» »

Angst vor Schweinegrippe (Sammelfaden)

tqo$gepxi


sogar dem 6-jährigen kind einer userin hier im faden gings doch schnell wieder gut

Das Kinder mit Krankheiten, vorallem mit Fieber, viel besser umgehen können als Erwachsene

Outchi, ob du dir das vorstellen kannst ist mir ehrlich gesagt wurscht ;-D Es ist nunmal so & ich halte meinen Arzt für ziemlich kompetent. In welcher Ortschaft verläuft es denn "brutal schlimm"?

Die Fälle sind stark und gehen oft mit einer bakteriellen Infektion einher. Vorallem dieses mild kann ich nicht mehr hören. Wer definiert denn mild?

GNougrmexta


Mich wundert es, dass in der Schule meiner Tochter nur 2 SG-Fälle aufgetreten sind ( ja, und auch die verliefen "mild". Die Mädels waren nach einer Woche wieder in der Schule) und sich keine weiteren Kinder angesteckt haben.

tUogBepxi


Also an mir hat sich auch keiner angesteckt, trotz engem Kontakt..

Maö-chtmegernxSub


Ich kenne nun wieder aus meiner direkten Umgebung "milde" (getestete!) Fälle. Es ist eine Kinderfeier gewesen (die Kids haben SingStar gespielt und dabei alle am gleichen Mikro "genuckelt"). Die Kinder sind ALLE ausnahmslos in der Folgewoche erkrankt. Eines lag im KH, die anderen wurden zu Hause behandelt und mit ihren Familien für eine Woche unter Quarantäne gesetzt.

Von meiner Freundin der Sohn (einer der Gäste halt) hatte 2 Tage 40 Fieber, danach ging es ihm immer besser und nach einer Woche war der wieder komplett hergestellt.

Der Rest der Familie (immerhin auch 5 Personen), hatte erwiesen die SG, hatte aber kaum Symtome. Meine Bekannte beschrieb es als: "wie, wenn man wetterfühlig ist", ein Druck im Kopf und platt. Sie meinte, wenn sie jetzt nicht wüsste, dass es die SG ist, hätte sie ncht von Krankheit gesprochen.

Also: es geht den Anderen die versuchen hier etwas zu glätten nicht um Eure konträren Ansichten, die sollten in so einem Faden auch vorhanden sien, damit man sich zwischen den Polen eine Meinung bilden kann, aber um Euren Ton (togepi + MissMellie). Der ist weder freundlich, noch hilfreich, da lesen halt viele gleich nicht mehr weiter ....

Also wollte nur sagen: ja es gibt "milde" Fälle und nicht wenige

MHiss1Melxli


togepi

ich lass es jetzt auch... Hab jetzt kapiert das du er ultimative Experte in Sachen SG bist...

Und danke auch das du uns hinstellst das wir alles aus der Zeitung "nachbrabbeln", so wie du es nennst.. Ich bin der Meinung du brabbelst alles deinem Arzt nach, ab gut..

Die milden Fälle bei mir in der KLinik sind meistens sehr kleine Kinder ober Babys.. Wo es keine Therapiemöglichkeit gibt... die werden nämlich oft vorsorglich ins KH eingewiesen um es besser zu beobachten.

_Tne7pix_


Moin,

Mein Sohn hat die erste fieberfreie Nacht hinter sich. Dafür ist das Bett nass. Er hüstelt. Aber als echten Husten würde ich das immer noch nicht beschreiben Ansonsten ist er extrem quengelig und liegt auch lieber irgendwo rum im Haus.

Ich habe heute Knochenschmerzen und meine Augen sind geschwollen. Muss aber auch sagen, dass ich langsam richtig erschöpft bin. Erst die Windpocken, dann eine Woche Arbeit, dann diese Grippe, ich brauch mal ne Pause {:(

Das Wetter ist auch besch*** Hab den Eindruck, der Wind macht Platz für den ersten Schnee.

Ich wünsch euch Gesundheit :)*

M;issMexlli


gourmeta

Bei uns an der Schule gab es in einer KLasse auch 3 Fälle.. das waren aber die einzigen bisher und denen ging es auch schnell wieder gut.

Es ist auch eine große Schule und die fälle waren schon vor 3 wochen..

Im Kindergarten gabs bisschen mehr.. Denk aber die Dunkelziffer ist größer da kaum noch getestet wird.

ICh war grad mit meimem Sohn beim Meningokokken impfen und ich hab meinen KA gefragt wieviel schwerere fälle er schon hatte mit der SG.. er meinte nur 2 bisher , bei der normalen Grippe wären es aber oft deutlich mehr..

er rät auch weiterhin bei Kindern unter 3 vom impfen ab ohne Vorerkrankungen.

Mdis+sMe=lxli


nepi

da du sagtest du findest 2 tage 39 fieber nicht mild.. Bei dem hohen Krankheitspensum das Kinder so haben im Alter von 0-6 finde ich das allerdings mild... @:) Vor allem wenn nichst anderes dazu kommt außer bisschen Schnupfen.

Es gibt Kinder die stecken 40 fieber ohne Probleme weg.. meine Tochter ist auch so ein kind.. die rennt damit noch rum..

Das muss man immer individuell sehen..

ICh hab 2 kinder, die sind in der Regel einmla im Monat krank.. grad seit der Kindergarten zeit..

Da sehe ich persönlich es schon als mild wenn man mal 2 tage fiebert um die 39 grad und nichts anderes dazukommt.

Und bitte, warum hältst du nur mit meinen Ton vor? ICh weiss nicht ob du dir die die ganzen Beiträge von togepi auch durchgelesen hast.

findest du das sie netter war?

ICh wünsch euch gute Besserun! @:) {:(

Cmhri*stixnaO


Mal Schweingrippe hin oder her. Meiner Meinung nach war es früher auch schon so, dass Leute gerne von sich behauptet haben "Ich hatte eine Grippe", obwohl sie nur eine ordinäre Erkältung hatten. Das Problem ist meiner Meinung nach älter als die SG, dass Leute sich gerne selber irgendwas schlimmeres andichten. Sonst ist die Geschichte ja auch gar nicht wert zu erzählen. Wen interessiert schon ein "ich hatte einen Schnupfen"?

Ich vermute nur, dass sich solche Leute unter Umständen ein Eigentor schießen, weil sie dann glauben sie wären nun immun. Weil sie die SG ja schon hatten. Wenn es aber - wie wohl in vielen Fällen der Fall - nur ein normaler Erkältungsinfekt war, dann sind sie nicht aus dem Schneider :|N

lDittle_-witxch


Ich denke, der Unterschied zwischen "Grippalem Infekt" sprich einer stinknormalen Erkältung und der "Influenza" = Grippe ist gravierend....das kann jeder Laie feststellen.

Grippe: hohes Fieber, Gliederschmerzen (und ich meine damit, dass selbst die Bettdecke auf der Haut oder der Schlafanzug weh tut) Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit.....etc.

Grippaler Infekt: Schniefnase, Husten aber auf keinen Falle hohes Fieber, viell. erhöhte Temperatur...

tTogexpi


Genau darum geht's, der halbe Thread behauptet, dass die Schweinegrippe verläuft wie ein Schnupfen.

lRit"tle-wixtch


Ich denke, die leichteren Fälle gibt es auch - es gibt nichts was es nicht gibt, aber in den meisten Fällen ist Grippe eben Grippe und die ist echt ätzend...weiß ich aus eigener Erfahrung.. {:(

_Rnepxi_


Der Husten wird stärker. Ich fange jetzt an, Salbutamol mit dem Pariboy zu inhalieren.

Bitte drückt mir die Daumen, dass es nicht schlimm wird :-(

lviCttleY-wit[cxh


@ nepi

probier es doch mal mit Bronchicum Tropfen und wirklich viel trinken, warme Sachen.... @:)

MNissqMelli


christina

ich hatte auch schon eine echt Influenza... das war natürlich schon etwas anderes als eine normale erkältung..

hatte auch 4 tage fieber und bronchitis zum abwinken mit grüne Bröckelchen beim Husten... Hab dann meine Tochter damals angesteckt die dann auch in die Klinik musste mit 2 jahren weil es ihr total sclecht ging und sie nichts mehr getrunken hatte und immens fieberte..

Aber das ist eben das, es war damals keine SG, nur ne normale grippe. Die verläuft eben auch oft mit Komplikationen, nicht nur die SG...

nepi

weleda hustensaft ist auch recht gut... versuch den mal.. @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH