» »

Angst vor Schweinegrippe (Sammelfaden)

k5leQinerm/utz


Ich habe zur Zeit und durch den bis dato milden Verlauf eher keine Angst. War sogar beim Japantag in Düsseldorf und hab mich gut amüsiert ohne Panikmache.

Wenn Du auch mal etwas mehr über die Schweinegrippe lesen magst dann kann ich dir diesen Artikel empfehlen: [[http://www.onmeda.de/aktuelles/im_fokus/schweinegrippe.html]]

T"raniquillo


Weidenfee

Ich hab mal kurz gegoogelt, dort sprechen mehrere Quellen von 20.000 Grippetoten in Deutschland im Jahr 2008.

Siehe z.B. das Abendblatt:

[[http://www.abendblatt.de/vermischtes/article203028/20-000-Grippetote-in-Deutschland.html [[www.abendblatt.de/vermischtes/article203028/20-000-Grippetote-in-Deutschland.html]]]]

@ weidenfee/Cha-Tu

Wie kommen diese Quellen auf solche hohen Zahlen?

Laut Gesundheitsberichterstattung des Bundes ([[www.gbe-bund.de]] ) gabs 2007 nur 11 Grippetote mit nachgewiesenen Influenzaviren, 2006 nur 3 Grippetote mit nachgewiesenen Viren (die werden nicht immer Labormässig untersucht)

J10-J11 Grippe-Sterbefälle

2004: 125

2005: 301

2006: 66

2007: 99

Ich stimmte maaik zu, Grippetote sind Phantomtote, niemand hat jemals davon gehört. Im Gegensatz zu Pneumonietoten, denn dass jemand an Lungenentzündung stirbt hört man öfters. Das Problem dabei ist, in der Statistik wird Pneumonie und Influenza in einer Zahl zusammengefasst:

J09-J18 Grippe und Pneumonie

hier sinds dann jährlich 17.000-22.000 Sterbefälle.

Kann ja sein daß die ganzen Quellen jetzt nun diese Zahlen hernehmen und als Grippetote ausgeben, das wär aber äusserst schlampig, denn bei genauerer Betrachtung fallen auf die Grippe jährlich nur 50-300 Sterbefälle!

Es gibt nun manche Experten, die behaupten daß tausende dieser Lungenentzündung-Sterbefälle durch eine Grippe verursacht wurden, was ja auch teilweise stimmt. Also entweder bakterielle oder virale Pneumonie, im Falle der Grippe also eine virale Pneumonie. Aber dann müssten ja zumindest die Viruspneumonien viel höher sein als die überall kolportierten 20.000 Grippetoten, da ja die Mortalität sicher nicht 100% sein kann, d.h. bei 20.000 (Pneumonie-)Grippetoten müsste es ja ca. 200.000 virale Pneumonien geben, wenn man von 10% Mortalität ausgeht. Aber Viruspneumonien gibts allerdings nur 3.000-5.000... Die große Frage ist also: Wie kann es 20.000 (Pneumonie-)Grippetote geben wenn es nur 3.000-5.000 virale Pneumonie-Erkrankungen gibt? Denn man kann ja schlecht an einer Krankheit sterben, die man gar nicht hat :-o

T@ranqXu!illxo


Interessant ist ja vor allem diese Statistik, Sterbefälle u.a. nach Familienstand ab 1998:

J12 Viruspneumonie /Sterbefälle

2004: 42

2005: 56

2006: 39

2007: 49

d.h. von den jährlich 3.000-5.000 Viruspneumonie-Diagnosen sterben ca. 1%, gottseidank viel niedriger als meine zugrundegelegten 10% Mortalität.

Das macht die Sache aber nicht leichter, denn wenn die Mortalität einer Viruspneumonie nur 1% beträgt, aber gleichzeitig bei 20.000 Pneumonietoten eine (Virus-)Influenza zugrundegelegt wird, müsste es ja hier mind. 2 Millionen Viruspneumonien geben jährlich in Deutschland, was ja totaler Humbug ist! :-o

Also kurzum, an den hohen Zahlen von tausenden Grippetoten jährlich in Deutschland ist was faul.

T\racnquixllo


Wahrscheinlicher ist folgendes Szenario:

Die Leute (meist über 80jährige bzw.Immungeschwächte) kriegen eine Grippe kommen ins Krankenhaus und werden dann mit den gefürchteten MRSA-Keimen/Bakterien infiziert, aufgrund fehlender Hygene in deutschen Krankenhäusern und sterben dann (bakterielle Pneumonie)

Aber ich glaube nicht so recht an dieses Szenario. Die Ursache warum die irrsinnig hohen Grippetodeszahlen falsch sein könnten seh ich eher in einer anderen Richtung, werde sie aber hier nicht äussern, weil sonst wieder zensiert wird und ich womöglich gesperrt werde und das will ich ja nicht weil wir uns doch lieb haben :)_

Wie auch immer, man dürfte doch trotzdem nicht die Grippe als Ursache heranziehen. Ursache wäre doch vielmehr die fehlende Hygene.

Wieso wird z.B. in Holland Krankenhauspersonal vor der Einstellung auf MRSA untersucht (und evtl. wochenlang in Quarantäne gesteckt), aber nicht in Deutschland?

M%aurixceBLN


Da kann ich nur zustimmen, viel wichtiger in Deutschland ist es die Krankenhaus-Hygiene zu verbessern. Komisch, dass das in Deutschland nicht funktioniert. In anderen Ländern gibt es an jedem Krankenhaus eine spezielle Abteilung bzw Personen, die sich nur darum kümmern multiresistente Keime ausfindig zu machen und einzudämmen. Dort wird auch jeder Patient bei Aufnahme daraufhin untersucht.

Ich würde auch keinem deutschen Arzt die Hand geben. An der sind mehr Keime als an der Türklinke einer öffentlichen Toilette. ;-)

mCaaixk


@ Tranquillo

ja danke für deine sachlichen Studien welche mich bestätigen. Ich habe es aus dem Bauch heraus vermutet das da etwas nicht stimmt.

Über das "warum" möchte ich auch keine weiteren Äußerungen mehr abgeben. Aber ich sehe aufgrund dieser Tatsachen schon Diskussionsbedarf.

T=ra,nquixllo


In Japan z.B. benutzt jemand der krank ist diese Schutzmasken und nicht jeder gesunde. Das nenne ich Rücksichtnahme, aber hier in Deutschland hustet und schnupft ja jeder wie er will in der Bahn oder sonstwo rum.

MauriceBLN

ist das gleiche wie z.B. in Mexiko-City. Die tragen die Schutzmasken aber nicht nur wegen Angst vor Infektion sondern auch wegen Smog.

Die Autoabgase führten zu einer neuen Art von Smog, der die Gesundheit der Bevölkerung bedrohte. In Großstädten wie Tokio gehören Atemmasken längst zum alltäglichen Straßenbild.

[[http://www.rbb-online.de/wissenszeit/faecher/politik/sendungen/menschen_im_smog.htmly]]

N1estvoXgel


aber hier in Deutschland hustet und schnupft ja jeder wie er will in der Bahn oder sonstwo rum.

MauriceBLN

Und Du trägst eine " Schutzmaske " ?

K^nac;kie


Das große Schwein ist über uns gekommen............... :)D

Nzest&vogxel


Weltweit sind es zurzeit 40.000 bestätigte Fälle mit 168 Todesfällen.

In Europa sind es über 3000 Fälle.

In Deutschtschland sind es über 250 bestätigte Fälle, von denen mehr als die Hälfte sich hier im Lande angesteckt haben.


Für die, die sich für die Zahlen interessieren.

*:)

CXasinCoPaxge


Schweinegrippe?

Hallo leute...

ich bekomme abends immer ein kratzen im hals das ich husten muss.. ich war schon beim arzt und der sagte bronchitis und gab mir ein medikament. Als ich ihn fragte warum ich abends huste sagte er tja keine ahnung ist halt so.. und mein kumpel hat auch bronchitis und der hustet nie!

Weiss einer was das sein könnte ? Schweinegrippe ohne schnupfen geht nicht oder ^^ ? bitte um beruhigung bin ziemlich paranoid!

C,asirnoPapgxe


Bitte ich kann sonst nicht schlafen...bin total paranoid

Amleonxor


Das ist keine Schweinegrippe und selbst wenn es eine wäre: Du bist hier in Europa und nicht in irgendeinem Slum.

C4asDinoPaxge


Was bedeutet das das ich in Europa bin?

A9leon.oxr


Das hier das Gesundheitswesen besser ist. Es gibt gut ausgerüstete Krankenhäuser, du lebst nicht unter miserablen hygienischen Bedingungen mit deiner Sippe in ner Wellblechhütte und bist gut ernährt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH