» »

Angst vor Schweinegrippe (Sammelfaden)

h%elop lxess


Das ist ein KlimaWECHSEL, Herzchen, der Klimawandel ist schon wieder was anderes.

Ähm, ja hupps ! Hab ja auch Klimawechsel gemeint ;-D

C$hrficsNo9c12345


USA Reise, tagelang krank: Schweinegrippe?

Moin zusammen, erstmal; ich hasse dieses Thema jetzt schon, auch wenn ich mich erst seit ner halben Stunde damit befasse. Diese Panikmache ist ja nicht zum aushalten. Aber hier erstmal meine Geschichte;

Ich war die letzten 2 Monate in den USA und in Canada. Bin vor gut ner Woche wiedergekommen. Einige Tage nachdem ich hier war wurd ich mit einem mal total krank. Innerhalt von n paar Stunden. Fing mit Schwächegefühl, Zittern und Fieber an. Am nächsten Tag dann starker trockener Reizhusten mit brennenden Bronchen, Appetitlosigkeit und leichter Durchfall.

Dann wurd's ein Tag etwas besser, dann n totalen Rückfall gehabt, Fieber bis 39,2°. 2 weitere Tage später, also jetzt, ist das Fieber weg, Husten wird auch langsam besser und das allgemeine Wohlbefinden wird besser.

Da ich die letzten 2 Monate keine Nachrichten geguckt habe und die Amerikaner eh als leicht hysterisches und panikmachendes Volk sehe, habe ich diesen ganzen Schweinegrippe-H1N1-Krimms Kramms gar nicht auf'm Radar gehabt. Nichtmal als ich krank wurde. Sonst wäre ich vielleicht doch mal zum Arzt gegangen... :-)

N Kumpel meinte dann heute spaßeshalber was von wegen Schweinegrippe. Ich hab's dann mal im Internet ein wenig nachgeguckt und festgestellt, daß es doch hauptsächlich in den USA verbreitet ist und sich die Symptome recht gut mit meinen decken.

Frage ist nun; Könnte es echt die "Schweinegrippe" gewesen sein, und vor allem; sollte ich trotzdem, auch wenn's mir jetzt wieder besser geht, nochmal zum Arzt gehen?

Letztendlich ist es doch ne ganz normale Grippe und wirklich lebensbedrohlicher als jede andere Grippe ist die doch nicht, oder? Gibt's da irgendwelche "Spätfolgen" oder sowas, wenn man's unbehandelt lässt?

Ich hab's ja auch ohne Arzt und Medikamente (bisher ;-) ) überlebt. Also einfach abhaken, oder doch nochmal mit nem Arzt drüber reden?

Grüße

p#aepulxa


Ob es die Schweinegrippe war, kann dir hier niemand sagen. Ich würde auch jetzt noch zum Arzt gehen.

JVeznebel


Natürlich solltest Du zum Arzt gehen. Soweit ich weiß, bekommt man im Flieger ein Infoblatt über die Symptome und dass man, wenn sich diese innerhalb von 7 Tagen nach der Rückreise aus den USA einstellen, beim Arzt untersuchen lassen soll und diesen gleichzeitig davon unterrichten soll, dass man im Ausland war. Dieses Blatt habe ich auch bekommen, als ich aus den USA nach Deutschland geflogen bin.

Ob es sich bei Deiner Krankheit um die Schweinegrippe handelt, kann nur durch eine Laboruntersuchung herausgefunden werden.

Gute Besserung!

CDhribsNo c123$4d5


Hm....nee....so'n Infozettel hab ich nie bekommen. Was bringt mir denn dann so'n Arztbesuch dann?

Bin irgendwie nicht so der Arzt-Fan. Vor allem ist jetzt erstmal Wochenende. Also dann gleich in's Krankenhaus morgen?

p>apuxla


Denk bitte auch an eventuelle Ansteckung deiner Mitmenschen!

s9cXhaf^i


Ich fliege am 5.8. nach England und mir ist auch nicht wohl bei dem Gedanken :-/ Wenn ich es bekomme, ok, aber ich hab was Wichtiges vor 3 Tage nach der Rückkehr und da kann ich das nicht gebrauchen und hab etwas Angst :-/

MOaur^iJceBLxN


Also wenn das so plötzlich anfing mit hohem Fieber etc., dann spricht das schon für eine echte Grippe. Und wohl auch die Schweinegrippe.

Spätfolgen können nur auftreten, wenn durch Bakterien verursachte zusätzliche Infektionen nicht richtig behandelt wurden. Wie bei jeder anderen Grippe eben auch.

Geh auf jeden Fall mal zum Arzt und informier auch die Menschen, mit denen du Kontakt hattest. Ist nur fair.

Aber irgendwie Frage ich mich, wieso du nicht früher auf Grippe gekommen bist? Gerade weil doch die Infektionszahlen rasant steigen....Man darf damit eben nicht leichtfertig umgehen.

Und die Leute am Ballermann regen mich auch auf, stecken sich absichtlich an und bringen dann den Mist nach Deutschland.

C4hrisNocN12x345


Ich hab dieses ganze Thema halt üüüberhaupt nicht auf der Rechnung gehabt. Wenn ich ein Bewusstsein, wie ich es jetzt habe, vor 2 Tagen gehabt hätte, wäre ich auf jeden Fall sofort zum Arzt gegangen.

l`enaimexni


hört sich schon nach ner echten grippe an und ist ja tatsächlich naheliegend durch deine reise. ich finde du solltest zum arzt gehen auch wenns dir besser geht, denn du könntest ja auch leute angesteckt haben mit einem schlechteren immunsystem bei denen es ganz anders verlaufen könnte. wenn du tattsächlich träger der viren bist, müssen deine kontaktpersonen benachrichtigt werden. damit sie im falle von einer infektion rechtzeitig zum arzt gehen können. also ich würde es wissen wollen!

spätfolgen können wie bei einer "normalen" grippe ausfallen. schone dich einfach bis es dir wieder richtig gut geht und dann sollte auch alles gut sein!

l>eHnimxeni


was willst du jetzt tun? fühlst du dich denn jetzt besser?

C!hrisNoXc1x2345


Hm... beunruigt mich das ganze jetzt doch, je mehr ich darüber nachdenke....auch wenn ich die in der Nacht nicht tot umfallen werde, tendiere ich gerade fast dazu mal eben ins Krankenhaus zu fahren. Bis Montag wollt ich auf keinen Fall warten, und ob ich nun jetzt da hinfahre, oder morgen, is dann auch egal.

lQenimpenxi


na dann los jetzt! sicher ist sicher!:)^

aber sag gleich am empfang bescheid, das sie dementsprechend auf dich reagieren können, das du keinen ansteckst!

wohnst du in der stadt? uniklinik in der nähe?

C2hris(Noci1234x5


Stadt, Hamburg, mit'm Auto dauert's 5 Minuten. Na...ich denke sooo hochansteckend werd ich nicht sein..... :-)

C.hrisN.oc1x2345


Nebenbei; was ist denn eigentlich dann zu erwarten? Einmal Blutabnehmen, n paar Tage warten, und dann Nachricht bekommen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH