» »

Coxsackie -Infektion

C,aye;nne7x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo an Alle,

Weiß jemand wie lange man bei einer Infektion mit Coxsackie A und B Viren für andere Menschen ansteckend ist?

Vielen Dank, cayenne :-)

Antworten
N\ovValinxe


Hallo!

Habe auch gerade so einen Thread geöffnet!

Was sind denn deine Symtome, wenn ich mal so fragen darf?

Ich habe starke Gelenkschmerzen.... was kann denn da alles bei

auftreten und wie hat mans bei dir mit den coxsackie vieren festgestellt?

GLG @:) @:) @:) @:)

COayen9nem76


Hallo Novaline,

Bei mir ist das eine etwas komplizierte Geschichte...

Erstmals wurde ich Mitte Juli mit einer "Sommergrippe" krank, kurz darauf Diagnose einer Endomyokarditis.

Im Laufe der Behandlung der Herzklappenentzündung wurde bei mir eine frische Infektion mit Coxsackie A und B Viren festgestellt.

Man kann das unter anderem mit einer Virusbestimmung im Blut feststellen.

Die Titer im Blut sind nun seit fast 3 Monaten hoch.

Meine Symptome, die auf Coxsackie zurückgeführt werden, sind Muskelschmerzen, Erschöpfung, Müdigkeit, immer wieder Durchfall und Bauchschmerzen, vergrößerte Lymphknoten, geringe Leistungsfähigkeit.....

Ich frage mich nun wie lange man mit Coxsackie-Viren für andere Menschen ansteckend ist ?

liebe Grüße, cayenne *:) *:)

C"ayenne-7x6


PS: Gelenkschmerzen sind auf noch dabei

N]ovafl&ine


Liebe Cayienne,

ich wusste garnicht, dass die auch ansteckend sind....

Wie macht sich denn sowas bemerkbar, Herzklappenentzündung?

Muss das von den Coxsackie Viren kommen?

Also ob das dann jeder hat, der Coxsachies hat?

GLG

Chayennxe76


Hallo Novaline,

Nein, da mach Dir mal keine Sorgen , du bekommst durch die Coxsackie Viren jetzt keine Herzklappenentzündung. Das ist bei mir einfach zur selben Zeit aus einem komplett anderen Grund aufgetreten.

Coxsackie sind ansteckend, können unter anderem "Sommergrippe", Magen-Darmbeschwerden usw. auslösen.

LG, Cayenne

Naovalxine


Ich habe seit ein paar Tagen immer mal wieder heftige Bauchweh, mal Durchfall und einfach so ein Bauchdrücken, was bis in den Unterleib / Unterbauch geht....

kommt das auch davon? Also von den Coxsackies?

GLG @:) @:) @:) @:)

H~arr y513


Nein, da mach Dir mal keine Sorgen , du bekommst durch die Coxsackie Viren jetzt keine Herzklappenentzündung. Das ist bei mir einfach zur selben Zeit aus einem komplett anderen Grund aufgetreten.

Das glaube ich nicht, dass Du die Endokarditis / Myokarditis aus einem komplett anderen Grund bekommen hast. Eine Myokarditis wird fast immer durch Viren hervorgerufen, wobei das Coxsackie-Virus zu den häufigen Auslösern zählt. Ich denke deshalb schon, dass hier ein Zusammenhang besteht. Ungefähr 60% der Coxsackie-Infektionen verlaufen klinisch inapparant, machmal kann es aber - insbesondere bei geschwächtem Immunsystem - eben auch zur Myokarditis oder anderen Organmanifestationen (z.B. Hepatitis, Enzephalitis) kommen.

tQox}iscxh


[[http://www.medizin.de/ratgeber/themen-a-z/e/enteroviren.html]]

Da steht unter therapie:

Es existiert keine wirksame antivirale Behandlung.

Heißt das man bleibt ansteckend bis eine Behandlung gefunden wird?

Und bei wikipedia steht auch ein Zusammenhang zwischen der herzklappenentzündung und den Viren.

Wenn keine antivirale Behandlung besteht, frage ich mich wie verbreited diese Krankheit schon in Deutschland ist.

Habe hier zum ersten mal davon gehört.

Ich wünsche allen betroffenen gute Besserung und das man diese Viren irgendwann loswird!

Was sagt denn dein Arzt dazu?

Cnayen@ne76


Hallo,

@ Novaline:

Die Symptome die du beschreibst können durchaus von Coxsackie- Viren kommen. Lass Dir von Deinem Arzt Blut abnehmen und den Coxsackie-Titer bestimmen.

@ Harry513 und Toxisch:

Danke für Eure Antworten !

Ich weiß natürlich, daß Coxsackie- Viren eine Myocarditis auslösen können (passiert lt. meinen Ärzten aber sehr selten, da sie normalerweise eher harmlosere Krankheiten wie Erkältungen, Durchfall verursachen), meine Endocarditis habe ich nach dem Ziehen eines eitrigen Zahnes bekommen. Ich hatte vom Zahnarzt vorher und nachher kein Antibiotika bekommen :(v :(v

Der Zahn hat beim Ziehen (war sehr blutig und kompliziert) in die Blutbahn gestreut und so hat alles seinen Lauf genommen.

Natürlich könnte die Coxsackie- Infektion dabei eine Rolle mitgespielt haben, als Hauptauslöser wird von meinen Ärzten aber der eitrige Zahn gesehen.

Die Kombination Endocarditis und Coxsackie- Viren macht mir körperlich doch sehr zu schaffen.

Ich habe jetzt einen Termin bei einem Virologen und hoffe, daß mir dieser weiterhelfen kann.

Für mich stellt sich eben auch die Frage wie lange man andere Menschen mit diesem Virus anstecken kann, da ich in einem Beruf mit abwehrgeschwächten Menschen arbeite und es natürlich auch davon abhängt wann ich wieder arbeiten kann/darf.

Liebe Grüße, Cayenne :)*

txox-ixsch


Und dein Arzt sagt garnichts dazu? Vielleicht kannst du ja Dr. Schüller ne Pn schicken und schauen ob der dir weiterhelfen kann.

CvayeCnne7x6


Hallo,

Nun ja, mir scheint daß viele Ärzte selber nicht so genau über diesen Virus Bescheid wissen.

Ich hatte wieder eine erneute Titer-Kontrolle und die Werte sind wieder jeweils auf 1:80 angestiegen (A & B).

Die Titer waren nach einem Höchststand von 1:120 Coxsackie B

und 1:80 Coxsackie A auf jeweils 1:40 gesunken.

Letzte Woche habe ich mich wieder sehr krank gefühlt und siehe da, die Coxsackie-Titer sind wieder angestiegen.

Kann sich so eine Infektion wieder reaktivieren oder habe ich mich mit einem neuen Stamm reinfiziert?

Ich blick´da nicht mehr durch und hoffe daß mir der Virologe morgen mehr dazu sagen kann.

Liebe Grüße, Cayenne

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH