» »

Angst vor Schweinegrippe (Sammelfaden)

H\anna/-Marxia


Nochmal etwas zur Schweinegrippelüge: [[http://www.mmnews.de/index.php/200908153569/MM-News/Die-Schweinegrippe-Luege.html]]

C=yarxa


das klingt aber wirklich nach sehr science fiction.

also wenn das wirklich so sei, dann gute nacht :-/

1. Teil: [[www.youtube.com/watch?v=5_R5EHn9lOY]]

2. Teil: [[www.youtube.com/watch?v=NdVSytKCC78]]

aIgenKt00


Das Problem bei der neuen Grippe ist niciht primär die Gefährlichkeit (obwohl ich persönlich jeden Grippevirus für einen potentielen Killer halte) sondern die rasche Verbreitung. Um sich die echte Grippe einzufangen muss man schon viel pech haben, aber wenn s ich die SG weiter so rasch verbreitetet könnte man sie sich in einen paar Wochen oder Monaten einfangen wenn man nur auf die Straße geht. Hissige Experten bei uns in Österreich gehen davon aus, das es bis März eine fast 100 Pronzentige Durchseuchung geben wird.. Ich hatte schon mal das Verngügen einen echten Grippe Virus zu haben, und das war kein Spaß, möchte das deshalb noch ungern nochmal durchstehen. Deshalb werde ich mich so gut wie möglich vor der SG Grippe schützen, höchstwarscheinlich auch dür die Impfung aber da bin ich mir nicht ganz sicher. Man sollte sich hier im Forum zu einem gemäßtigten Ton einigen. Wir sollten uns darauf einigen, das die SG vielleicht nicht der Super Killer Virus der alles Leben auf der Welt vernichten kann, aber er ist auch nicht so harmlos, das nur Leute mit einem Schwachen Immunsystem gefährdet sind. Beide Infos sind falsch, die neue Grippe stellt durchaus eine Gefahr da, und sie sollte nicht ins Lächerliche gezogen werden. Wir sind doch hier alle unter Erwachsenen und es sollte deshalb eine Meinungsfreiheit herrschen. Die Geeimpften und die Impfgegner sollten sich gegenseitig respektieren, und man sollte nicht versuchen dem anderen seine Meinung aufzuzwingen. Ich persönliche bin ja eher für die Impfung, warte aber noch etwas ab, bis ich mich endgültig entscheide.

CByarxa


ich wäre mir nicht so sicher, das die sg sich schneller verbreitet als eine normale influenza. dafür fehlen einfach fakten, denn 1. werden schon lange nicht mehr die infizierten gezählt, geschweige denn verdachtsfälle genauer untersucht, noch werden jedes jahr die influenza-erkrankten in eine statistik aufgenommen...

ich denke es macht den eindruck einer raschen verbreitung weil es ständig zu hören ist.

ich will jetzt nichts runter spielen, bin selber eine, die auf den medienrummel total anspringt und mich und meine tochter lieber gestern als morgen impfen lassen würde.. aber mit diesem impfstoff :-/

F`la%me79


Hissige Experten bei uns in Österreich gehen davon aus, das es bis März eine fast 100 Pronzentige Durchseuchung geben wird..

kann ich mal nen Link dazu haben.

F5lamYe7x9


Cyara

dem stimme ich zu.

ich glaube hier auch keinen Zahlen mehr.

Eben aus deinen genannten Gründen. Es werden nur noch sehr wenige Tests gemacht, woher haben die dann laufend die Zahlen? Jeder grippaler Infekt, der mit Fieber einhergeht, ist seit Wochen die SG...

Andersherum - so hast du´s auch geschrieben- es wird dieses Jahr sicher keine saisonale Grippe geben, weil ja alle, die krank sind- die SG haben. So hat die normale Grippe ja gar keine Chance dieses Jahr. :-/

aEgentx00


Eine Impfung ist immer ein Risiko für den Körper. Auch bei den gestesten Impstoffen gibt es den oder einen anderen armen Tropf der einen Impfschaden davon trägt. Sich tote oder fragementierter Kranksheiterreger spritzen zu lassen ist immer mit einem Risiko verbunden. Nur die Frage ist was jetzt riskanter ist.. Keiner kann vorhersagen wie der Körper auf den HN1 Virus reagieren wird. Die Fehlinformation das nur alte und schwache Meneschen gefährdet sind glaube ich nicht ganz, es hat auch schon dutzende gesunde Menschen durch den Influenza Virus erwischt. Wie das bei SG ist kann ich nicht sagen, aber dort ist es sicher nicht anders. Es muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Nur die richtige Entscheidung gibt es da nicht. Man hat die Wahl entweder sich infizieren z zu lassen oder sich zu impfen. Beides ist mit Risiko verbunden. Sich bis März in Quarantene zu begegen geht leider nicht, aber das wäre der einzig 100prozentige Schutz vor dem Virus.. Egal wie man sich entscheidt, ins lächerliche ziehen sollten man den Virus nicht und die Lage gut weiter verfolgen.

a@gSent0x0


[[http://oesterreich.orf.at/kaernten/stories/401032/]]

Ich weiß nicht du damit genau zum Artikel kommst.

F1lamex79


agent

danke @:)

M8essazggio


Hissige Experten bei uns in Österreich

Hiesige Experten?

Experten

oder

Experten, die im Interesse der Pharmakonzerne ihre Meinung in den Medien abgeben?

War 17 Jahre mit einem Apotheker verheiratet, ein bisschen Einblick wurde mir gewährt. ]:D

Ich mache da einen großen Unterschied und versuche als kritischer Mensch/Patient hinter die Kulisse der klugen Statements zu schauen.

Wenn ich nur ansatzweise Geld- und nicht Gesundheitsinteresse wittere, macht mich das sehr nachdenklich.

a]gen[t00


Ich denke nicht, das es eine Lüge ist, das es in meiner Heimtstadt keine HN1 freie Schule gibt,und bis es die hiesige Uni erwischt ist es nur eine Frage der Zeit. Das ich da als Student leichte Bedenken habe, dürfte wohl verständlich sein.

Fsla[me79


agent

ich habs gefunden :)* aber im Zusammenhang klingt das natürlich auch gleich wieder anders und für mich nicht besonders dramatisch (hast du aber sicher auch nicht sagen wollen damit)

Vorallem find ich das recht objektiv betrachtet

Auch aus der Landessanitätsdirektion heißt es, dass keinerlei Grund zur Besorgnis besteht. Die Schweinegrippe habe einen milden Verlauf. Auch sei jetzt die übliche Zeit für Infektionserkrankungen. Ein Anstieg der H1N1-Fälle sei also normal und auch zu erwarten.

So ist es ja auch. Es gibt jedes Jahr Grippewellen. Dieses Jahr wird "nur" die saisonale durch die Schweinegrippe abgelöst/ersetzt und wie schon erwähnt- es wird keine genaue Zahlen mehr geben, denn keiner unterscheidet zwischen Sg und saisonaler Grippe. So ist es gewollt. Wenn es tatsächlich eine Killergrippe wäre, wäre man akribisch und sehr gewissenhaft und würde jeden Verdachtsfall genau prüfen um dann mit 100% Genauigkeit sagen zu können : XXXX Leute sind an SG erkrankt und im Gegenzug dazu sind XXX an saisonaler grippe erkrankt.

a0g^ent0x0


Mein Körper hat so seine Probleme mit einem echten Influenza Virus, hatte erst eine echte Grippe, aber die hat mich 2 Wochen meines Lebens gekostet, weil ich ganze 2 Wochen brauchte bis ich wieder ganz fitt war. Deshalb möchte ich das ganze ungern nochmal erleben, und möchte mich deshalb so gut wie möglich schützen. Wirklich dramtisch ist es natürlich nicht Flame, ich bin nur vorsichtig.

M;iss+Melli


Grade hab ich gelesen das eine 15 jährige gestorben ist , sie hatte den virus und davon ne Herzmuskelentzündung.. Gut das kann aber nach jeder grippe passieren, kenn selber eine 18 jährige der das letztes jahr passiert ist die starb.. :-/

Aber wie gesagt runterspielen würd ich die grrippe auch nicht...

a]geXnt00


Nein herunterspielen sollte man die Grippe wirklich nicht, aber das machen ohnehin nur die Leute die das Glück hatten noch nie eine echte Grippe zu bekommen. Ich würde das nie tun, hatte ja wie ich bereits sagte "Erfahrungen" mit einer echten Grippe gehabt. Eine solche Infektion kann schnell aus der Kontrolle geraten, und ohne Medizinische Hilfe kann sowas schnell tödlich ausgehen. Diese Kompikationen haben schon vielen jungen vorher gesunden Menschen das Leben gekostet. :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH