» »

Zweimal Windpocken bekommen?

kaatharina-IdieD-grosxse hat die Diskussion gestartet


Huhu,

die Frage steht ja schon im Betreff: Kann man zweimal Windpocken bekommen? Eigentlich heißt es ja, dass das nur einmal geht und man dann lebenslang immun ist und höchstens Gürtelrose bekommen kann. Aber bleiben WP-Erreger immer gleich? Mutieren die nicht z.B. und können so erneut eine Infektion verursachen?

Vielleicht weiß da ja jemand was zu... Ich hatte auch zweimal Mumps, was man ja angeblich auch nur einmal bekommen soll und ich war sogar geimpft dagegen :=o

Da eine Kollegin grad Windpocken hat und ich eh momentan bei jeder Krankheit "hier" schreie und alles mitnehme, wüsst ich gern, ob mich das nu auch noch heimsuchen könnte...

Antworten
LTu+labixi


Ich hatte als Kind 2 Mal Windpocken.

Das 1. Mal hatte ich sie nicht sehr stark aber das 2. Mal umso heftiger.

Normalerweise ist man nach den Windpocken lebenslang immun aber man kann es anscheind nochmal bekommen wenn der Körper keine Antikörper entwickelt hat oder so..

k/atharin3a-die-gxrosse


Und Mutationen des Erregers z.B. sind nicht möglich? Ich mein, das ist über 20 Jahre her, dass ich WP hatte, da kann sich ja einiges auf dem "Markt" getan haben...

Es würde immerhin erklären, warum ich mich seit ner Woche totkratzen möchte :-/

Bsea{teq7x2


Es kann durchaus sein das man ein zweites mal Windpocken bekommt,wenn es das erste mal nicht richtig abgeklungen ist .Eine Guertelrose juckt nicht ist eher sehr Schmerzhaft,sie beginnt mit Starke Rueckenschmerzen an und dann kommen die Pocken die echt brennen und weh tun.Es kommt dadurch das die erreger der Guertelrose die Nerven angreifen.Ich wuerde auf jeden Fall mal den Koerper unter Kontrolle halten und die Stellen die jucken gut nachsehen.

SvGiHrly


ich hatte windpocken sogar drei mal! das letzte mal mit 11...das war richtig ätzend^^

MZich6a 1804


Unsere Tochter hatte auch 2x Windpocken. Das erste mal nur ca. 10 Stück - vor allem an den füßen. Beim 2.Mal dann über 600. Der Kinderarzt meinte, dass es verschiedene Stämme von Windpocken gäbe und dass unsere Kleine eben nicht genügend Antikörper entwickelt hätte weil sie sie beim ersten Mal nur leicht hatte.

HWa}rryx513


Da eine Kollegin grad Windpocken hat und ich eh momentan bei jeder Krankheit "hier" schreie und alles mitnehme, wüsst ich gern, ob mich das nu auch noch heimsuchen könnte...

Es ist unwahrscheinlich, aber nicht gänzlich auszuschließen. Bei ca. 95 % der Menschen mit einmal durchgemachter Windpockenerkrankung besteht eine lebenslange Immunität, d.h. "nur" bei etwa 5 % wäre wegen fehlender Antikörper eine erneute exogene Infektion denkbar. Das Varizella-Virus (HHV3) persistiert natürlich nach stattgefundener Infektion lebenslang in den Nervenenden, d.h. eine Reaktivierung z.B. durch Immundefizite führt dann zur Gürtelrose (Herpes Zoster), an der man auch mehrfach erkranken kann.

k+a!thar0ina-di)e-xgrosse


Und kann Gürtelrose durch erneuten Kontat zu jemandem verursacht werden, der an Windpocken erkrankt ist? Bzw. kann man jemanden mit Windpocken anstecken, wenn man selber grad Gürtelrose hat?

m=aryDsuxe


ja, sofern der andere noch keiner windpocken hatte kann der sich am zoster anstecken.

FTrau Di<ngxens


Ich habe Gürtelrose bekommen, weil beim Kinderarzt ein Windpockenkind im Wartezimmer saß :-(

F1rau DinLgexns


äh, ich vergaß, ich hatte als Kind Windpocken!

FfrPau DmingBexns


wie geht es Dir Katharina??

kgath\arcina-=di7e-gxrosse


Mich juckt es zwar immer noch wie nix gutes, aber ich denke Windpocken sind es nicht und für Gürtelrose ist es zu großflächig...

F'rau{ 7DinHgens


Hast du es schon mal mit Fenistil versucht?

kTathari!na-dUie-gxrosse


Das kann ich mir ja schlecht auf den halben Körper schmieren... Ich hab Optiderm, das geht großflächig ganz gut und wenn es einzelne Stellen sind, wie z.B. der Ausschlag an meinen Händen, dann nehm ich ganz rabiat Cortisonsalbe...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH