» »

Angst vor Schweinegrippe (Sammelfaden)

Mvarc-Waus-xEssen


Es ist absolut nicht notwendig sich wegen Schweinegrippe sich impfen zu lassen. Die meisten werden bis dahin den Schweinegrippe-Virus schon gehabt haben, ohne es zu merken... Die Schweine-Grippe ist ein sich verdammt schnell verbreitender Virus.. Aber gefährlich ist er nicht. Ist nur Medien-Gelaber.

H1olabiienxe


:)z

s?chnatnter/gusxche


@ Marc-aus-Essen

Was die Schweinegrippe betrifft. Da unterhalten wir uns doch nur um ne wirklich harmlose Erkältung. Wird KEIN gesunder Mensch dran sterben.

Ich finde es schade, daß Du Deine teilweise guten Argumente durch solche zur Polemik tendierenden Aussagen entkräftest.

Bei einer Erkältung wehrt sich der Körper gegen Bakterien, die ihn mit ihrem Stoffwechsel negativ beeinträchtigen. Bei einer Grippe, auch bei der Schweinegrippe, wehrt er sich gegen die Fehlinformation auf einer der DNS ähnlichen Säure, die Virus genannt wird. Das ist nicht mehr so eine "harmlose Erkältung".

A2nonymxa1


Ehm, seit wann werden denn Erkältungen durch Bakterien verursacht ???

Woviel ich weiß, werden die genauso durch Erkältungs-Viren hervorgerufen, wie auch grippale Infekte oder eine wirkliche Grippe. Nur sind es eben unterschiedliche Viren.

Wobei ich jetzt auch nicht weiß, wo genau die jeweiligen Grenzen liegen bzw. wann ein Virus als Grippe-Virus bezeichnet wird. Insofern finde ich bei einer im allgemeinen doch eher mild verlaufenden Erkrankung (wie der Schweinegrippe) die Frage durchaus berechtigt, ob das jetzt eine wirkliche Grippe ist, oder nicht eher ein grippaler Infekt.

Bei meiner letzten Grippe (ist schon etliche Jahre her) lag ich wirklich eine gute Woche krank im Bett, und fühlte mich auch danach noch für ein paar Wochen schlapp. Was ja bei der Mehrzahl der Fälle der Schweine-Grippe offensichtlich nicht der Fall ist.

H?erbGstwxind11


[[http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/37576/Experten_warnen_vor_Risiken_von_Schweinegrippe-Impfungen.htm]]

MNeridi!anxe


Meine persönliche Meinung:

...............wir haben es mit einer völlig neuen Übertragungsart zu tun. Die Schweinegrippe wird im Gegensatz zu allen bisher bekannten Krankheiten über die Medien verbreitet :)z ;-D :)z

sdtorGmtrHoLoCper2x1


@ delay

WORD! :)

man kann sich auhc unnötig verrückt machen -

neben Schweinegrippe gibts außerdem noch die Gefahr vor einem Atomkrieg, anderen Säuchen, oder einem Asteroid-Einschlag :=o

s'chnaUtBterguMschxe


@ Anonyma1

Ehm, seit wann werden denn Erkältungen durch Bakterien verursacht ???

Du hast Recht, sie werden auch durch Viren verursacht. Grippale Infekte werden kaum von Erkältungen unterschieden, denn Viren sind (fast?) immer im Spiel.

M?arc-aurs-Essxen


@ schnattergusche

Ne, das ist nicht wahr. Auch die meisten Erkältungskrankheiten, eigentlich fast alle, werden durch Viren verursacht. Deshalb kritisiere ich ja auch, das bei jedem kleinen Hüsterchen und Schnupfen, Fieber gleich Antibiotika verschrieben werden. Absolut sinnfrei.

Was die Schweine-Grippe betrifft. Sie verläuft in 99,9% der Fälle absolut harmlos. Da sollte man gar keine Medikamente geben. Weder Antibiotika (was eh nicht helfen würde) noch Tamiflu und das ganze Pharma-Zeugs.

Und der Impf-Wahn, der gerade als Sommerloch-Thema in den Medien verbreitet wird... unnötig. Was wird da für eine Panik gemacht.

Die EU-Kommission rechnet mit 1 Millionen Schweinegrippe-Fälle bis zum Beginn des Winters in der Europäischen Union. Das ist grad mal 1/500stel der gesamten EU-Bevölkerung. In Prozenten ausgesprochen 0,2 Prozent.

Da wird ein großer Wirbel um nix gemacht. Der hier schon erwähnte Ausdruck der "Medien-Grippe" ist durchaus gerechtfertigt.

Eine echte Pandemie sieht ganz anders aus. Eine echte Pandemie ist ein Todes-Virus, der überall auf der Welt richtig viele Tote bringt.

So wie z.B. die Lungenpest. Die Chinesen wissen schon, warum sie ne ganze Stadt abriegeln. Wenn dieser höchst ansteckende Virus sich weiter verbreiten sollte. Da ist die Schweine-Grippe nen Kindergeburtstag gegen.

FCl(yeexr


Alles nur Panikmacherei damit die Pharmaindustrien später an dieser Sache verdienen.

Ich kann euch nur sagen haltet die Finger von solchen Impfungen fern denn diese sind viel schlimmer als das Virus selbst. Z.b wird durch so ein Menschliches eingreifen das mutieren dieses Viruses begünstigt und das sage nicht nur ich sondern auch viele Professoren.

PQunixca85


Hab mir darüber bisher keine Gedanken gemacht und werde ich auch nicht.

Bin eh gegen Grippe geimpft....

FVlyexer


Ich habe definitiv keine Angst aber das liegt wohl daran das ich ewig lebe :=o

M{arc-a}us-E[ssxen


@ Punica85

Gegen welche Grippe bist Du denn geimpft? *lol* wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Klappe halten.

P&u)nica=8x5


Geh mich hier nich so an ja!

Das zeigt nur dass mir die Sache egal is und ich mich da nich reinstresse. Man kann auch aus allem ein Problem machen %-|

sUchnatt,erg+usxche


Das zeigt nur dass mir die Sache egal is und ich mich da nich reinstresse.

Welche Grippe ist Dir egal? Ich finde, man sollte keine auf die leichte Schulter nehmen. Aber "Schutzimpfungen" helfen nur gegen die entsprechenden bekannten Viren. Die Chance, daß bei der bekannten Mutationsfreudigkeit der Viren das beimpfte erneut auftritt, scheint mir sehr gering zu sein. Welcher Stress führt zu einer Impfung, um sich wieder entspannen zu können?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH