» »

Angst vor Schweinegrippe (Sammelfaden)

tBojbi81


Hier mal zum nachdenken.

Aus der mexikanischen Tageszeitung "La Jornada"

Pandemie der Profitg(e)ier

Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Menschen an der Malaria, die ganz einfach durch ein Moskitonetz geschützt werden könnten. Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Mädchen und Jungen an Durchfallerkrankungen, die mit einer isotonischen Salzlösung im Wert von ca. 25 Cent behandelt werden könnten. Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

Die Masern, Lungenentzündungen und andere mit relativ preiswerten Impfstoffen heilbare Krankheiten haben jedes Jahr bei fast 10 Mio. Menschen den Tod zur Folge. Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

Aber als vor einigen Jahren die famose "Vogelgrippe" ausbrach, überfluteten uns die globalen Informationssysteme mit Nachrichten. Mengen an Tinte wurden verbraucht und beängstigende Alarmsignale ausgegeben. Eine Epidemie, die gefährlichste von allen! Eine Pandemie!

Die Rede von der schrecklichen Krankheit der Hühner ging um den Globus. Und trotz alledem, durch die Vogelgrippe kamen weltweit "nur" 250 Menschen zu Tode. 250 Menschen in zehn Jahren, das sind im Durchschnitt 25 Menschen pro Jahr. Die normale Grippe tötet jährlich weltweit ca. 500.000 Menschen. Eine halbe Million gegen 25 !

Einen Moment mal. Warum wird ein solcher Rummel um die Vogelgrippe veranstaltet? Etwa, weil es hinter diesen Hühnern einen "Hahn" gibt, einen Hahn mit gefährlichen Spornen ? Der transnationale Pharmariese Roche hat von seinem famosen Tamiflu zig Millionen Dosen alleine in den asiatischen Ländern verkauft. Obgleich Tamiflu von zweifelhafter Wirksamkeit ist, hat die britische Regierung 14 Mio. Dosen zur Vorsorge für die Bevölkerung gekauft. Die Vogelgrippe hat Roche und Relenza, den beiden Herstellern der antiviralen Produkte milliarden-schwere Gewinne eingespült. Zuerst mit den Hühnern, jetzt mit den Schweinen.

Ja, jetzt beginnt die Hysterie um die Schweinegrippe. Und alle Nachrichtensender der Erde reden nur noch davon. Jetzt redet niemand mehr von der ökonomischen Krise, den sich wie Geschwüre ausbreitenden Kriegen oder den Gefolterten von Guantanamo. Nur die Schweingrippe, die Grippe der Schweine?

Und ich frage mich ..., wenn es hinter den Hühnern einen großen Hahn gab, gibt es hinter den Schweinen ein "großes Schwein"? Die nordamerikanische Firma Gilead Sciences hält das Patent für Tamiflu.

Der größte Aktionär dieser Firma ist niemand weniger als die verhängnisvolle Person, Donald Rumsfeld, der frühere Verteidigungsminister der US-Administration George W. Bushs, der Urheber des Irak-Krieges. Die Aktionäre von Roche und Relenza reiben sich die Hände, sie sind glücklich über die neuen Millionen-Gewinne mit dem zweifelhaften Tamiflu.

Die wirkliche Pandemie ist die Gier, die enormen Gewinne dieser" Gesundheitssöldner". Wir sind nicht gegen die zu treffenden Vorbeugemaßnahmen der einzelnen Staaten. Aber wenn die Schweingrippe eine so schreckliche Pandemie ist, wie sie von den Medien angekündigt wurde, wenn die Weltgesundheitsorganisation um diese Krankheit so besorgt ist, warum wird sie dann nicht zum Weltgesundheitsproblem erklärt und die Herstellung von Generika erlaubt, um sie zu bekämpfen? Das Aufheben der Patente von Roche und Relenza und die kostenlose Verteilung von Generika in allen Ländern, die sie benötigen, besonders in den ärmeren, wäre die beste Lösung.

p8ump_k]i/nhead


womit sich mal wieder die frage stellt, wie unabhängig unsere zeitungen wirklich sind.

oder im umkehrschluß, wieviel geld sie von der pharmaindustrie kassieren für eine solche berichterstattung, wie wir sie bereits ein halbes jahr über uns ergehen lassen müssen.

ähnliche zusammenhänge (rumsfeld usw...) wurden auch schon bei der vogelgrippe aufgezeigt, hat auch damals irgendwie schon niemanden interessiert.

es ist sicher zu einfach, pauschal auf die pharmaindustrie einzudreschen, jeder hat vermutlich schon mal von medikamenten profitiert, der eine mehr, der andere weniger.

aber der inzwischen alljährliche hype um grippeviren - unabhängig vom gerade aktuellen namen - ist trotz allem extrem geschmacklos, vor allem auch aus den von tobi81 aufgezeigten gründen.

es gibt schlimmere krankheiten als die grippe, an welchen viel mehr menschen sterben, weil es keinen interessiert. weil die gewinnspanne für die pharmakonzerne einfach nicht hoch genug ist.

a*gentE0x0


tobi81 Deine Ausführungen sind zum Teil richtig, nur unteschätzen sollte man eine Grippe trotzdem nicht. Und das die Vogelgrippe nicht so schlimm eingeschlagen hat, liegt nur daran, das sich der Virus nicht so leicht übertragbar ist. Eine Mensch von Mensch Infektion wurde zum Glück nicht beobachtet. Mit einer Lethalität von fast 50 Prozent würde ich den Virus als laie nicht wirklich harmlos einstufen. Die Infos haben aus dem Internet und stammen von einen Virologen, also einen Experten.

Was man von der neuen Grippe halten soll ist mir nicht ganz klar. Da gibt es so viele unterschiedliche Meinungen, und welche jetzt stimmt und welche nicht, lässt sich nur schwer sagen. Aber mometan scheint es zum Glück eher so, das der Virus zwar potentiel gefährlich ist, aber das ist der normale Grippe Virus auch.

M{anfnNxRW


Hmm... also ich denke, dass die ganze Pharma-Industrie - wie so ziemlich alle Unternehmensbereiche - ziemlich raffgierig ist. Gewinne, Gewinne, Gewinne lautet da das Maximum.

Aber dennoch glaube ich nicht an irgendwelche Verschwörungstheorien. Auch glaube ich nicht, dass die Pharmaindustrie die ganzen Medien beeinflusst. Die Medien wollen auch verdienen... und was man gut aufbauschen kann kommt da doch sehr gelegen.

Dennoch darf man auch nicht vergessen, dass die Pharmaindustrie dafür sorgt, das es vielen kranken Menschen viel, viel bessser geht. Menschen vielfach vor dem Tod bewahrt. Bei aller berechtigter Kritik an die Pharmaindustrie. Aber die Weltpolitik machen sie ganz sicher nicht.

Vielleicht sollte man es mal so sehen. Jeder Unternehmer kann nur so lange am Markt bleiben, wie seine Produkte gute Ergebnisse erzielen. Für die Pharmaindustrie heisst das, das ihre Produkte - also Medikamente - Wirkung zum Guten zeigen müssen. Sonst kauft es keiner mehr. Genau wie man schlechte Autos nicht kauft oder schlechte Waschmaschinen.

Die ganzen Pharmaunternehmen stehen im Wettbewerb. Und nur das was gut und erschwinglich ist, wird sich durchsetzten. Da unterliegen auch die Pharmakonzerne den ganz normalen Gesetzen des Wettbewerbs.

Also hört auf hier von Verschwörungstheorien zu labern. Das ist absolut, wirklich absolut dumm und lächerlich.

C|hxe


Hab gerade gelesen, daß man nach der Impfung nicht autofahren darf/soll...

das hab ich ja noch nie gehört. warum das denn?

Das stand in unserer Tageszeitung, da war eine ganze Seite mit Infos dazu.

Begründet wurde es mit möglichen Nebenwirkungen wie einer möglichen Reaktionsverlangsamung.

Ich werde aber morgen danach fragen, bevor ich mich impfen lasse,

Dies ist ein offener Punkt, der nicht auf dem Informationsblatt vermerkt wurde.

Ja - daß ich Pendler bin, ist für mich ein weiterer Grund, die Impfung vornehmen zu lassen.

Falls sie im Betrieb umgeht, würde ich sie bei einer Ansteckung mit nach Hause bringen.

Die jährliche Grippeschutzimpfung hab ich auch immer gut vertragen.

Cvhe


Also hört auf hier von Verschwörungstheorien zu labern. Das ist absolut, wirklich absolut dumm und lächerlich.

Das Nennen der Zusammenhänge finde ich weder dumm noch lächerlich!

Mann sollte diese Tatsachen schon kennen - und kann sich (wie ich) dennoch für die Impfung entscheiden.

Ksars|ten Sxk.


Ich bleibe wegen die Schweinegrippe ruhig, besser Hygiene und Vorsichtigkeit sind der beste Schutz.

Schließlich will ich mir keine Nano RFID Chips mit einimpfen lassen :=o

MRa{nbnN~R-W


Kann nur jedem raten sich impfen zu lassen. Dann seit ihr geschützt und die Diskussion hat ein Ende. Schweinegrippe gibt es nicht mehr. Danke Pharma-Konzerne.

Danke, das ihr innerhalb kürzester Zeit wirkungsvolle Impfstopfe zur Verfügung gestellt hat.

Und ich bleibe bei meiner Meinung. Nicht die Impfung ist die Gefahr, sondern die Schweinegrippe.

Warum ist die Schweine-Grippe, oder "Neue Grippe" so gefährlich? Wer es immer noch nicht rallt. Diese Grippe bringt auch vollkommen gesunde und junge Menschen um.

Was die saisonale Grippe nicht tut.

Wird hier spätestens im Dezember los gehen. Und dann jeder wissen.

Und dann haben die ganzen Verschwörungstherorien keinen Sinn mehr. Will sich jeder in Panik nur noch impfen lassen will. Das was in den USA gerade passiert. Kommt hier her....

Die Schweine-Grippe ist grausam.

Wird viele gesunde Deutsche umbringen.

Ihr werdet sehen. H1N1 ist keine normale Grippe.

Ich rechne mit H1N1 mit 100.000 toten Deutschen.

Kann nicht verstehen, warum man sich nicht picksen lässt.

tiobi8x1


Die jährliche Grippe fordert jedes Jahr weit mehr Tote als es die SG bisher getan hat. Das kann man doch nun wirklich überall nachlesen. Wer das ignoriert, dem ist echt nicht mehr zu helfen. 100.000 Tote? So ein Schwachsinn.

Aber ja, so was in der Art werden uns die Medien sicher in den nächsten Wochen weiß machen wollen, glaubt denen nichts.

Aber ok, wer sich Gift spritzen will und nen tollen NanoChip oben drauf, wer die Langzeitfolgen wie Autoimmunkrankheiten, Antriebslosigkeit usw. ignoriert soll halt zum Arzt laufen und sich den Mist spritzen lassen.

Hier und in anderen Medien wurde ja nun schon mehrfach vor den Risiken gewarnt, wer die Warnungen ignoriert ist selber schuld bzw. zu verblendet um die Wahrheit zu erkennen. Aber warum gerade bei der SG so ein Wirbel gemacht wird kann mir immer noch niemand sagen wo doch die "normale" Grippe viel gefährlicher ist, was die Todesfälle der letzten Jahre deutlich belegen.

F;la:me7x9


Die Schweine-Grippe ist grausam.

Wird viele gesunde Deutsche umbringen.

Ihr werdet sehen. H1N1 ist keine normale Grippe.

Ich rechne mit H1N1 mit 100.000 toten Deutschen.

DU rechnest damit? Wow dann bist du ja weiter als alle Experten :)^ :)^ :)^

Aber da es deiner Ansicht nach nur Deutsche betrifft, werd ich wohl noch auswandern und eine andere Staatsangehörigkeit annehmen :)z :)z :)z

axgKendt0x0


Tobi81 und Mann NRW Eure Thesen sind sehr ammusant. Nano Chips, was für ein Unsinn, habe selten so gelacht. Das mit den hohen Oopferzahlen halte ich für glaubwüriger,als den SCI Unsinn von Tobi, aber auch das ist sehr uwnarscheinlich. So gefährlich ist der Virus zum Glück auch nicht. Todesfälle wird es sicher geben, und es werden sicher auch Gesunde dabei sein, aber so ein extremes Gemetzel wird es wohl hoffentlich auch nicht werden. Das hoffe ich zumindest. :=o

mMolly2/00x9


@ MannNRW

Kann nur jedem raten sich impfen zu lassen. Dann seit ihr geschützt und die Diskussion hat ein Ende. Schweinegrippe gibt es nicht mehr. Danke Pharma-Konzerne.

Kannst Du das bitte mal unterlassen?

Ich frage mich, wer Du bist, hier irgendwelche Ratschläge zu geben, was jeder einzelne zu tun hat. Du hast Dich für die Impfung entschieden, und dies scheint für DICH die richtige Entscheidung gewesen zu sein.

Also überlasse BITTE den anderen auch Ihre Entscheidung was sie tun oder was sie nicht tun. Ich würde den Teufel tun, jemanden zur oder gegen die Impfung zu raten, das RISIKO das ich mit meiner Meinung falsch liegen würde ist mir zu groß und unverantwortlich.

Für mich wäre es ein Desaster, jemanden von was zu überzeugen und sich später womöglich raus stellt das es der falsch war. Wer gibt einem das Recht dazu, wir sind keine Ärzte, Virologe oder sonst wer, der wirklich das Wissen um diese Problematik hat.

Ich kann mir nicht vorstellen, das es bei Dir anders ist, Du liest etwas bildest Dir Deine Meinung und meinst der allwissende zu sein. Ich finde Deine Aussagen einfach nur anmaßend, weitere Kommentare dazu behalte ich lieber für mich.

pqump*kin,h@ead


Die Schweine-Grippe ist grausam.

Wird viele gesunde Deutsche umbringen.

Ihr werdet sehen. H1N1 ist keine normale Grippe.

Ich rechne mit H1N1 mit 100.000 toten Deutschen.

mit verlaub: blödsinn!

Ich würde den Teufel tun, jemanden zur oder gegen die Impfung zu raten, das RISIKO das ich mit meiner Meinung falsch liegen würde ist mir zu groß und unverantwortlich.

yepp... :)^

impft euch oder lasst es bleiben, mir doch egal... ;-D

ich mache es wie jedes jahr und lass mich nicht gegen die grippe impfen.

und erst recht nicht gegen zwei grippen... :-/

und das sicher nicht, weil ich angst vor spritzen hätte, wäre hinderlich als blutspender... ;-D

hGe}idiz69


Kann nur jedem raten sich impfen zu lassen. Dann seit ihr geschützt und die Diskussion hat ein Ende. Schweinegrippe gibt es nicht mehr. Danke Pharma-Konzerne.

hm. im mdr viseotext stand heute, dass 2 menschen in thüringen nach der impfung gestorben sind. einer ohne u eine mit vorerkrankungen.zusammenhänge werden noch geprüft

bin total verunsichert

rgube>ttxe


ich will ja nicht unken ,

aber ich kenne einige pharmazeuten die bei dem konzern arbeiten , der

pandemrix herstellt und die mitarbeiter lassen gescchlossen NICHT impfen.

warum wohl..... :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH