir Klarheit. Ich glaube allerdings nicht dass der positiv ausfallen wird, ok ? Wenn man Angst vor einer Krankheit hat beobachtet man sich sehr stark und deutet ganz normale Sachen in Symptome um. Also, tief durchatmen, Test machen und danach eine Sorge weniger.

Viel Erfolg

Miky

Ktlein`G#ro}ßeGrMann


Ich danke euch für die sehr netten und hilfreichen antworten!

Ich arbeite in einem Industrie Betrieb von Autos!!!

Ich habe ihn noch ein mal gefragt und er sagte das er nur B hat eine c wär also nichts drin!

Das find ich gut.

Und mir gehts es im augenblick auch sehr viel besser und das mit in den kopf setzten hat meine Frau auch schon gesagt das die übelkeit und andere symtome villt daher kommen weil ich angst ahbe und mir es einfach zu sehr in den kopf setzte und zu viel nach denke!

Aber ich bedanke mich echt noch mal bei euch ein super Forum und super hilfe wenn ich noch ein mal was habe werd ich sicherlich hier den anfang machen!

KcleinGrwoßeryMaZnn


Achso sry noch mal ne frage wo mir noch nicht richtig beantwortet worden ist mir aber SEHR WICHTIG IST!

Kann man auch im später die titer überprüfen lassen!?!

weil meine frage ist falls sich jemand ich oder jemandet anderst nicht infziert hat und dann der titer gemessen wird dann hat ja der kopf auch schon antikörper hergestellt oder sind das in der IMPFUNG andere antikörper!

W\ar m(al der KTatexr


Bei einem Test

wird das Virus selbst nachgewiesen bzw. bestimmte Teile davon. Antikörper alleine reichen für einen Nachweis einer aktiven Hepatitis nicht aus. Ich habe z.B. auch Antikörper im Blut, aber keine nachweisbaren Viren. Das heisst ich habe mal eine Hepatitis gehabt. Nach einer Impfung sind ebenso Antikörper nachweisbar, das ist ja der Sinn einer Impfung.

Also bei Verdacht einen spezifischen Test machen lassen. ;-) Bestimmte Blutwerte sind ein erster (aber unspezifischer) Hinweis, vorhandene Antikörper zeigen dass der Körper irgendwann mit den Viren in Berührung gekommen ist, erst der Nachweis von Viren selbst beweist eine aktive Hepatitis.

Aber nochmal, du bist geimpft gegen Hep B, der Typ hat Hep B, das heisst du bist hervorragend geschützt wenn es überhaupt zu einer Ansteckung kam (was ich bezweifle).

Wenn du aber weiterhin Sorgen hast dann schnapp dir deine kluge Frau zur Unterstützung, geh zum Arzt und lasse diesen Test machen. Dann hast du Gewissheit. Und ich sage dir dass dieser Test mit sehr sehr sehr grosser Wahrscheinlichkeit negativ sein wird.

Hast du denn generell eine grössere Angst vor Krankheit oder ist das jetzt nur in diesem Fall so ?

Ein schönes Wochenende

Miky

K=l^einGroßelrManxn


Vor sollchen Kranktheiten hab ich hals sehr schiss und Voralem jetzt bei diesem !!!

Ja ich denke ich werd mal zum Artzt vorbei schauen mit meiner Frau aber die ist zurzeit nicht da die kmmt erst wieder in 3 Tagen (auf Vordbildung)

Aber danke noch mals!

Wwar mtal de@r Kater


Ist klar dass man da Schiss hat. Angst gaukelt nur manchmal Dinge vor die ruhig betrachtet anders aussehen würden.

Hepatitis ist eine ernste Sache, ohne Frage. Gerade die Hepatitis C ist sehr unangenehm, die anderen bei einem kleineren Teil der Betroffenen auch.

Ich habe sowohl eine A, B und C durchgemacht, die A und B sind unbemerkt ausgeheilt und wurden nur zufällig später entdeckt, die C hatte eine Interferonbehandlung zur Folge und ist ebenfalls weg. Irgendwelche Folgeschäden sind nicht aufgetreten. Damit will ich nur sagen dass diese Krankheit nicht automatisch lebensbedrohlich ist, es kommt immer auf den Einzelfall an.

Es ist wichtig sich nicht zu sehr gedanklich fertigzumachen und sich keine Horrorvorstellungen auszumalen. Wenn du solche Gedanken bekommst dann sag gedanklich STOP und denke an deine Impfung. Die Impfung schützt dich. Dein Kollege hat sicher keine Hep C, er ist doch wegen seiner bekannten B längst in Behandlung oder nicht ? Da wäre die C auch aufgefallen und er hätte es dir dann auch gesagt denkst du nicht ?

Und wenn deine Frau wieder da ist dann kannst du einen Test machen der vor allem dazu dienen wird dir deine letzten Zweifel zu nehmen.

Kglei^nGroßmerMaxnn


Ob er in Behaldlung ist das weiß ich leider nicht !

Wenn ich fragen darf woher hast du deine A, B unc C herbekommen!

eine Gute freundinn hat gestern auch gefragt was eigendlich Hepatitis ist und da hab ich sie erst mal ein bisschen aufgeklärt!!

Stuhlgang war heute auch wieder normal braun ich kann mir den lehmfarbigen stuhlgang (hard und durchfall) villt auf die letzte woche zurück führen da ich dort nur teigwaren gegessen habe wie brezel laugenstangen gerade solche sachen vom arzt!

Mir gehts auch teil weiß wieder viel besser gerade wenn ich abgelenkt bin merke ich so gut wie nichts!

Wbar malT d7er Katxer


Du darfst fragen ;-)

Ich habe es mir ganz klassisch geholt, durch Drogenkonsum, zumindest die Hep C. Die A und B wohl auch, da ich aber meinen Zivildienst im Krankenhaus gemacht habe und danach noch in der häuslichen Krankenpflege gejobbt hab kann es auch schon da passiert sein. Ich weiss es einfach nicht weil ich nie irgendwelche Krankheitssymptome hatte. Ich war leider nicht geimpft...

Ich bin in ein Methadonprogramm gegangen um endlich mit dem Mist aufzuhören (ist schon 13 Jahre her), da wurde routinemässig getestet und siehe da, erwischt. A und B waren da längst ausgeheilt, die C war aktiv. Ich habe ein Jahr lang Interferon genommen (sehr unangenehme Behandlung, gebe ich zu), seitdem ist nichts mehr nachweisbar. Ich habe auch seit knapp 13 Jahren keine Drogen mehr genommen, ich war einfach furchtbar leichtsinnig.

Alles was du schreibst hört sich an als würdest du dir die "Krankheitszeichen" durch die Sorgen auslösen, sowas passiert oft. Und die Stuhlfärbung ist mit Sicherheit durch die Ernährung gekommen ;-)

Dein Arbeitskollege wird zumindest soweit in Behandlung sein als dass die B bekannt ist. Bei diesem Test wurde mit Sicherheit auch auf die anderen Hepatiden getestet. Die Ansteckungswege bei B und C sind etwas unterschiedlich, die C kommt hauptsächlich durch iv-Drogenkonsum und durch Bluttransfusion (heute praktisch ausgeschlossen). Und durch Verletzung mit Gegenständen an denen Blut anhaftet (Nagelschere, Rasierer, Tattoowieren - ist auch eine Verletzung, schlampige Arztpraxis). Durch gesunde Haut hindurch kann man sich nicht anstecken. Also man steckt sich nicht so leicht mit der C an.

Bei der B sieht das anders aus aber da bist du eben geimpft was ich sehr lobenswert finde. Der Impfschutz ist sehr gut und minimiert dein sowieso schon kleines Ansteckungsrisiko bei dem Blutkontakt auf ein Nichts.

Weil mir aber klar ist dass alle logischen Erklärungen das mulmige Gefühl nicht beseitigen werden fände ich es sinnvoll den Test zu machen, einfach zur Beruhigung. Lenk dich ab, das scheint ja gut zu funktionieren. Für den Test wird auch nur Blut abgenommen, dann muss man leider ein paar Tage warten und anschliessend hast du dann wirklich Sicherheit.

Viele Grüsse

Miky

K2leEinGro'ßerMaxnn


Also

Ich muss erst mal sagen das du jetzt schon 13 jahre lang keine drogen mehr nimmst das ist lobenwert und davor hab ich richtig respekt! Ich nehm keine drogen aber gestern kamm wieder was im fehr wo auch mit drogen zu tun hat und wie schwer es ist aufzuhören, und ich versuche seit ein und halb wochen das rauchen aufzuhören hab hab es auch schon geschaft ein und halb wochen keine zigarette mehr anzufassen und das war schon nicht leicht dann kann ich mir das mit den drogen noch schwerer vorstellen!

Die schmerzen im linken oberbauch genau so wie oft im rechter oberbauch und auch links und rechts an der brust sind zwar immer noch nicht weg die kommen ein mal und sind dann wieder weg finde diese schmerzen schon ein bisschen komisch !

Also du hast erst 13 jahre später bemerkt das du Hepatitis hast?! oder le ich das falsch heraus!?

Hab mich damals schon auf Hiv kontollieren lassen aus sorge mich bei einer ex angesteckt habe aber ist negativ!

Aber ich danke dir für diesen netten um gang mit mit mir und das du dir die mühe gemacht hast mich so gut zu informieren und zu beraten dachte nicht das es so lange mit mir einer aushällt.

W5ar m}al dQer, Kater


Gerne geschehen ;-)

Nein, ich habe vor 13 Jahren aufgehört über ein Metha-Programm und es war verdammt schwer. Damals wurde getestet, HIV auch. Bei dieser Untersuchung vor 13 Jahren ist es dann herausgekommen. HIV zum Glück negativ (hatte ich die grösste Panik vor), C positiv. Dann nach der Abdosierung vom Methadon folgte die Interferonbehandlung. Also seit knapp 12 Jahren kein Nachweis mehr, das gilt als geheilt.

Bei der C ist es so dass die meisten Betroffenen überhaupt nicht merken dass sie eine haben, es dauert oft sehr lange bis überhaupt Beschwerden auftauchen und damit meine ich Jahre.

Schmerzen kommen bei einer Hepatitis wenn überhaupt im rechten Oberbauch vor, das ist eher ein drückendes Gefühl. Bei dir hat es mit Sicherheit eine andere Ursache. Wenn ich hier sitze und mich genau beobachte dann hab ich auch hier und da etwas aber ich mache mir keine Gedanken darüber. Wenn man aber anfängt diese Dinge zu bewerten, an eine Krankheit zu denken dann werden sie stärker als sie wirklich sind.

Also zusammengefasst: Du spürst die Folgen der Angst vor einer Hepatitis. Als du damals die HIV-Sorge hattest, waren da nicht auch Symptome zu spüren ? Und dann war es negativ. Und so ist das jetzt auch.

Und das mit dem Rauchen, willkommen im Club. Ich habe es zur Zeit aufgegeben mit dem Rauchen aufzuhören, ich habs jetzt so oft versucht, no way. Glückwunsch dass du es schon über ne Woche geschafft hast, beneidenswert.

Also, versuch an etwas anderes zu denken, lenk dich ab. ;-)

Greetz

Miky

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH