» »

Angst vor Schweinegrippe (Sammelfaden)

Smyddnexy


MissMelli

Ich bitte Dich @:), dieser Text des Links ist doch nicht ernst zu nehmen, wie übrigens viele andere auch nicht, die in irgendwelchen Blogs gepostet werden. Wo sind die Quellenangaben?

M\issDMe`lli


sydney

das war ja nur ein beispiel... ;-D Weiss ja das das ein blöde ARtikel ist.. aber in punkt 12 haben sie es auch gesagt heut und bei rtl.de steht auch was drüber...

S6ydnxey


MissMelli

Na dann ist ja gut ... ;-D @:)
Aber ich finde auch bei RTL den Umgang mit Meldungen oft genug nicht allzu seriös... :-/

MailsstMelli


Ja meinst du? Am besten man schaltet im winter jetzt alles aus.. Radio und Glotze.. Bist du geimpft?

p/umpksinhexad


hab das mit der mutation in der ukraine bisher auch nur aus nicht als wirklich seriös zu bezeichnenden quellen erfahren.

ist auch bisher in keinen einigermassen glaubwürdigen quellen zu finden...

ist daher noch sehr fraglich, schrieb ich heute morgen auch schon, denke ich.

@ christinaO:

der spiegel ist sicher auch keine medizinische fachzeitschrift, ohne frage.

aber doch 'ne ganze ecke glaubwürdiger als das schundblatt mit den vier großen buchstaben, denke ich. ;-)

CDhevyvladxy


Toll. jetzt geht es meinem Magen wieder besser - jetzt hab ich Halsweh und kaum noch Stimme :-/

T+iBmja7x2


Miss Melli:

das Krankheitsbild deiner Kinder entspricht exakt dem meines Sohnes - und er wurde positiv auf Schweinegrippe getestet. Das Erbrechen soll wohl bei Kindern typisch sein bei SG!

In unserem Landkreis weigern sich inzwischen fast alle Ärzte zu testen, weil es überhand nimmt! Der hiesige Kinderarzt läßt schon am Telefon abwiegeln und man darf gar nicht mehr kommen. Meine Schwägerin wurde heute von der Sprechstundenhilfe beschimpft "ich kann das Wort Schweinegrippe nicht mehr hören, erwähnen Sie dieses Wort nicht mehr...." dabei war sie nur besorgt um ihr 10 Wochen altes Baby!!!!!!!!!!!

Mein Mann geht morgen auch wieder arbeiten, obwohl der Arzt diese Woche noch Quarantäne für uns alle angeordnet hat, aber sein Chef hat ihn zurückgepfiffen! Wir sind auch alle seit Freitag mittag KERNGESUND, es hat sich niemand bei meinem Sohn angesteckt obwohl wir intensiven Kontakt haben!

Fnl)ame7x9


ich kanns auch echt nicht mehr hören...Schweinegrippe wird sicher das Unwort 2009 ;-D

das find ich heftig

ich kann das Wort Schweinegrippe nicht mehr hören, erwähnen Sie dieses Wort nicht mehr...." dabei war sie nur besorgt um ihr 10 Wochen altes Baby!!!!!!!!!!!

aber irgendwie versteh ich sogar die Sprechstundenhilfe :)_ ich denke mal, sie bekommt 1000 Anrufe in der Stunde. Aber trotzdem ist es doch klar, dass man sich als Mama Sorgen macht. Schließlich sind es ja die anderen, die einen derart verunsichern :)_

Mal was anderes:

Auf BRISANT (ARD) kam heute, dass wohl einige an der Impfung verstorben sind- nicht nachweislich an der Impfung,. aber allesamt unmittelbar danach und alle an einem Herzinfarkt. Nun steht die Impfung im Verdacht, Herzinfarkte zu provozieren.

"Lustig" fand ich die Aussage: "Keine Panik, die Verstorbenen hatten allesamt Vorerkrankungen oder waren chron. krank"

Wie verrückt ist das denn? Ich denke,chron. Kranke und die mit Vorerkrankungen sollen zuerst geimpft werden? !!

Also ist es doch eigentlich egal, ob man als "Kranker" an der Impfung (oder eben einen Herzinfarkt) oder an der SG stirbt.

Mir fehlen die Worte ....und ich kann ´s auch bald echt nicht mehr hören.

Erst Panik- lasst euch impfen!!

Dann rennen alle zum Impfen und dann - Achtung, XX viele sind nach der Impfung an einem Infarkt gestorben.

Wat denn, haben sie genug verimpft? Brauchen keine Impfwilligen mehr?? %-| %-|

bXilogi


mein freund hatte am mittwoch an karneval evtl kontakt mit schweinegrippeviren. Bis heute, also nach 1 Woche hat er keine Symptome, außer ein wenig schleim im hals. ich bin risikopatient für schweinegrippe, da ich unter extrem starkem asthma leide. mein arzt hat ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ich sehr vorsichtig sein muss. Kann mein Freund mich theoretisch noch anstecken? habe sorge, dass er das virus hat und einfach nur nen sehr milden verlauf aufweist. reichen die 7 tage, die wir uns jetzt nicht gesehn haben, um eine ansteckung auszuschließen? wäre dankbar für einschätzungen.

ciarxja


Hatte ja vor ein paar Tagen hier berichtet, wie ich von einem Vertretungsarzt ziemlich blöd abgewimmelt wurde, als ich mit unserer Tochter zu ihm kam.

Unsere Tochter hatte typische Symptome der SG. Aber der Arzt meinte nur, es wäre alles nur Panikmache und schickte uns mit einem Attest zur Schulfähigkeit wieder nach Hause. Am nächsten Tag bin ich mit ihr dann nochmal zu unserem richtigen Hausarzt, der das alles etwas ernster nahm.

Endlich liegt nun das Ergebnis vom Abstrich vor. Es ist doch die SG!!! Von wegen Panikmacherei....Ich bin so was von sauer auf diese bekloppte Vertretungspraxis. Obwohl wir zur Risikogruppe gehören wurden wir dort nur belächelt und schon fast als doof hingestellt. Und wenn ich daran denke, wie meine Tochter hustend im Wartezimmer bei den übrigen Patienten gesessen hatte, schwillt mir echt der Kamm....die freuen sich bestimmt jetzt auch über die SG.

Inzwischen geht es unserer Tochter wieder gut. Der Rest der Familie hat sich aber nun auch angesteckt. Mein Mann und ich sind so langsam wieder auf dem Weg der Besserung. Unser Sohn hat immer noch mit der SG zu kämpfen....

Na ja, immerhin haben wir uns jetzt das Impfen gespart.

Mmiss_Melxli


timja

na dann kann ich ja annehmen das meine Tochter und mein sohn das evtl. schon hatte.. dann hätte ich sie ja nicht impfen lassen müssen.. Mir kam das erst so die letztenm TAge in den Sinn das es das eben gewesen sein könnte.. sie bekam ja recht plötzlich Fieber... erst klagte sie über kopfweh.. dann hatte sie erst mal paar stunden hohes fieber.. und auf einen Schlag erbach sie immer wieder.. und sie war so schrecklich müde.. so kannte ich sie gar nicht.. bin 3 tage nur zum Arzt gefahren mit ihr.. Dann wars wieder mal gut, dann ging am nächsten tag wieder weiter mit Brechen und wieder fieber.. Es war einfach nicht zuzuordnen was es war und es einfach nur "komisch".

Das war Ende September... da war aber hier noch nicht soviel mit SG... aber man weiss es ja nicht genau, vielleicht grassierte das schon die ganze zeit bei uns .. der halbe Kindergarten war nämlich leer zu der zeit und alle waren krank..

F-lavme79


miss melli

so wars bei uns auch.

erst Grippesymptome mit Fieber (aber nicht soo hoch, sondern das höchste war 38,8). Dann wars gut und urplötzlich fängt sie an mit Brechen- im viertel StundenTakt...die halbe Nacht.

Dann wars 2 Tage halbwegs OK und dann nochmal 3x gebrochen- wieder urplötzlich.

Dann wars gut.

Der KIA sagte: Scharlach und dann bei dem Erbrechen, Magen- Darm Infekt.

Und wie gesagt, ich hatte dann eine starke Erkältung (aber kein Fieber) und als die Kleine die 2.nacht erbrochen hatte,gings mir dann am Folgetag auch echt mies. Übelkeit, Schüttelfrost, aber kein Fieber (37,6).

Am nächsten Tag gings dann wieder besser, aber es ich war noch ein paar tage sehr müde und schlapp. Dann wars wieder gut.

Beim Doc war ich selbst aber nicht.

Komisch, gell?

p4a*pula


Nach überstandener Schweinegrippe ist man nicht immun!! Die kann man immer wieder kriegen!!

_Pnepxi_


Erst Panik- lasst euch impfen!!

Tja, nicht nur das. heute allein heute 56 neue Krankschreibungen in der Schule. Hier diagnostiziert kein Arzt mehr. Unsere Sekretärin wollte beim Gesundheitsamt Desinfektionsmittel ordern, und sie wurde "runtergeputzt", sie solle sich nicht so anstellen, es sei doch nur ne normale Grippe :-o

Es ist aber nicht normal. Ja, im Winter fehlen immer wieder mal vermehrt Schüler, aber zur Zeit, sind Klassen mitunter nur noch mit 30% besetzt. Hier in Brandenburg schließt keine Schule, wir haben ja auch viel weniger Infektionen, als anderte Bundesländer - klar, wenn niemand mehr diagnostiziert.

Ich bin so sauer. In meinen Augen haben sich alle Beteiligten unglaubwürdig gemacht. Meines Erachtens war von Anfang an niemand daran interessiert, eine Pandemie zu verhindern. Das begann damals mit dem unverständlichem Nichtreagieren an den Flughäfen (man hätte ja im April aus Mexiko oder USA kommend in Kurzquarantäne zur Sicherheit gebracht werden können o.ä.) bis hin zu den chaotischen Situationen jetzt in der Schule. Keine Ahnung, wie das woanders aussieht, aber ich habe so einen Krankenstand noch nicht erlebt (bin mit Referendariat schon sechs Jahre im Dienst)

Ich lasse mich nicht impfen. Meinen Sohn und meine Tochter auch nicht. Ich finde dass alles grotesk :-(

_;nepkix_


Ich finde dass alles grotesk

ein s gibts umsonst für meine Wut ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH