» »

Angst vor Schweinegrippe (Sammelfaden)

U]nGbeka nnt8e7x7


@ agent00:

Mein Mann hat mir auch "angeboten", dass wenigstens er sich impfen lässt...um im Zweifelsfall nicht mich anzustecken (bin ja wie erwähnt schwanger...)! Ich hab dann gemeint, dass wir ja noch 1-2 Wochen warten können, und er sich dann immer noch impfen lassen kann!

Uonbekajnnte7x7


@ MissMelli:

ich bin am Montag wieder beim FA, werde das Thema dann mal ansprechen...! Laut Internet hätte die Regierung ja angeblich neue Impfdosen (ohne Verstärker) für Schwangere bestellt! Also heißt es erst mal abwarten!

M8issMelxli


Mich würde mal interessieren ob die FA selber auch impfen? weisst du das? oder verweisen die an die hausärzte?

angenYt00


MissMeli Ich hatte als Kind das "Vergnügen" eine echte Grippe zu bekommen, ich habe sie zwar überlebt, aber mir ging lange dreckig, und man hat mich mit Medikamenten vollgepumpt, was genau es war, weiß ich nicht. Habe deshalb am eigenen Leib erfahren, wie "harmlos" eine echte Grippe ist. Viele Leute die das sagen, haben warscheinlich bisher nur einen gripalen Infekt, und keine echte Grippe gehabt. Ich möchte sowas nur ungern nochmal durchstehen. Aber das die Grippe eher harmlos ist, und nur Schwache totet scheint ein weit verbreitete zu sein, auch bei uns in Österreich glauben das viele.

U!nbe:kkannt8e77


Mich würde mal interessieren ob die FA selber auch impfen? weisst du das? oder verweisen die an die hausärzte?

Keine Ahnung.... ???...ich warte mal auf das Gespräch am Montag ;-)

a5gent.00


Unbekannte77 Da bei uns in Österreich die Impfaktion auch erst am Montag startet werde ich auch noch 2 Wochen warten, bis ich mich impfen lassen, um zu sehen wie der Impfstoff im allgemeinen vertragen wird. Länger werde ich aber nicht warten, da niemand sagen kann wie sich das ganze entwickelt. Ich hoffe ja nicht, das es soweit kommt, aber sollte es bei uns in Österreich mehr Todesfalle geben, dann werden auch die letzten Verschwörungstheoretiker checken, das kein Spiel ist, und die Impfstellen werden überlaufen sein. Sollte der Fall eintreten, was ich nicht hoffe, möchte ich die Impfung schon hinter mich gebracht haben.

MyissMWelli


agent

so denk ich auch..

vor 2 Jahren waren mein Mann, meine dmals 2 jährige und ich an der Influenza erkrankt... wir waren alle 3 völlig auf die hilfe meiner Eltern angewiesen, wir kamen nicht mehr hoch, mien Mann wra am schlimmsten dran.

MEine Tochter musste am Tag 3 de Grippe in die Kinderklinik, sie war so hochfiebernd, aß nichts mehr, dazu kam Ebrechen, das gibts ja bei der echten Grippe auch oft..

Ich musste damals grippekrank mit in die Klinik. damals dachte ich , ich geh drauf.. das war der Horror.. und wer das nocht nicht mitgemacht hat , hat keine ahung von einer echten Grippe.. ein grippaler Infekt ist völlig anders!!!

M0is+sMelli


... und an einer echten Grippe sterben auch ganz viele, die eben nicht "aus dem letzten loch" pfeiffen.. solche Aussagen ärgern mich, das ist für mich totales Gewäsch..

eine häufige todesursache nach einer Influenza sind z.B. oft Herzmuskelentzündunge.. Man denke an junge Sportler die so oft auf dem Fussballplatz umkippen und tot sind.. Die meisten hatten sowas.. Plötzlicher Herztod.. vorher grippe, nicht auskuriert und weitergmeacht.. so passierts.. das hat nichts damit zu tun ob man schon geschwächt ist..

MCissjMelxli


so, ich hab jetzt Freitag nächste woche einen Impftermin.... :-o *angsthab* Aber das zieh ich jetzt durch und gut ist..

aGgenxt00


MissMelli Ich wünsche dir alles Gute und vie Kraft das du das durchziehst. @:)

Myis8sMe7llxi


Agent, danke.... ich hoff ich überlab das... oh gott.. aber wenn ich meine 4 jährige geimpft hab dann mach ich das jetzt erst recht.. Muss mein baby auch schützen..

DJer_D6udxe


@ MissMelli:

Bzgl. deiner Ausführungen zur echten Grippe ... Es gibt auch Leute, die das kaum bemerken. Jeder hat ein anderes Immunsystem. Das kleine Kind von einem Bekannten war 2 Tage schlapp - das war alles. Und das bei nachgewiesener H1N1. Den meisten Leuten wird es so gehen, dass sie kaum mehr Probleme, als bei einem grippalen Infekt haben. Die meisten waren vllt nichtmal beim Arzt mit ihrer Erkrankung, daher finde ich die aktuellen Fallzahlen auch wenig aussagekräftig.

UGnbe'kannt4ex77


@ Der_Dude:

Das stimmt natürlich...! Aber dann gibt es auch die, die daran sterben! Und niemand weiß, wie es sich bei einem selbst im Zweifelsfall entwickeln würde...! Von daher ist die Diskussion ob, oder ob nicht impfen völliger Schwachsinn...weil sich jeder Mensch dazu seine eigene Meinung bilden muss...und die ganzen Zahlen und Statistiken helfen da einfach nicht weiter!

ECrdbeebre2x3


@ derdude:

das ist ja super, dass wir einen virologen unter uns haben, der voraussagen kann, wie sich die SG entwickelt und auf den einzelnen auswirkt!! wie machst du das, dass du das schon erkennen kannst im gegensatz zu deinen virologen-kollegen? hast du da irgend eine quelle ? *g*

ich kann bestätigen, wie die "normale" grippe sein kann, denn die hatte ich dieses jahr leider schon. war völlig außer gefecht gesetzt, nichts ging mehr und nach ner woche hab ich durch die geschwächte abwehr noch nen fiesen bakteriellen infekt dazu bekommen mit einem sehr resistenten keim. insgesamt war ich fast 5 wochen krank, das möchte ich nicht nochmal haben dieses jahr.

a~gentF00


Das hat mit dem Immunsystem wenig zu tun Der_Dude, es gibt dutzende Grippe Stämme, ein paar sind eher harmlos, ein paar andere sind die reinsten Killer, die einen mit dem stärksten Immunsystem ummhauen. Leider kann man sich die Viren nicht aussuchen, da würde ich mir auch die eher harmlosen Stämme aussuchen. Und stimmt, laut ein paar Experten ist die SG noch harmloser als manche Vertreter, der echten Grippe, aber das kann sich nöch ändern. Und wie gesagt ich bin hauptsächlich für die Impfung weil ich mit Leuten in Kontakt bin, (kranke Oma) die selbst mit den schwächsten Grippe Viren Probleme haben. Und auch auf eine harmlose Grippe habe ich keinen Bock. Ich bin auch gegen eine Panikmache, nur die Grippe als harmlos zu bezeichnen ist einfach nur falsch, das ist sie nämlich nicht. Keiner von uns kann sagen ob wir den Leuten gehören der sie gut wegstecken kann oder nicht.

MissMelli Keine Angst, das wird schon. :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH