» »

Angst vor Schweinegrippe (Sammelfaden)

CUya{ra


und so ist es überall. die ärzte schicken einem doch auch nach hause und nicht unter quarantäne. viele fahren mit der straßenbahn.

außerdem kannst du es doch schon von einem menschen bekommen, der noch keine symptome zeigt. man ist schon ansteckbar 1 tag vor ausbruch

m^ellxi29


soap bubble, werden denn die Erkrankten mit Tamiflu behandelt? Oder geht das auch ohne?

Falamce7x9


naja was soll man (oder die Ärzte) auch machen?

Man kann nix weiter tun, als nach Hause zu fahren und die Symptome (Fieber, Husten...) zu lindern.

Wie bei jeder anderen Grippe auch- viel Ruhe, viel Trinken...

Und wenn denn doch Komplikationen hinzukommen (Atemnot ect.) dann eben ab ins KH.

Aber da die meisten Leute ja doch gut mit der SG klar kommen, wird nicht anders verfahren. Man kann ja nicht alle ins KH einliefern, nur weil sie Fieber und Husten haben.

soap

am Ende kannst du eh nix machen, wenn du dich ansteckst. KLingt doof, ist aber so. Wasch dir vermehrt die Hände, vorallem, wenn du die Türklinken der Allgemeiheit angefasst hast und ansonsten halt Abstand zu den Hausbewohnern....wenn s dich trotzdem erwischt, hast du (leider) Pech gehabt.

Aber wenn du sonst gesund bist, überlebst du auch das. :)* :)* :)* :)*

rmuts-cjhie


caj

@ Doc Schüller

Ich stelle nun zum zweiten Mal die Frage: Wo ist der Ausknopf ???

Doc? Wo bist Du?

Meinst du wirklich, der Doc liest hier mit und wartet, dass ihn mal wer im Faden anspricht?! ;-D

M+arku&sH73


Bin ich eigentlich der einzige, der diese Panikmache hier äußerst amüsant findet?

Hier im Münchner Raum erkranken derzeit ganze Schulklassen. Und da machen sich Leute einen Kopf, wenn irgendwo EIN Fall in der Umgebung auftritt?

Grüße,

Markus

r8edmxan


alles panikmache man

cAaYithl"inn


Auch nett.... und bestimmt vieles wahrer als manch andere Dinge.... nicht wahr, Franky?

Mexikanische Gedanken zur Schweinegrippe:

Pandemie der Profitg(e)ier

Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Menschen an der Malaria, die

ganz einfach durch ein Moskitonetz geschützt werden könnten. Und den

Nachrichten ist es keine Zeile wert.

Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Mädchen und Jungen an

Durchfallerkrankungen, die mit einer isotonischen Salzlösung im Wert

von ca. 25 Cent behandelt werden könnten. Und den Nachrichten ist es

keine Zeile wert.

Die Masern, Lungenentzündungen und andere mit relativ preiswerten

Impfstoffen heilbare Krankheiten haben jedes Jahr bei fast 10 Mio.

Menschen den Tod zur Folge. Und den Nachrichten ist es keine Zeile

wert.

Aber als vor einigen Jahren die famose "Vogelgrippe" ausbrach,

überfluteten uns die globalen Informationssysteme mit Nachrichten.

Mengen an Tinte wurden verbraucht und beängstigende Alarmsignale

ausgegeben. Eine Epidemie, die gefährlichste von allen!

Eine Pandemie!

Die Rede von der schrecklichen Krankheit der Hühner ging um den

Globus.

Und trotz alledem, durch die Vogelgrippe kamen weltweit "nur" 250

Menschen zu Tode. 250 Menschen in zehn Jahren, das sind im

Durchschnitt 25 Menschen pro Jahr.

Die normale Grippe tötet jährlich

weltweit ca. 500.000 Menschen. Eine halbe Million gegen 25 !

Einen Moment mal. Warum wird ein solcher Rummel um die Vogelgrippe

veranstaltet?

Etwa, weil es hinter diesen Hühnern einen "Hahn" gibt, einen Hahn mit

gefährlichen Spornen ?

Der transnationale Pharmariese Roche hat von seinem famosen Tamiflu

zig Millionen Dosen alleine in den asiatischen Ländern verkauft.

Obgleich Tamiflu von zweifelhafter Wirksamkeit ist, hat die britische

Regierung

14 Mio. Dosen zur Vorsorge für die Bevölkerung gekauft. Die

Vogelgrippe

hat Roche und Relenza, den beiden Herstellern der

antiviralen Produkte milliardenschwere Gewinne eingespült.

Zuerst mit den Hühnern, jetzt mit den Schweinen.

Ja, jetzt beginnt die Hysterie um die Schweinegrippe. Und alle

Nachrichtensender der Erde reden nur noch davon. Jetzt redet

niemand

mehr von der ökonomischen Krise, den sich wie Geschwüre ausbreitenden

Kriegen oder den Gefolterten von Guantanamo .

Nur die Schweingrippe, die Grippe der Schweine?

Und ich frage mich ..., wenn es hinter den Hühnern einen großen Hahn

gab, gibt es hinter den Schweinen ein "großes Schwein"?

Was sagt ein Verantwortlicher der Roche dazu?

"Wir sind sehr besorgt um diese Epidemie, soviel Leid ...! Darum

werden wir das wundervolle Tamiflu zum Verkauf anbieten."

"Und zu welchem Preis verkaufen sie das wunderbare Tamiflu?" "OK, wir

haben es gesehen. 50 US $ das Päckchen." "50 US $ für dieses

Schächtelchen Tabletten?" "Verstehen Sie doch, meine Dame, die Wunder

werden teuer bezahlt." "Das, was ich verstehe, ist, dass diese

multinationalen Konzerne einen guten Gewinn mit dem Leid der Menschen

machen.

Die nordamerikanische Firma Gilead Sciences hält das Patent für

Tamiflu.

Der größte Aktionär dieser Firma ist niemand weniger als die

verhängnisvolle Person, Donald Rumsfeld, der frühere

Verteidigungsminister der US-Administration George W. Bushs, der

Urheber des Irak-Krieges. Die Aktionäre von Roche und Relenza reiben

sich die Hände, sie sind glücklich über die neuen Millionen-Gewinne

mit dem zweifelhaften Tamiflu.

Die wirkliche Pandemie ist die Gier, die enormen Gewinne dieser

"Gesundheitssöldner".

Wir sind nicht gegen die zu treffenden Vorbeugemaßnahmen der

Einzelnen Staaten. Aber wenn die Schweingrippe eine so schreckliche Pandemie

ist, wie sie von den Medien angekündigt wurde, wenn die

Weltgesundheitsorganisation um diese Krankheit so besorgt ist, warum

wird sie dann nicht zum Weltgesundheitsproblem erklärt und die

Herstellung von Generika erlaubt, um sie zu bekämpfen? Das Aufheben

der Patente von Roche und Relenza und die kostenlose Verteilung von

Generika in allen Ländern, die sie benötigen, besonders in den

ärmeren, wäre die beste Lösung.

Übermitteln Sie diese Nachricht nach allen Seiten, so wie es mit

Impfstoffen gemacht wird, damit alle diese Seite der Realität dieser

"Pandemie" erkennen.

Aus der mexikanischen Tageszeitung "La Jornada" (ich habe es aus einem anderen Faden kopiert)

Caithlinn :-)

mIoho@d


caithlinn :)^

pQetter_xim


@ caithlinn

super beitrag :)^ :)^ :)^

Fzlamex79


caithlinn

:)z :)z :)^ :)^ :)^ :)^ :)^

toller Beitrag

MBess>aggio


caj

@ Doc Schüller

Ich stelle nun zum zweiten Mal die Frage: Wo ist der Ausknopf ??? Doc? Wo bist Du?

Nur so nebenbei:

Es ist seit vielen Jahren üblich Doc Schüller mit "SIE" anzusprechen, wie er es auch mit uns zelebriert!

F7lamxe79


warum duzen wir uns dann alle hier? Sind wir weniger Respektpersonen?

Rvita17x3


Hier mal ein kurzer Erfahrungsbericht zu den Nebenwirkungen der Impfung: Ich kann natürlich nur für mich persönlich sprechen, da jeder Mensch bekanntlich anders reagiert.

Also am Donnerstag habe ich mich entschlossen mich doch impfen zu lassen, da ich durch Vorerkrankungen besonders gefährdet bin. Ich hatte zuvor mit meiner Hausärztin und mit meinem Neurologen gesprochen und beide meinten, ich sollte mich dringend impfen lassen.

Ich reagiere im allgemeinen sehr empfindlich auf Medikamente und besonders Impfungen. Aber es ist nichts schlimmes passiert. Lediglich in der ersten Nacht, als ich mich im Schlaf auf den geimpften Arm gedreht habe, bin ich wach geworden, weil es weh tat. Der Arm war aber nicht geschwollen, sondern nur druckempfindlich.

F<lam8e79


Rita

freut mich, dass es dir gut bekommen ist :)*

Rli1ta1l7x3


Noch ein Nachtrag:

Bei uns in der Kinderklinik liegen mehrere Kinder einer Kita-Gruppe. Eins ist bereits verstorben, eins ist an die künstliche Lunge angeschlossen. :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH