» »

Angst vor Schweinegrippe (Sammelfaden)

sychinatt*erQguschxe


Ich weiß nicht mal ob es überhaupt Leute gibt die beides überlebt haben? Bin ja kein Arzt, nur bei einer Grippe scheinen diese Komplikationen das gefährliche an dieser Krankheit zu sein, wo schon viele gestorben sind. Und es könnte durch aus sein, das es ein paar Leute gibt die beides überlebt haben.

Würdest Du Dich dann bitte zukünftig erst einmal erkundigen, bevor Du solche Dinge behauptest? Mach mal die Gegenprobe: Von wie vielen Fällen weißt Du, daß jemand die Kombination dieser beiden Erkrankungen nicht überlebt hat?

l#upYitixta


Meine Mutter hat das schon in den 50er Jahren überlebt..

aVgenxt00


lupitita Ich habe immer nur von meiner Meinung geschrieben. Ich habe nie behauptet das meine Anischt die einzige Warheit ist. also von verbeiten von falschen Infos kann beim besten Willen keine Rede sein. Wie du bereits gesagt hast, bin ich ein Laie, und meiner Meinung nach, sieht es eben so aus das es sehr gefährlich ist bei einer SG Grippe Infektion noch Komplikationen zu kriegen. Aber nochmal für Alle, das sieht nur für mich so aus. Das ist meine persönliche Meinung, die ich nicht wissenschaftlich untermauern kann.

l]upitaita


Ich weiß nicht mal ob es überhaupt Leute gibt die beides überlebt haben?

Und warum weißt du es nicht? Weil du es nicht wissen kannst UND weil du kein Arzt bist. Ich versteh gar nicht, was diese Verbreitung von Halbwahrheiten eigentlich soll. Ich meine, was wollt ihr jetzt machen, wenn ihr wisst das eine bestimmte Anzahl an Menschen an einer Krankheit stirbt? Schreiend im Kreis laufen??

l{it~tlbe-widtch


@ agent00

ich denke das Beste und Sicherste für dich wird sein, du desinfzierst dein Haus, lagerst Lebensmittel für ein halbes Jahr ein inkl. Getränke, studierst per Internet und meidest Menschenansammlungen, dazu noch die Impfungen und du wirst "ohne eine Komplikation" davon kommen...

Lass doch einfach die Kirche im Dorf - diese Schwarzmalerei...ich versteh das nicht wirklich...

l-ittle -xwitch


und hast alles überlebt...

s:chnatteJrgxusche


Ich habe nie behauptet das meine Anischt die einzige Warheit ist. also von verbeiten von falschen Infos kann beim besten Willen keine Rede sein.

Die Einschränkung, daß es nur Deine Ansicht sei, habe ich in der Behauptung

Die Herzmuskelentzündung bei der 15 jährigen, ist ja eines der klassischen Todesurteile bei einer Gripperkrankung, neben einer Lungenentzündung zb.

zwar nicht finden können. Aber laßt uns das mal einfach vergessen. Ich denke, Du hast inzwischen verstanden, daß das Unsinn war.

angeMnt00


Wie gesagt kann vom verbreiten keine Rede sein, das ist nur meine Meinung,die ich aus den österreichischen Medien habe. Bei uns gab es bisher nur leichte Fälle, oder eben ein paar Schwere. Von den Schweren Fällen sind schon zwei gestorben, und die anderen schweben noch zwischen Leben und Tod. Und aufgrund dieser Infos habe ich eben meine Meinung geschrieben. Ich wollte nichts verbeiten. Aber jetzt genug davon. Ich habe schon verstanden das meine These zum Glück falsch ist.

E.rdbeiere23


@ missimelli:

Ich hatte eine HME nach einem gezogenen Weißheitszahn...da sind dann keime gewandert....lag damals 3 wochen im krankenhaus, danach ein halbes jahr schlappi zu hause, danach war alles wieder okay.

sicher ist eine HME eine gefährliche erkrankung......allerdings gibt es wahnsinnig viele menschen, die das mal haben/hatten- agent, die stehen natürlich nicht alle in der zeitung, genau wie nicht alle schweinegrippeinfizierten in der zeitung stehen! berichtet wird von den wenigen, die dran sterben oder auf intensiv liegen, ja. aber nur weil das die sind, von denen du liest (weil über sie geschrieben wird, weils "spektakulär" ist), sind das laaaaaange nicht die einzigen;)

Hiexe ZXaiUdxa


Die Frau, die in Deutschland nach der Impfung gestorben ist, war über 60 Jahre alt (genaues Alter habe ich jetzt nicht mehr im Kopf), hatte einen Herzschrittmacher und bereits zwei schwere Herzinfarkte hinter sich. Sie starb an einem Herzstillstand. Es gibt überhaupt keinen Anhaltspunkt, dass das mit der Impfung zusammenhängt. Es wurde sogar von Ärzten schon ausgeschlossen. Den Herzinfarkt hätte sie höchstwahrscheinlich ohne die Impfung genauso bekommen. Das sollte man auf keinen Fall als Beweis dafür ansehen, dass die Impfung tödlich sein kann.

sechna{tteYrgu}sc_hxe


Niemand wird an dieser Impfung sterben. Immer sind die Vorerkrankungen schuld. Mit der Impfung wird der Organismus geschwächt, um durch die Selbstheilung gestärkt aus diesem Prozeß hervorzugehen. Wenn er dadurch zu schwach werden sollte, um mit den Vorerkrankungen fertig zu werden, ist das doch höchstens ein dummer Zufall.

c!ait(hlinxn


Schnattergusche,

btw, haben dir die links denn geholfen? In punkto Virenverstaendnis?

Caithlinn :-)

sVchnVattxerguscxhe


Ich habe hier gerade mal die letzten 15 Seiten zurückgeblättert. Da konnte ich keine Links von Dir finden. Ein verlinktes Video wird im Browser nicht übertragen und hat beim Download 0 Byte.

Beim Bild des Bakteriophagen habe ich so wie Du Quelle, Skalierung und anderes vermißt. Bei der Suche danach bin ich auf einen weiteren Punkt gestoßen, der meine Skepsis noch verstärkt anstatt sie zu beseitigen. Da war dieses Bild von H1N1 vom CDC. Ich habe es mir auf der [[http://www.cdc.gov/media/subtopic/library/diseases.htm Originalseite]] angesehen und dabei bemerkt, daß dort bei keiner einzigen der 10 Darstellungen von Viren eine Skalierung angegeben ist. Die 11 Bilder von Bakterien auf der gleichen Seite haben diese Angabe. Die Skala einzublenden wäre aus technischer Sicht kein Problem, wenn es originale mikroskopische Aufnahmen sind. Das weißt Du sicher genau so gut wie ich. Du hattest nach meinem beruflichen Hintergrund gefragt. Das ist die Medizintechnik, speziell die bildgebende Diagnostik. Was für Bilder sind es also? ???

tuobi8x1


@ schnattergusche

Niemand wird an dieser Impfung sterben. Immer sind die Vorerkrankungen schuld

Das kann man ja auch andersherum betrachten.

Niemand wird an der SG sterben. Immer sind Vorerkrankungen Schuld. *:)

Da die Langzeitfolgen (z.b. Autoimunkrankheit usw.) befürchtet werden, wäre es für alle besser auf die Impfung zu verzichten.

CRyarxa


war heute wegen einer anderen geschichte beim arzt und hab ihn gleich mal auf die sg-impfung angesprochen.

sie hält es für richtig sich impfen zu lassen, grund: sie hat jetzt schon sehr viele grippe kranke, zwei davon auch schon ins krankenhaus einliefern lassen müssen, und sie hat den eindruck, dass die sg ansteckender ist, als die influenza war.

hmmm,

kommt man denn irgendwie auch an einen anderen impfstoff ran außer an pandemrix, wenn man ihn notfalls selber zahlt? wohl eher nicht oder

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH