» »

Angst vor Schweinegrippe (Sammelfaden)

C4ha%os Toxtal


Hm...

Hallöchen Leute.

Ich habe bisher ja nichts von der ganzen Panikmache gehalten.

Aber als ich am Freitag Mittag spontan 39,8 Fieber, Gliederschmerzen, Halsweh, Kopfschmerzen und Husten bekommen habe, da war ich dann doch Samstag Abend, als das Fieber auf 40,6 gestiegen ist ins Krankenhaus gefahren...

Naja, der Arzt kam mit Mundschutz, ich bekam auch einen, dann hat er mich abgehört und gesagt: Starke Bronchitis.

Tja, dann war ich auch schon wieder raus...

Komisch, dass das für ihn so eindeutig war oder?

Naja nach zwei Tagen, an denen ich das verschriebene Antibiotikum genommen habe, gehts mir schon viel besser, also scheint er recht gehabt zu haben...

Aber findet ihr nicht, dass das schon irgendwie ein bisschen wenig Untersuchung war, wenn gerade so ein fieses Grippevirus kursiert?

Liebe Grüße *hust hust*{:(

cMaith|linn


Nepi,

wo genau geht es nur um H1N1? es waren ja mehrere Links, sonst blick ich da nicht durch, welchen du meinst... |-o und dann gibt es nur Missverstaendnisse... ;-)

Und wegen der Statistiken, du erwaehntest, dass in der Altersgruppe 0-4 der "Infektionsstand" hoeher war.... die einzige Statistik, die diese Altersgruppe erwaehnt, ist die "Konsultationsinzidenz", und diese ist definiert als "die berechnete wöchentliche Anzahl von ARE-Erstkonsultationen, die bei einem Arzt zur Vorstellung kommen, bezogen auf die Bevölkerung. Dabei wird die beobachtete Zahl der ARE-Konsultationen mit der geschätzten von den Sentinelpraxen betreuten Bevölkerung in Beziehung gesetzt und auf die Gesamtbevölkerung hochgerechnet." (aus dem pdf link)... daher glaube ich nicht, dass man davon ausgehen kann, dass das alles SG Faelle waren... jedenfalls meiner Meinung nach, ebenfalls offen fuer andere Erklaerungen.... @:)

Caithlinn :-)

MPissMexlli


caithlinn

ja ich weiss nicht , bei der "normalen" Influenza hab ich in der Tat keine große Angst..

Mein kinderarzt ist professor und chefarzt der Kinderklinik und er meinte gegen die normale Grippe würde er jetzt auch nicht impfen wenn sie nicht chronisch krnak sind, das die normale Influeanza ganze selten schwerer verläuft bei Kindern... das hätte er kaum erlebt bisher.

Naja...

Die neue Grippe ist halt für mich noch ziemlich unberechenbar.. ich hab echt tierisch angst.. Lass meine tochter auch grad nicht in den kiga gehen...

c}aitqhl\inn


Melli,

kann ich zwar irgendwo verstehen, ich habe auch zwei kleine Kinder, 8Monate und 2.5Jahre, aber es hat doch immer "schlimme" Krankheiten gegeben, und dort auch leider immer Komplikationen bis hin zu Todesfaellen, selbst bei "harmlosen" Kinderkrankheiten..... und trotzdem muss das Leben doch weitergehen. Ich kann meine Kinder ja auch nicht "einsperren"... Gegen Scharlach z.B. kann man nicht impfen, und auch daran kann man sterben.... sogar an einer Halsentzuendung sind Menschen schon gestorben...

Die "neue" Grippe ist auch nur ein Virus, genau wie die "alten" Grippen vorher auch.... insofern nicht anders. Und wenn man sich alle Zahlen mal genau ansieht, dann ist sie wirklich nicht schlimmer als die "alte" Grippe... es wird eben nur mehr aufgebauscht... als 2003 die Vogelgrippe als neue "Pandemie" erklaert wurde, gab es nicht so ein Gehampel... und die haette potentiell wesentlich schlimmere Auswirkungen haben koennen.... ist ja gar nicht eingetroffen.... wer weiss, wie es mit der SG noch weitergeht.

Aber lasst euch impfen, wenn dir dann wohler ist. :)* Ich mache es nicht, weil ich einfach der Meinung bin, ich muss weder mir noch meinen Kindern einen Impfstoff verabreichen, der meiner Meinung nach nicht ausreichend getestet worden ist und der (ebenfalls meiner Meinung nach) nur dazu dient, die Kassen der Pharmaunternehmen zu fuellen, die mit der Angst der Menschen ein Geschaeft machen. @:)

Caithlinn :-)

M-issMcellxi


caithlinn..

ja ich werde jerzt erst mal noch abwarten und du hast schon recht.

Meine tochter hatte schon 2 mal Scharlach und das ist auch net ohne.. aber eben bakteriell und mit penicillin super zu behandeln.. viren sind halt ganz anders.. heul.. da gibt es halt net viel was man machen kann..

Naja, ich versuch jetzt mal ruhig zu bleiben und dann mal kucken was ich mache.. vor der impfung hab ich auch Angst. Wer weiss was sie davon kriegen, meine kinder hanen schon immer recht heftig auf Impfungen reagiert.. :-o

coait2hlinxn


Melli,

Weisst du, dann waere ich auch besonders vorsichtig! Gerade wenn es bereits bekannt ist, dass meine Kinder auf Impfungen stark reagieren, dann besteht ja wirklich recht grosse Wahrscheinlichkeit, dass dann da auch die Nebenwirkungen besonders hervortreten koennen... muessen ja auch nicht schlimm sein, aber wenn sich manche Menschen "ein bisschen" betroffen fuehlen, kann das bei bekannten "Impfreagierenden" schon wieder ganz anders aussehen.

Klar sind Viren anders, aber auch Antibiotika sind ja nicht mehr das "Allheilmittel", das sie mal waren... Bakterien sind ja leider auch nicht "dumm"... aber wir sind ganz bestimmt nicht so weit die evolutionaere Leiter hinaufgestiegen, um von jedem Virus umgehauen zu werden.... selbst gegen HIV gibt es ja nun mittlerweile schon "natuerliche" Resistenzen. Also schick deine Tochter ruhig wieder in den KiGa, verhindern koenntest du eine moegliche Ansteckung vermutlich eh nicht, hoechstens mit einer keimfreien Glaskugel um sie rum bis ans Ende ihres Lebens und wer will das schon? Haende oft waschen, Umarmungen und Kuesschen bei "fremden" Leuten reduzieren und eben generell etwas darauf achten, mehr kann man nicht tun. Alles Gute!

Caithlinn :-)

M_issM ellxi


caithlinn..

ja du hast recht.. wer weiss ob sie es nicht schon hatte ... vor 2 wochen hatte sie Fieber bis 39 grad, halsweh und ab und an gebrochen, das war eh recht komisch alles... das dauerte 3 tage und dann wars wieder gut.

Dann hatte mein sohn angefangen mit 2 mal brechen, sehr hohem fieber und bronchitis..

Man wiess ja net was sie hatten... es hat ja niemand getestet... %-|

Mal sehen wie es die nächste Zeit so wird.. hmpf..

E1cl6ipsTe0x9


Ich finde auch, dass das alles übertrieben wird. In einem so hoch entwickeltem, hygienischem Land wie Deutschland wird es vielleicht zu vielen Erkrankungen kommen aber diese werden sicher nicht tödlich enden. Dazu ist die med. Versorgung viel zu gut. Jährlich sterben 1000de,meist alte oder immunschwache Menschen, an der normalen Grippe, also keine Panik. Es wird, meiner Meinung nach, aus einer Fliege n Elefant gemacht aber naja...bei einer schwangeren Frau kann man das ja verstehen :) da macht man sich bestimmt eh wegen jeder kleinigkeit einen Kopf, weil man ja möchte dass alles gut verläuft!

Also, keine angst...immer schön Hände waschen und möglichst keine öffentlichen Toiletten benutzen , denn dürfte ein bisschen Risiko schonmal verhindert sein ;

S+ch:aZi


Meiner Meinung nach ist da viel Panikmache dabei. Wir hatten bei uns im Krankenhaus noch nicht einen einzigen Fall auf Intensiv-- ob überhaupt einen Fall im Haus ist mir nicht bekannt.

Ich werde mich auch nicht impfen lassen, denn meiner Meinung nach sind Wirkstoffverstärker wie Squalen und quecksilberhaltiges Thiomersal in Impfstoffen fehl am Platze.

rKanodom"_xusxer


Irgendwie ist mir diese Panik nicht nur vor der "schweinegrippe" sondern auch vor der Impfung komplett unverständlich. Manche Menschen scheinen echt zu glauben, es handle sich um eine Verschwörung der Pharmaindustrie, welche die gesamte Weltbevölkerung vergiften möchte, sozsagen als Lösung der Finanzkrise. Das glaubt ihr aber doch nicht wirklich, oder? Wenn frühere Generationen genauso skeptisch gewesen wären, müssten wir uns heute zusätzlich zur Influenza auch noch mit Pocken, Kinderlähmung und Wundstarrkrampf herumschlagen. Natürlich kann man bei einem Impfstoff, der vor der Zulassung keinen länger andauernden Tests unterzogen werden konnte, das Risiko von Nebenwirkungen nicht genau bewerten, aber angesichts der Unberechenbarkeit des Virus war ein rascher Produktionsbeginn dringend erforderlich. Ich bin selbst sehr kritisch, aber Panik finde ich in diesem fall gänzlich unangebracht, bezüglich der Grippe UND dem Impfstoff.

i`ch-4x0


Ich denke mal das die Natur etwas versucht gegen die Überbevölkerung unseres Planeten zu tun. Aber leider hat es mal wieder die Menschheit geschafft gegen diesen Virus anzukämpfen. So ein Virus ist erst gut wenn er es schafft mindestens 10% der Weltbevölkerung auszulöschen. Also hab mal keine Angst vor diesem kleinen Virus, in ein paar Monaten redet man schon nicht mehr davon. Heut zu tage sind die Terroristen noch am gefährlichsten auf unserem Planeten und nicht dieser kleine Virus...!!!:)^

LOightxfront


Ich denke mal das die Natur etwas versucht gegen die Überbevölkerung unseres Planeten zu tun. Aber leider hat es mal wieder die Menschheit geschafft gegen diesen Virus anzukämpfen. So ein Virus ist erst gut wenn er es schafft mindestens 10% der Weltbevölkerung auszulöschen. Also hab mal keine Angst vor diesem kleinen Virus, in ein paar Monaten redet man schon nicht mehr davon. Heut zu tage sind die Terroristen noch am gefährlichsten auf unserem Planeten und nicht dieser kleine Virus...!!!:)^

gehts irgendwie noch ganz gut?

versteh ich das richtig. du willst das nen Virus 10% der Weltbevölkerung killt?

b>lauk!reisexr


Jedes Jahr sterben Millionen von Menschen an Krebs, Alkoholkonsum, Drogen, AIDS, Hunger, Kriege, Unfälle, Kriminalität, ungesunder Änährung, Altersschwäche usw. und was macht die pseudointelektuelle, mediengesteuerte, Mitläuferesellschaft? Sie macht sich sorgen über ein Grippe Virus :)^ .

Dann holt euch mal alle eure Impfung ab...dann habt ihr wenn ihr Glück habt, 1ne möglichkeit, eures möglichen Ablebens beseitigt und solte der Impfstoff nebenwirkungen haben, dann aber ab zum Anwalt!

@ ich-40

Finde 10% ist noch zu wenig! Eine verringerung der Weltbefölkerung um 50% finde ich Persönlich besser! Und das gute daran, wir Arbeiten ja schon daran uns selbst zu dezimieren, da fällt so ein Virus garnicht auf(vor allem einer der noch garnix großes geleisted hatt)!

Lcightfxronxt


ok blaukreiser, wenn 50% der Weltbevölkerung verrecken sollen gehe ich mal davon aus das du freiwillig dazugehören willst?

kannst ja ich-40 direkt noch mitnehmen. *:)

bxlaukqreisxer


Ich bin Kettenraucher!

Reicht das als Antwort?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH