» »

Angst vor Schweinegrippe (Sammelfaden)

Chonnwy!196x7


Ja, Franky ... @:) DEINE Meinung kenne ich ;-D *:)

Hxunmori}st


Eine Impfung

kommt für unsere Familie aus folgendem Grund NICHT in Frage:

Sehr geehrte Familie ,

mein Stand bisher ist, die Impfung nicht oder mindestens nicht dringend zu empfehlen.

Gründe:

- Die berichteten und von mir selbst beobachteten Verläufe auch bei Kindern sind leicht und nicht schwerwiegender als viele andere Virusinfekte.

- Der verwendete Impfstoff ist klinisch weniger gut geprüft als üblich und enthält ein Adjuvans, welches möglicherweise die Nebenwirkungen verstärkt.

- Die Wirksamkeit des Impfstoffes ist unklar. Jedenfalls kann man nach einer Impfung nicht mit Sicherheit davon ausgehen, dass man geschützt ist.

Mit freundlichen Grüßen

Dies schrieb mir heute der Klinikdirektor unserer Universitätskinderklinik und einer der führenden Kindermediziner Deutschlands auf meine Frage, wie er zum Thema Impfung gegen Schweinegrippe steht.

Dem ist nichts hinzuzufügen.

M8icssM_elxli


franky

pass mal lieber auf das du nach der impfung noch Quelle Artikel auf kaufen kannst..

bei mir war das TAg heut bescheiden.. Mein Sohn hatte 1. Geburtstag und ich hab mit den tag komplett durch diesen mist versauen lassen.. hab des öfteren geheult und hatte dann für donnerstag nen impftermin für beide kinder ausgemacht.. Irgendwei war ich aber net erleichtert sondern hab danach total rumgeflennt und mir war kotzschlecht.

Ich werd es wieder absagen.. ich bring es nicht über mich ,wer weiss was ich den kindern damit antu!

Nee ich werd noch warten bis die impfkomission EINDEUTIG dazu rät Kinder impfen zu lassen.. und mit mir selber warte ich auch noch..

MbishsMelxli


hunmorist

DANKE FÜR DIESEN BERICHT!!!

DAS selbe meinte der Professor der Kinderklinik gestern zu einer Freundin von mir..

Ckonnyx1967


MissMelli, ja ist echt so ... man denkt echt drüber nach - was man den Kindern antut, wenn man sie impft .... das drückt ungemein :)_

HUunmozrisxt


Bitte!

Es ist die Meinung eines Mannes, der am Ort des Geschehens sitzt.

Ich kenne ihn als sehr verantwortungsvollen Mediziner. Er hat selbst ein 4-jähriges Kind.

M]iss-MelVli


conny

ja ich kann mein kind kaum anschauen, hab so angst vor dieser Impfung.. aber auch vordem virus.. ich mach seit Tagen rum und weiss nicht was zu tun ist.

Aber ich denk ich blas das ganze noch mal ab... :-/

C;onnyu19x67


MissMelli: Habs gerade auf rbb gesehen ein Bericht, der die ganze Panikmache entschärft :)_ ..... ich glaube man sollte echt wieder den Verstand einschalten

YHE*lec"txra


Leute, Leute... Wozu die Panik? Es sterben nicht mehr an der Schweinegrippe als an der normalen saisonalen Grippe, nur haben die Medien gerade nichts zu berichten, deshalb kommt ihnen die Schweinegrippe recht. Dazu ist die Schweinegrippe nicht schlimmer als eine normale Grippe. Übrigens hätte ich bloss als Mutter etwas Respekt davor, da fast nur Säuglinge und schwangere Frauen daran gestorben sind. Regt euch doch nicht so auf, es ist nur eine Grippe wie jede andere.

W?eid?enfxee


Ich würde mir auch keine allzugroßen Sorgen machen :)*

Nein, die Schweinegrippe ist mit Sicherheit nicht angenehm und wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich sie lieber nicht bekommen ;-) Aber sie verläuft mild und nach einer Woche hat man sie im Normalfall auch wieder ausgestanden ;-)

Ich kenne mittlerweile 2 'Schweinegrippefälle' - bei beiden war die Schweinegrippe nach einer Woche Bettruhe ausgestanden. Mit der einen Erkrankten war ich am Tag vor ihrer Krankschreibung noch in der Mittagspause - erkrankt bin ich nicht.

Aufgrund dieser Tatsachen werde ich mich nicht impfen lassen. @:)

cUaj


Wie blöd seit ihr hier? Wie blöd?

Franky69NRW

Kann man den irgendwie abschalten? >:(

Deine Frage werfe ich mal an Dich zurück! Wie kannst Du nur so verantwortungslos über einen Impfstoff reden, über den wir alle nichts wissen. Hast Du selber Kinder und falls ja, lässt Du sie impfen? :|N

Dir scheint es so ziemlich egal zu sein, falls einem Menschen gerade durch die Impfung etwas passiert (evtl. sogar durch Dein Einreden).

Fakt ist, dass die saisonalen Grippe viel mehr Opfer fordert als die Schweinegrippe, ohne dass so eine Panik gemacht wird.

Wie jeder hier, kann auch ich die Situation nicht richtig einschätzen. Entscheiden muss leider jeder für sich (und seine Kinder), aber bitte nicht ein Franky69NRW für alle.

Ich kann nur noch mal diesen Artikel sehr empfehlen:

[[http://www.tagesspiegel.de/zeitung/Die-Dritte-Seite-Schweinegrippe;art705,2938086 Schweinegrippe: Höchste Warnstufe]]

c7ait*hlinxn


Melli,

nun ueberleg doch mal rational.... Du sagst, deine Tochter hatte bereits Scharlach, sogar 2mal... da gibt es Antibiotika fuer, sicher, aber trotzdem kann ja etwas passieren, die Streptos koennen auch resistent werden und was dann? Haben deine Kinder denn bisher die "normale" Grippeimpfung immer bekommen? Bei einem Einjaehrigen nehme ich es mal stark nicht an! Aber wenn nicht, dann hast du doch auch "risikert", dass sich die Kinder da anstecken... lies mal den Artikel, der auf der letzten Seite gelinkt war, das ergibt eine Menge Sinn und hoer nicht auf Leute wie Franky... ehrlich die sind es doch nicht wert!

Ich lasse meine Kinder auch nicht impfen, und wir leben sogar in England, hier gibt es immerhin schon ueber 130 Tote, wobei ich aber auch sagen muss, dass England in vieler Hinsicht in punkto medizinischer Versorgung ein Entwicklungsland ist... wir koennen uns nicht vor allem schuetzen, was sollen z.B. die Menschen sagen, die HIV durch eine Blutkonserve bekamen? Und denk doch mal darueber nach, es gibt wirklich am Tag mehr Verkehrsunfallopfer als die gesamten Todesfaelle die mit der SG in Verbindung gebracht werden koennen.... Einzelschicksale sind schlimm, das ist ganz klar, aber es gibt mittlerweile zigTausende, die die SG nachweislich ueberlebt haben! Wir waren mit SG Infizierten unterwegs, obwohl wir es da nicht wussten und haben uns auch nicht infiziert...

Mach dich nicht so verrueckt, du siehst ja es hat doch keinen Wert, du selbst und nach und nach auch die Kinder werden darunter leiden. Triff eine Entscheidung und dann bleib dabei, egal wie sie aussieht, sonst gehst du daran noch kaputt... das wird ja psychisch irgendwann. :)*

Kopf hoch, das wird alles gut gehen! @:) @:)

Caithlinn :-)

_RneTpxi_


Hier nochmal etwas Interessantes:

Insgesamt sind für Deutschland fast 30.000 Schweinegrippe-Fälle registriert. In der Realität dürften es weitaus mehr sein, da nicht jeder Kranke zum Arzt geht. Hacker spricht von einer "partiellen Untererfassung". In Europa sind bisher 317 Schweinegrippe-Tote gemeldet, die meisten in Großbritannien. Die normale saisonale Grippewelle, an der jedes Jahr durchschnittlich 8000 bis 11.000 Menschen sterben, hat dagegen laut Hacker noch nicht begonnen.

[[http://news.de.msn.com/panorama/panorama.aspx?cp-documentid=150616831]]

Also nix mit 88 Toten durch die saisonale Grippe ;-)

c,ait)hliAnxn


Nepi,

die 88 Toten sind aus dem statistischen Bundesamt, Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Direktlink: [[http://www.gbe-bund.de/oowa921-install/servlet/oowa/aw92/dboowasys921.xwdevkit/xwd_init?gbe.isgbetol/xs_start_neu/330569849/47281946]] (J10 und J11)

uebrigens hatte ich schon vorher zu einer anderen Diskussion verlinkt, in der die Zahlen der "erwarteten Grippetoten" der letzten Jahre den tatsaechlichen Erkrankungen gegenuebergestellt worden waren [[http://www.med1.de/Forum/Infektionen/461634/13269159/]] darin heisst es auch:

Zum anderen: Ich kann es einfach nicht serieös finden, wenn das RKI Jahr für Jahr durchschnittlich 8.000 Grippetote meldet, in ihrer Jahresstatistik aber Erkrankungszahlen (nicht Sterbeziffern) angibt, die überwiegend kleiner sind:

2002 - Befürchtetet Tote: 17.000 / tatsächlich Erkrankte 2.577

2003 - Befürchtetet Tote: 6.000 / tatsächlich Erkrankte 8.483

2004 - Befürchtetet Tote: 15-20.000 / tatsächlich Erkrankte 3.486

2005 - Befürchtetet Tote: 12.000 / tatsächlich Erkrankte 12.734

Die Erkrankungszahlen sind nicht dem Bulletin entnommen, sondern dem "Infektionsepidemiologisches Jahrbuch meldepflichtiger Krankheiten".

Caithlinn :-)

HUasoen+reich


Miss Melli

"...ja ich kann mein Kind kaum anschauen, hab so Angst vor dieser Impfung...aber auch vor dem Virus..."

Liebe Miss Melli, wenn Du solche Angst hast, dann hör auf Deine innere Stimme! Lass es sein - denn Dein Kind muss den Virus ja gar nicht bekonmmen - doch es ist sehr gut möglich dass es einen Impfschaden bekommt - wer weiß das schon ??? - Ich kann nur Jedem hier raten: Nehmt die ganzen Infos bezgl. Impfung udgl und dann hört auf Euer Bauchgefühl! Wenn Franky sich impfen lässt, kann er das gern tun, doch er kann hier nicht für alle entscheiden , das kann nur jeder für sich selbst bzw für seine Kinder.

ICH zB lasse mich definitiv nicht impfen, weil meine Angst vor einem Impfschaden größer ist als vor der Neuen Grippe selbst.

Deshalb: Wenn Du Zweifel an der Richtigkeit einer Impfung hast, dann lass es sein! :)* :)* @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH