» »

Könnte das eine Gürtelrose sein?

dkaxre hat die Diskussion gestartet


Hallo,

zuerst "Danke!", an alle, die sich die Zeit nehmen und die Mühe machen, das hier zu lesen und / oder zu beantworten. Ich gehe sehr ungern zum Arzt und kann schwer einschätzen, wann es wirklich angebracht ist. Im August musste ich einmal hin, weil ich bereits seit drei Wochen keine Kontrolle mehr über die Wadenmuskulatur, im linken bein, hatte und den fuß, beim laufen, nur noch hinterherziehen konnte. zuvor hatte ich ca. zwei wochen schmerzen im bein, die ich für einen besonders ausgeprägten muskelkater hielt. der arzt überwies mich zum neurologen und sagte, es sei eine peronäusläsion. den termin beim neurologen hatte ich zwei wochen später und dann verfallen lassen, weil sich dieser zustand seit einigen tagen zunehmend besserte und kein problem mehr darstellte. zurückgeblieben ist nur eine kleine Beeinträchtigung, die im Alltag nicht auffällt. als ich etwas über mögliche ursachen so einer läsion nachgelesen hatte, wurde u.a. gürtelrose aufgeführt aber ein gequetschter nerv war die plausibeleste Erklärung, was der arzt auch sagte. im blutbild waren die leukozyten erhöht aber unwesentlich, blutsenkung war auch normal.

zwei wochen später hatte ich eine rippenfellentzündung und im anschluss bildete sich ein ausschlag, den ich mir erst gestern genau angeguckt habe, weil er inzwischen auch auf dem oberen brustkorb zu finden ist und vom vielen kratzen brennt und krusten bildet. der ausschlag sieht dem sehr ähnlich, der bei gürtelrose, nach den bläschen, entsteht. während der letzten drei monate sind außerdem drei 10 cent stück große , runde depigmentierte flecken, an den beinen entstanden, die in der mitte rot und schuppig sind.

wenn man das alles zusammennimmt, könnte es gürtelrose sein oder welche anderen ursachen kann dieser ausschlag haben?

nochmal, danke und LG

Antworten
HKargrry451x3


Hallo,

ist Dein Ausschlag schmerzhaft und berührungsempfindlich? Eine Gürtelrose ist eine Reaktivierung des Herpes-Zoster-Virus und geht i.Allg. mit starken neuralgischen Schmerzen einher. Meist lokalisiert sie sich am Rumpf, manchmal auch im Gesicht. Sie kann nur auftreten, wenn Du schon mal Windpocken hattest. Das, was Du beschreibtst, hört sich eher nicht danach an...

Viele Grüße,

E2rd7beerex825


Hallo Dare

Ich glaube auch nicht, dass es eine Gürtelrose ist. Mein Vater hatte letzhin eine ganz schlimme Gürtelrose. Zuerst Unwohlsein, kein Appetit und Gliederschmerzen. Dann kam der Ausschlag, nur halbseitig, linke Brust, Arm und die linke Seite des Rückens. Sah echt schlimm aus. Zum Teil ca. 5 cm Durchmesser Pusteln, stark entzündet auch rundherum und nässend und sehr schmerzhaft. Mit Medi, Salbe und Abdecken kam dann innert einigen Tagen Besserung. Aber die Nervenschmerzen sind leider geblieben. Er ging zu spät zum Arzt und bei alten Leuten seien die Schmerzen kaum mehr weg zu bringen...

Könnte es in Richtung Neurodermitis gehen, hört sich fast so an wie ich es mal hatte.

Mein Tipp: Geh zum Arzt und hol dir Rat. - Gute Besserung!

dTaxre


Hallo und Danke für die antworten, hatte gestern netzwerkprobleme, deshalb reagiere ich erst jetzt, sorry!

@ harry

dieser ausschlag ist schon ziemlich unangenehm, jedenfalls seit er verkrustet und nässt. vorher hat es extrem gejuckt. es scheint aber gerade abzuheilen, allerdings ist ca. 1/4 des rückens mit narben bedeckt. windpocken hatte ich übrigens zweimal, zumindest wurden zweimal windpocken diagnostiziert. im alter von vier und nochmal mit 17.

LG

dare

dDarxe


@ erdbeere

das hört sich ja fürchterlich an! :-( neurodermitis ist möglich, als kind hatte ich mal diese diagnose erhalten, seit 15 jahren aber keine probleme mehr damit gehabt. es ist sogar wahrscheinlich, weil harnstoffcreme linderung bringt. dann ist das zeitgleiche auftreten mit dem anderen kram vermutlich zufall.

LG

dare

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH