» »

Angst vor Schweinegrippe (Sammelfaden)

FHrank_y6]9NRW


@ sasa91

Hallo Saskia,

Mit einer Herzerkrankung gehörst Du ganz sicher zu einer Risikogruppe. Aber keine Panik schieben. Ruf Morgen mal in einer Klinik bei Dir in der Nähe an. Die werden Dir sicherlich weiterhelfen und im Notfall kannst Du da auch hin.

Mach das aber bitte auch, wenn es Dir nicht besser geht! @:)

pUeter_xim


Das bestreitet auch keiner. Aber in allen 50 Millionen Impfdosen Pandemrix ist weniger Quecksilber drin als in einem einzigen Fieberthermometer.

stimmt so nicht!

in der Impfung ist 5 mikrogramm Thiomersal enthalten.

Thiomersal besteht aus 50% aus quecksilber

so 0.0000005 * 50.000.000 = 250 g

das durch 2 sind 125 g, soviel ist niemals in einem Fieberthermometer vorhanden.

Das ist aber auch egal weil Selbst ein einzelnes Quecksilber-Atom kann in Verkettung unglücklicher Umstände zur Induktion eines Tumorgens führen.

Und bevor wieder die andwort mit dem Fisch kommt, es ist was völlig anderes wenn man quecksilber oral aufnimmt als intravenös.

F#ran]ky69NxRW


@ die Allgemeinheit hier

Also ich finde es UNVERANTWORTLICH, wie hier mit einigen Sachen umgegangen wird.

Es wird so getan, als ob der Staat uns mit einem - angeblich - nicht getesteten Impfstoff als Versuchskaninchen missbraucht oder uns gar VERGIFTEN will.

Geht's noch?

Wie bescheuert muss man sein, um dieses tatsächlich zu behaupten oder zu glauben?

Jedem, der das glaubt, den möchte ich empfehlen sich wegen Paranoia in eine Klinik einweisen zu lassen.

Ich finde es gut, wenn die Menschen sich gegen die Schweinegrippe impfen lassen. Und das sollte tunlichst auch jeder machen.

Aber hier wird doch eher gespielt mit den Ängsten der Menschen... "Wäääh, der Staat will uns vergiften"...

Nein, will der Staat ganz SICHER NICHT.

Nicht die Impfung ist ne heikle Sache, sondern die Schweinegrippe an sich. Eine absolut unberechenbare und gefährliche Erkrankung. Noch sind die Fallzahlen eher gering. Aber sie werden explodieren. Viel mehr als bei der saisonalen Grippe. Und es werden sehr viele vollkommen gesunde, sportliche junge Menschen sterben.

Wie würde hier rumgemotzt werden, wenn KEIN Impfstoff in der recht kurzen Zeit entwickelt und zur Verfügung gestellt worden wäre?

Dann würde es heissen "SCHEISS STAAT, KÜMMERT SICH NICHT UM UNS".

Einige sollten sich hier echt mal an die eigene BIRNE fassen!!!!

CPhevyjladxy


Gerade kam in den Nachrichten - ein Mann ist gestorben - 40 Jahre - ohne Vorerkrankungen.

skasxax91


@ Franky69NRW ,

vielen dank, ich hab auch eigendlich keine panik...nur man hört ja soviel, dass bei den sogenannten "risikogruppen" jede minute die man wartet zu spät sein kann. ich wusste, dass chronisch kranke gefährdet sind aber das ist ja ein weitläufiger begriff. also meint ihr, vorausgesetzt morgen gehts mir nich wesentlich schlechter, es reicht nicht, wenn ich montag früh zu meiner hausärztin gehe?

liebe grüße an alle

sVu%permoxm64


Gerade kam in den Nachrichten - ein Mann ist gestorben - 40 Jahre - ohne Vorerkrankungen.

Mal schauen, wie lange es dauert, bis doch was bekannt wird.

Ich finde die Panikmache aber auch nicht gut, wie:

Viel mehr als bei der saisonalen Grippe. Und es werden sehr viele vollkommen gesunde, sportliche junge Menschen sterben.

Wie kommst du darauf? Weil es der RKI oder PEI sagen? Die sind ja auch soooo unabhängig. Mal den Beitrag aus dem Tagesspiegel gründlich gelesen?

[[http://www.tagesspiegel.de/zeitung/Die-Dritte-Seite-Schweinegrippe;art705,2938086]]

Wenn immer geschrieben wird

über 30.000 Erkrankte

warum schreibt man nicht sie aktuellen Zahlen? Diese Zahl beginnt doch im April - DAS gehört für mich zur Panikmache. Wie viele sind es aktuell? 5.000? Von 82 Mio?

Sicherlich sollte man es beobachten und wer gefährdet ist und chronisch krank, sollte es vielleicht trotz möglichem Risiko tun.

Aber so lange es noch viele Ärzte gibt, die sich nicht impfen lassen - und sicherlich ihren Grund dafür haben - sollte man nicht so die Panik schüren.

Gestern war Waldemar Hartmann bei Markus<Lanz im TV und sagte:

Wenn wir nicht diese Massenmedien wie Zeitungen und TV hätten, wo ständig darüber berichtet wird, man würde es kaum merken.

Recht hat er.

Und wenn dann auf 1918 verwiesen wird: Das war nach dem Krieg, die Leute waren ausgelaugt ohne Abwehrkräfte, die Ernährung war mangelhaft, Stress, Ängste - alles Immunsystemschädigend, und es gab keine Antibiotika etc.

Der Vergleich hinkt - aber das will natürlich auch keiner hören. :=o

F:ralnky6x9NRW


@ Saskia

Nur Du selbst kannst auf Deinen Körper hören. Wenn Du Angst hast und es Dir schlecht geht. Da hat jeder Notarzt Verständnis für, ist Dir keiner böse, selbst wenn Du keine SG hast.

Wenn es Dir Morgen nicht gut geht, such ne Klinik auf. Reisst Dir keiner den Kopf ab. Lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig.

Würde in diesem Fall nicht bis Montag warten.

FSla5me7x9


Gerade kam in den Nachrichten - ein Mann ist gestorben - 40 Jahre - ohne Vorerkrankungen

letztes Jahr ist ein guter Bekannter gestorben an Krebs.

27 Jahre,keine Vorerkrankungen.

Und nun?

F8radnk[y69HNRW


@ Chevylady

Und es sind weltweit schon so richtig viele gesunde Menschen an der SG gestorben.

Hier wird suggestiert, das diese Erkrankung harmlos verläuft. Das sie mit der "normalen" Grippe vergleichbar ist.

H1N1 ist mit der "normalen" Grippe in keinster Weise vergleichbar. H1N1 ist viel, viel gefährlicher.

FprankQy69hNRW


@ Flame79

Und im Straßenverkehr sterben auch so viele... was nun ???

Sollten doch alle froh sein, das ein wirksamer Impfstoff gegen H1N1 zur Verfügung steht.

Wer sich nicht impfen lassen will... bitte... muss jeder selber entscheiden.

Aber vermiest es den Leuten nicht, die sich zu Recht impfen lassen wollen.

Ich werde fröhlich Weihnachten meinen Glühwein trinken und schau den Leuten dabei zu, die immer gesagt haben, dass der Impfstoff Scheisse ist, und nun Reihenweise mit Atemmasken an den Arztpraxen Schlange stehen.

F,la0me79


Hier wird suggestiert, das diese Erkrankung harmlos verläuft.

die meisten Fälle verlaufen nun mal MILD, kann man doch überall nachlesen (auch bei RKI)

H1N1 ist mit der "normalen" Grippe in keinster Weise vergleichbar

stimmt, es sind 2 verschiedene Viruserkrankungen

H1N1 ist viel, viel gefährlicher.

wo steht das? Wer sagt das? (außer dir)

Sie ist noch weitgehend unbekannt. NIEMAND weiß,ob sie gefährlicher ist....

LJe8onie*michelxle


franky du bist der totale panikmache ,

wenn du angst davor hast , ok .

andere damit angst machen is aber nicht ok !

stellst du dich bei dir in der stadt auch auf den marktplatz und schreist "impft euch , impft euch, sonst seit ihr zu weihnachten tot oder an der lungenmaschiene?"

F#l ame7x9


Franky

eben, ich vermiese es doch keinem. Im Gegenteil, jeder soll und MUSS das für sich entscheiden :)z :)z :)z

NUR : überlege mal DEINE Äußerungen hier?

Wie bescheuert muss man sein, um dieses tatsächlich zu behaupten oder zu glauben?

Jedem, der das glaubt, den möchte ich empfehlen sich wegen Paranoia in eine Klinik einweisen zu lassen.

Einige sollten sich hier echt mal an die eigene BIRNE fassen!!!!

Respektierst DU denn die Entscheidung anderer? Wohl kaum.

Und das waren jetzt nur Zitate von dieser Seite...gestern hast du ja noch tollere Sachen vom Stapel gelassen....du hast alle aufgefordet, sich impfen zu lassen. :-/

Find ich sehr fraglich.

mweermnan


Und es sind weltweit schon so richtig viele gesunde Menschen an der SG gestorben.

Hier wird suggestiert, das diese Erkrankung harmlos verläuft. Das sie mit der "normalen" Grippe vergleichbar ist.

H1N1 ist mit der "normalen" Grippe in keinster Weise vergleichbar. H1N1 ist viel, viel gefährlicher.

Franky69NRW

ich tippe auf Pharma Lobbyist :)z

F!loamxe79


Und nochmal, nicht dass ich wieder eine Löschung vom DOC bekomme ;-) :-/

Keiner weiß, wie sich die SG noch entwickelt.KEINER!!! Deshalb kann die STIKO und Co nur Empfehlungen aussprechen.

Es steht auch überall als Fakt geschrieben, dass es KEINE studien gibt bzgl Langzeitwirkung/ LangzeitAUSwirkungen.

Deshalb muss es jeder für sich entscheiden. Und ich respektiere und akzeptiere jede Entscheidung. Ich weiß selbst nicht, was richtig und falsch ist.

Aber auch ich MUSS ja ne Entscheidung treffen und die lautet für mich: abwarten, Hände waschen, Kind aus Kiga nehmen, Massenveranstaltungen meiden....und eben keine Impfung.

ich sage damit nicht, dass ich in 1,2,3,4 Monaten anders denke. Aber im Moment ist die Angst vor der Impfwirkung größer als vor der SG....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH