» »

Angst vor Schweinegrippe (Sammelfaden)

Cgyarxa


Also normalerweise dürftest du sie nicht mehr bekommen, außer der virus verändert sich nochmal oder du hast nicht genügend antikörper entwickelt, weil die grippe vielleicht zu mild war

C7yfanra


also ich bin immer noch am überlegen, ob ich mich impfen lasse. obwohl ich zur risikogruppe gehöre (chronische bronchitis)

denn mir ist dieser impfstoff nicht wirklich geheuer. warum muss man gerade in diesem die adjuvanzien reintun. im moment kommt mir es so vor, das die menschheit ein einzigstes versuchskaninchen ist. mal schauen, wie es bei denen ankommt und später können wir alle strecken.

was ist, wenn diese dinger unfruchtbarkeit auslösen, wenn die geimpften krebs bekommen etc... anscheinend verläuft diese grippe doch viel milder als die andere grippen je verliefen, warum macht man um diese so ein theater? warum schließt man schulen, macht man bei einer saisonalen grippe doch auch nicht...

t.o_bi8q1


@ MissMelli

WAS BITTE IST DARAN INKONSEQUENT ??? 64% sind noch dagegen? DAS wird sich noch ändern, keine sorge!

Ja ich hoffe auch das sich das noch ändert. Wenn noch mehr Leute gegen die Impfung sind können die (wer auch immer dahinter steckt) uns nicht mit ihren hinterhältigen aktionen vergiften!

@ ekki1

Part 1 [[http://www.youtube.com/watch?v=5_R5EHn9lOY [[www.youtube.com/watch?v=5_R5EHn9lOY]]]]

Part 2 [[http://www.youtube.com/watch?v=NdVSytKCC78 [[www.youtube.com/watch?v=NdVSytKCC78]]]]

Zur info!:)^

ekki1

:)^ :)^ :)^ :)^ :)^

eVkkix1


Danke Tobi81!

Wem soll man da noch glauben. Man sollte wirklich Vorsorge treffen, damit man im Alter noch gut ohne Schmerzen und Krankheiten überleben kann.

Ich habe da schon seit 4 Jahren damit angefangen und mir geht es wirklich super. Lasst Euch nichts einreden. Schaut ersteinmal nach, wo man sich informieren kann und dann kann man immer noch entscheiden, ob man sich impfen läßt oder nicht.

J|uwxelezx|*


warum schließt man schulen, macht man bei einer saisonalen grippe doch auch nicht...

... na damit die leute sich schön impfen lassen

CMyarxa


ja das mein ich ja,klingt alles ein bisschen abgekatert...

c-arja


wir werden uns auch impfen lassen.

Es wird allerdings aber noch 3 Wochen dauern, weil bei uns die Warteliste der Impfwilligen so lang ist. Ich habe lange überlegt und bin mir auch jetzt noch total unsicher, ob das die richtige Entscheidung sein wird. Aber da mein Mann und unsere beiden Kinder mit ihrem Asthma zur Risikogruppe gehören und ich in einer Kinderkrippe arbeite, haben wir uns für die Impfung entschieden. Ich hatte auch ein Beratungsgespräch mit unserem Hausarzt. Eigentlich ist er eher einer, der nicht gleich mit den stärksten Medikamenten auffährt, sondern eher auch gerne was aussitzen lässt. Er hat uns auf alle Fälle zur Impfung geraten.

Ich hatte auch mit einer Freundin gesprochen die Kinderkrankenschwester ist. Sie meinte, dass sich die Fälle in ihrer Klinik bereits häufen und das jetzt mit der kälteren Temperaturen und dem Schmuddelwetter sich die SG noch viel mehr ausbreiten wird. Dies wäre so, weil Viren bei kalten Wetter viel länger auch außerhalb des Körpers überleben können. Auch sie lässt sich impfen, hat allerdings genauso Angst vor den Nebenwirkungen wie die meisten hier. Damit meinte sie nicht die Nebenwirkungen, wie die üblichen Rötungen oder die leichten Schmerzen im Arm, sondern die Nebenwirkungen die man jetzt noch nicht vorhersagen kann (Quecksilber!)

Ich persönlich finde es sehr schwer, mir eine Meinung über zur Impfung zu bilden. Der ganze Trubel in der Presse und die vielen unterschiedlichen Meinungen selbst bei Fachleuten macht mich wahnsinnig. Egal für was ich mich entscheide - ich habe immer das Gefühl das Falsche gemacht zu haben.

Dann frag ich mich, ob es nicht eher lächerlich ist, sich über die Nebenwirkungen der Impfung solche Gedanken zu machen? Sollten wir nicht eher froh darüber sein, dass wir in einem Land leben, wo es Möglichkeiten einer Impfung überhaupt gibt? Was ist mit dem ganzen anderen Zeug was wir täglich in uns reinschaufeln? Welches Obst und welches Gemüse kann man denn heute noch mit gutem Gewissen essen und seiner Familie auf den Tisch stellen. Mal ist es der Fisch, mal das Rindfleisch was krank machen soll. Die ganzen Abgase unserer Autos, Müllverbrennungsanlagen, Fabriken und Kernkraftwerke sind wir täglich ausgesetzt. Fragt sich hier einer was das alles einmal für Langzeitschäden für uns Menschen zur Folge haben könnte? Plastik als Verpackunsmaterial bei Getränke und Nahrungsmittel soll angeblich auf Dauer unfruchtbar machen. Was wird hier der Menschheit nur angetan!!! Habt ihr mal an dem Gas einer Wurstverpackung gerochen, die gerade frisch geöffnet wurde. Ob das sooo gesund ist? Riecht echt ekelhaft! Wer liest heute noch den Beipackzettel von Asperin, Paracetamol, Pille etc. bevor man sie schluckt? Auch hier gibt es Nebenwirkungen, die tödlich sein können! Von Zigaretten und Alkohol will ich erst gar nicht anfangen. Ganz ehrlich, macht man sich hier bezüglich seiner Gesundheit Gedanken und Sorgen? Ich glaube die wenigsten von uns...

Ich will hier eventl. Nebenwirkungen der Impfung nicht herab spielen. Auf keinen Fall!!! Sollte nur mal ein kleiner Denkanstoß sein...

Auch ich habe Angst davor, bin total unsicher und weiß nicht ob ich die richtige Entscheidung für mich und vor allem für meine Kinder getroffen habe. Und das hat bestimmt nichts mit Inkonsequenz und naiver rosa Brille zu tun!

UFnb1ekan+ntex77


@ carja:

Guter Beitrag :)^

ejkHkix1


na damit die leute sich schön impfen lassen

ganz genau das ist es. Hast Du Dir meine Filme angeschaut?.

J&uwel^ez|x*


Nein noch nicht. Ich bin momentan auf der Arbeit und Seiten wie youtube.com sind leider gesperrt. Werde ich nachholen sobald ich zuhause bin. @:)

e=kikiq1


@ Juwelez|*

Du wirst staunen, was da an das Tageslicht kommt.

t`eufe\lch*envm


Hi zusammen,

also ICH habe mich Impfen lassen. Es muss ja jeder selbst wissen was er macht....

Und nur soviel... Googelt doch mal wer Jane Bürgermeister ist..... Merkwürdig kann ich nur sagen. Aber macht euch mal selbst schlau ;-D

LG

m#au^seprxinz


Dann frag ich mich, ob es nicht eher lächerlich ist, sich über die Nebenwirkungen der Impfung solche Gedanken zu machen?

Das Problem ist, die wenigsten Leute können sich vorstellen, wie es aussieht, wenn eine Impfung Chaos im Immunsystem anrichtet. Das sind nicht mal eben normale Symptome, wie man sie von diversen Krankheiten so kennt, sondern das Leben wird (wenn man Pech hat über Jahre), massiv beeinträchtigt. Es gibt eine interessante Seite, auf der Betroffene ihre Impfschäden dokumentieren, so etwas wünscht man keinem. Mir geht echt der Hut hoch, wenn ich lese, was mögliche Nebenwirkungen von ärztlicher Seite her sein könnten, das schlimmste Wort, was da benutzt wird, ist "Unwohlsein". Klar, Symptome wie 24h Dauerschwindel, Kopfdruck, Benommenheit & Co hören sich nicht so schön an.

Ich bin kein genereller Impfgegner, aber man sollte mögliche Nebenwirkungen auf keinen Fall verharmlosen. Es sind eben nicht immer die selteneren Hardcore Folgeschäden, bei denen das Kind einen Namen hat (GBS, Myelitis u.ä.), sondern oftmals diffuse Beschwerden, mit denen Betroffene nicht einmal ernst genommen werden.

Ich persönlich wäge für mich genaustens ab, welche Impfungen mir das Risiko wert sind. Die gegen SG gehört mit Sicherheit nicht dazu.

tleufeUlche%nvm


Welches Medikament hat keine Nebenwirkung ??? Schonmal einen Beipackzettel von Asprin z.B. gelesen ??? Ich darf "dank" diesem Medikament aufpassen welches Medikament ich bei Schmerzen nehmen kann und vertrage....

a8gWe=nxt00


Ich frage mich nur wie viele Opfer der saisonellen Grippe, wirklich die echte Grippe, haben oder sind es meistens vielleicht doch nur gripale Infekte, die in der Regel natürlich eher harmlos sind. Ich möchte nochmal darauf hinweisen, das zwischen diesen beiden Erkrankungen Welten liegen. Das muss nochmal in aller Deutlichkeit gesagt werden. Und ihr habt natürlich recht das man Impfschäden nicht unterschätzen sollte, aber mein Körper hat einem Influenza Virus schon einmal "Unterschlupf" geboten, da ist mir Tage lang richtig dreckig gegangen, und ich musste mit Medikamenten gefüttert werden die mit Sicherheit alles andere als Gesund waren. Wenn ich sowas durch eine Impfung aus der Welt schaffen kann, dann sind mir die etwaige Nebenwirkungen egal. Ich bleibe dabei und werde mich früher oder später impfen lassen. Das ist besser als eine Woche daheim mit Schmerzen und Übelekeit ans Bett gefesselt zu sein und wieder mit dubiösen Mittelchen gefüttert zu werden. Und das ist nur optimal, ich bin zwar jung und gesund, aber ich möchte keinen Wetten abschließen ob mein Körper die SG so leicht wegsteckt..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH