» »

Angst vor Schweinegrippe (Sammelfaden)

tReHrioxs23


@ Melli

Ja also ich habe es sehr gut vertragen. Meine Mutter arbeitet beim Zahnarzt und hat sich auch impfen lassen. Auch bei ihr keine Probleme. Ich kenne die Leute vom Gesundheitsamt ganz gut. Sie haben seit Montag an die 150 Leute geimpft und keine einzige Rückmeldung über Nebenwirkungen. Die Ärztin meinte Fieber bis 39,5 und Kopfschmerzen wären noch total normal, da der Körper sich ja mit der Grippe quasi auseinander setzt. Aber auch diesen Fall hatten sie noch nicht. Das einzige ist wie gesagt der leicht schmerzende Arm. Tennisspielen kann man ein paar Tage nicht ;-) Kinder sagte die Ärztin, vertragen die Impfung noch besser als Erwachsene.

M8isseMellxi


terios

das problem ist nur das grade mein 1jähriger noch nicht geimpft wird von meinem Kinderarzt, der verweigert die mir weil er sonst gesund ist.

Meine tochter ist 5 und ich hab es eigentlicvh vor nächste woche machen zu lassen... Zumindest bei mir, meinem Mann und meiner Tochter.

Meinen Kleinen kann ich ja noch recht gut schützen, ich geh mit ihm halt nicht unter Menschen oder einkaufen..

Ich hoff wir vertragen es auch gut... bibber.. :-o

t`erioxs23


Ja bei dem Kleinen ist das sicher noch nicht nötig. Ansonsten wünsch ich euch viel Glück. Die Ärztin hat von Kollegen gehört, dass es ein paar Leute gibt, die sich nach der Impfung etwas müde fühlen. Aber damit kann man denke ich leben. ;-D

h\ypocxhon


[[http://www.arznei-telegramm.de/zeit/zeit_a.php3]]? mehr sag ich nicht.

K5etzer)ixn


Hat jemand mal Zahlen gelesen, wieviele Leute sich deutschlandweit schon haben impfen lassen?

s1chnwatteirgujsxche


@ biljana-joy

das problem liegt auch darin das ich an bulimie erkrankt bin und meine abwehr naja wenn überhaubt eine da ist wohl kaum funtioniert,krieg echt angst....

Was würdet ihr machen soll ich sie montag wieder zur schule schicken ???

Du kannst Deine Tochter nicht wegsperren. Wenn es hr besser geht, sollte sie wieder zur Schule gehen. Denn dann hätte sie die Krankheit bereits überwunden. Wahrscheinlich ist sie viel widerstandsfähiger als Du. Achtet zu Hause auf Hygiene, damit Du Dich nicht ansteckst. Denn wir können die Viren auch übertragen, ohne selbst zu erkranken. Das trifft auf jeden Menschen zu. Wenn Du jemanden wegsperren solltest, dann eher Dich selbst in Quarantäne. ;-)

Wegen der Bulimie bist Du sicher in Therapie. Aber die Folgen lassen sich nicht einfach ausknipsen. Achte auf ausreichend Schlaf und trink möglichst viel Wasser. So kannst Du unter den gegebenen Umständen die Reste Deines Immunsystems unterstützen. Was Dir längerfristig hilft, weißt Du ja.

Ein wichtiger Punkt zur Stärkung des Immunsystems ist auch ein ausgeglichenes Nervenkostüm. Nehmt Euch so viel Zeit zum Kuscheln wie ihr könnt. Entspannende Musik, ein heißer Früchtetee, und miteinander reden. Du wirst dabei auch merken, wie Deine Tochter Dich stärkt ohne sich selbst zu schwächen.

_#neqpiD_


HINTERGRUND ZU WIRKVERSTÄRKERN

Die Londoner Datamonitor-Group, die Marktanalysen erstellt und sich selbst als eine der weltweit führenden Beratungsfirmen bezeichnet, erläutert in einer Pressemitteilung Strategien zur Entwicklung und Vermarktung von Impfstoffen:

"...Datamonitor geht davon aus, dass die konservative Haltung der FDA gegenüber neuen Adjuvanzien wahrscheinlich anhalten wird und eine relevante Hürde für die Entwickler von Adjuvanzien bedeutet. ... Die beste Strategie, die Chancen für eine Zulassung eines neuen Adjuvans zu verbessern, ist, auf Indikationen mit hohem, aber bislang unbefriedigten Bedarf zu zielen, für die keine anderen Impfstoffe zur Verfügung stehen."1

Dieser Strategie folgen die Impfstoffhersteller offensichtlich hierzulande. Konventionelle, also wie die üblichen saisonalen Grippeimpfstoffe produzierte Schweinegrippeimpfstoffe, sind nicht vorgesehen. Dies wird den Firmen leicht gemacht, da Gesundheitspolitiker bei ihren Bestellungen nicht auf der Produktion optimal verträglicher Vakzinen bestanden haben.

1 Datamonitor: Will Swine Flu provide proving ground for vaccine adjuvants? Press release, 24. Sept. 2009

ich finde das soooo mies, dass so mit der gesundheit der leute gespielt wird.

warum machen wir das nicht so wie in usa?

(ich hab aus dem link von hypochon zitiert,)

c8aiuthlixnn


MissMelli,

das verstehe ich dann aber nicht, du schreibst

und danach evtl. die normale grippe impufng.. wobei ich da keine angst habe vor.. die verläuft bei kindern meist nicht so dramatisch schwer..

Die Schweinegrippe ist doch im Enfeffekt nichts anderes als eine "normale" Grippe... auch bei einer "normalen" Grippe sterben eine Menge Leute...

Schaut mal hier hinein: [[http://www.verbraucherschutz.sachsen-anhalt.de/hygiene/sarsinfluenza/Hongkong.pdf]] das war zwar schon 2004 aber ziemlich aktuell und kann u.U. auch ein paar Fragen beantworten...

Caithlinn :-)

_Inepxi_


@ cathlinn:

aber du siehst doch, dass die infektionsrate (meinetwegen auch praxisindex) in der 43. kalenderwoche bei allen bisherigen "wellen" gegen 0 tendiert.

wenn die daten parallel zu den üblichen erkrankungstälern und gipfeln verlaufen, dann steht uns ja wirklich im januar/februar/märz das totale chaos bevor :-|

cqai\thlOinxn


Naja,

hier in Uk wurde immer propagiert, dass die "Welle" im Herbst/Winter hoeher werden wuerde... aber die "Konsultationsinzidenz" ist ja ein Wert fuer alle akuten respiratorischen Erkrankungen (ARE), d.h. das kann ja auch sein, dass Leute einfach besorgter sind, und eher zum Arzt gegen... es stimmt schon, dass es wieder mehr bestaetigte SG (Schweinegrippe, eigene Abkuerzung) Faelle gab, aber es gab nicht "mehr" Todesfaelle.... [[http://ecdc.europa.eu/en/healthtopics/Documents/091030_Influenza_AH1N1_Situation_Report_0900hrs.pdf]] dies ist ein taegliches Update ueber die neuen und bisherigen Faelle der SG....

Caithlinn :-)

F^latmex79


Ich kenne die Leute vom Gesundheitsamt ganz gut. Sie haben seit Montag an die 150 Leute geimpft und keine einzige Rückmeldung über Nebenwirkungen

ich denke, es geht auch weniger um die direkten Impfnebenwirkungen, sondern was der Impfstoff auf längere Zeit in unserem Körper anrichtet... da ist mir das Risiko doch zu groß.

Was nutzt es mir, wenn ich die SG nicht bekomme (die man mit hoher Sicherheit überlebt) aber dafür in 2,3,4,5 jahren Krebs, MS oder sonst was? DAS hat doch bisher keiner getestet.

_#neGpi_


@ caithlinn:

aber da gehts doch nur um H1N1 oder?

Und nein, es gab eine Statistik für alle ARE´s und dann noch eine die davon echte Grippefälle waren.

@ flame79:

wolltest du mir nicht den link schicken mit den 88 Toten der saisonalen Grippe? Mach das mal bitte, ich hab das bis jetzt nicht finden können.

Danke

_-nepxi_


ich überlege ernsthaft, ob ich mich jetzt doch impfen lasse. ich hab schon respekt vor der grippe, bzw. dem, was danach kommen kann: pneumonie, herzbeutelentzündung, myokarditis...

das tiomersal ist auch in der mmr-impfung drin...

VeaneXssah200x9


Was nutzt es mir, wenn ich die SG nicht bekomme (die man mit hoher Sicherheit überlebt) aber dafür in 2,3,4,5 jahren Krebs, MS oder sonst was? DAS hat doch bisher keiner getestet.

stimmt, ich denke auch aus diesem grund wurde die impfung in der schweiz eingestellt.

ich lasse mich wahrscheinlich dieses jahr gegen die normale grippe impfen, denn gegen die schweinegrippe lass ich mich auf jedenfall nicht impfen wobei ich shcon große angst davor hab.... :-/

SHchn.ac(kchxen


Hallo

also ich finde es ist mehr panikmache als alles andere. Ich bin Arzthelferin und wir fangen nächste woche an zu impfen da wir erstmal genügend leute zusammen bekommen mussten damit wir nicht so viel impfstoff verwerfen müssen. Natürlich ist das alles auch noch papierkram verbunden %-| Meine Chefs, kollegen und auch ich werden uns erstmal nicht dagegen impfen lassen.Bislang hatten wir bei uns auch "nur" einen positiven Fall. Halte es daher also noch nicht für angebracht. Erstmal werd ich mir die jährliche grippeimpfung machen lassen und das wars dann auch.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH