» »

Chlamydien und die Unfruchtbarkeit

DaayMxar hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe seit drei Jahren ( so lange bin ich auch schon mit meinem Freund zusammen) starkes Brennen in der Harnröhre / Blase. Für Blasenentzündungen bin ich ziemlich anfällig. Naja, ich habe schon mehre Urologen durchgehabt, aber der vorletzte ( den ich eig als ziemlich gut empfunden habe) hat mir immer gesagt das ich keine Chlamydien hätte( obwohl er nie ein test gemacht hat). Naja Urologe vor 2 Tagen gewechselt und er meinte ich solle schnell ein Chlamydientest machen lassen!!

Ich habe jetzt wahnsinnige angst, dass es chlamydien sein könnten, aber die Schleimhaut in der Blase ist angeschwollen und das spricht soviel ich weiss für Chlamydien? Naja wie auch immer....

MEINE FRAGE: Gibt es nach 3 Jahren noch eine chance das ich noch fruchtbar bin oder ist das nach so einer langen zeit auszuschließen, FALLS ICH chlamydien hab! (villt mcht der arzt mich ja auch einfah nur errückt und habe sie gar nicht -.- ). Naja habe auch verschiedene frauenärzte durchgehabt und die hatten immer gesagt ich sei gesund und sähe alles gut aus, wenn ich unfruchtbar wäre hätten die das gesehen ?? Bzw wie können die sehen ob ich fruchtbar bin oder nicht? Oh je, hab totale panik :(

Lg

Antworten
b@ella8x5


Hat der Arzt den Chlamydien Abstrich in der Harnröhre oder der Scheide vorgenommen? (Oder beides?)

Wenn die nur in der Harnröhre sitzen, denke ich nicht, dass es sich auf deine Fruchtbarkeit auswirken könnte (wie denn auch ???)

Andersherum, wie sollen deine Blasenprobleme von Chlamydien in der Scheide kommen?

Nimmst du die Pille?

Trinkst du genug, wenn du gerade mal keine Beschwerden hast? (Kaum zu glauben, das war bei mir des Rätsels Lösung)

T9ara!Mi(a2x7


Glaube ich nicht, dass du Chmlamydien hast. Man hätte das auf jeden Fall beim Abstrich gemerkt in den letzten Jahren, da der FA das ja immer einschickt.

b7uddlxeixa


Hallo DayMar,

zunächst steht ja noch gar nicht fest, dass du wirklich eine Chlamydieninfektion hast.

Dann: die Gefahr der Unfruchtbarkeit durch Chlamydien besteht, wenn die aufsteigende Entzündung die Eileiter erreicht un dverklebt. Diese Entzündung verläuft in der Regel nicht beschwerdefrei.

Vielleicht beruhigt dich auch diese Studie, die zeigte, dass die Rate der Unfruchtbarkeit nach Chlamydieninfektion nicht so hoch lag wie angenommen:

[[http://sti.bmj.com/cgi/content/abstract/82/3/212]]

Wenn Chlamydien nachgewiesen werden, muss dein Partner aber mitbehandelt werden.

Die Fruchtbarkeit lässt sich nicht so einfach feststellen, hierzu wäre eine Prüfung der Eileiterdurchgängigkeit nötig.

Erstmal,

b2ellRa805


Man hätte das auf jeden Fall beim Abstrich gemerkt in den letzten Jahren, da der FA das ja immer einschickt.

Der Abstrich wird aber soweit ich weiß nicht routinemäßig auf Chlamydien untersucht.

Außerdem geht es hier wohl (das müsste die TE noch bestätigen ;-) ) um einen Abstrich in der Harnröhre, weil es selten der Fall ist, dass dort die Chlamydien sitzen.

D$ayMxar


Mein FA wollte mir kein Abstrich aus der Scheide machen, er meinte es wäre besser Urin abzugeben und es soll dann im Urin nachgewiesen werden....

Ich weiss nicht, wenn es dass ist, ob es nur in der Blase ist oder auch in der Scheide :(

Ja ich nehme die Pille, hatte die aber auch schonmal ein paar Monate ausgelassen.

Trinke sehr viel, auch wenn ich keine Beschwerden habe, damit die Beschwerden gar nicht erst kommen, aber sobald ich mal Unterwegs bin und gerade nicht kann sozusagen, dann sind die Beschwerden sofort wieder da. Und mit Unterwegs meine ich so schon 2 - 3, da kann ich schon richtige schmerzen haben!

Kann ja wenn ich unterwegs bin nicht immer mit voller Blase rumlaufen :(

bIuddlxeia


Der Nachweis ist auch im Morgenurin ohne Abstrich möglich, vielleicht wurd auch bei Gyn so untersucht.

DKayMazr


Ok, danke das beruhigt mich dann doch schon etwas, dass das nicht "so" oft vorkommt mit der Unfruchtbarkeit. Hm, kann man denn Chlamydien durch eine Urin untersuchung überhaupt nachweisen, denn mein FA wollte kein Abstrich nehmen Oo

Und nein, Ärzte müssen speziell auf Chlamydien einen Abstrich abschicken, damit es untersucht wird, deswegen hätten die leider nichts merken können vorher.

DaayMa1r


Ok, danke :)

Ja mein Freund geht auch nächste Woche zum Urologen und lässt sich mal gründlich untersuchen!

bLuddlGeia


Hm, kann man denn Chlamydien durch eine Urin untersuchung überhaupt nachweisen, denn mein FA wollte kein Abstrich nehmen Oo

Sicherer ist natürlich beides.

b5ellxa85


Mein FA wollte mir kein Abstrich aus der Scheide machen, er meinte es wäre besser Urin abzugeben und es soll dann im Urin nachgewiesen werden....

Dann geht es nicht um Chlamydien in der Scheide. In der Harnröhre können die ja nicht unfruchtbar machen. (Soweit sie nicht irgendwie "überspringen", da weiss ich nicht, inwieweit das möglich ist) Von der Seite würd ich mir keine Sorgen machen.

Ja ich nehme die Pille, hatte die aber auch schonmal ein paar Monate ausgelassen.

Aus dem Wortlaut schließe ich, dass das wohl nicht gebracht hatte? Wielange hats du sie abgesetzt und wie hats du in dieser Zeit verhütet?

DSayMbaxr


Also,

das komische ist, dass mein FA meinte, dass Chlamydien sich nicht wirklich in den Scheidenwänden absetzen, sondern nur im Muttermund oder höher! Deswegen wäre ein Abstrich nicht so wirklich sinnvoll, weil die sich eher in Schleimhäuten wie in der Blase wohl fühlen, daher soll es durch Urin diagnostiziert werden... Ist das schwachsinnig? Weil sonst würde ich den FA wohl mal wechseln, das kommt mir nämlich en bissl blöd vor, dass er kein Abstrich machen will. Naja das Ergebnis werde ich Mittwoch kriegen von dem Urin!

Ich habe 3 Monate die Pille ausgelassen und es gab keine Besserung. Verhütet habe ich in dem es kein Sex gab ( wei lich auch vermutet habe, dass die Schmerzen villt durch Sex kommen, da villt der Penis zu stark an der Harnröhre und blase vorbei reibt, weil ja alles nah aneinander liegt), sondern nur 69 xD

Naja, aber geholfen hat es nicht :-/

Aber die schmerzen sind trotzdem allem paar std nach dem sex am schlimmsten, weil alles dann noch mehr gereizt ist, durch die reibungen! -.-

bauddBleia


dass Chlamydien sich nicht wirklich in den Scheidenwänden absetzen, sondern nur im Muttermund oder höher!

Chlamydien leben in der Zelle, deswegen wird auch ein Zellabstrich vom Muttermund untersucht, nicht von der Scheidenwand.

Eine Urinuntersuchung ist aber natürlich deswegen nicht schwachsinnig, zumal deine Beschwerden ja eher auch im Blasenbereich liegen.

D>ayMxar


Ok gut... einerseits habe ich panik davor und einerseits will ich endlich wissen was ich habe und wäre toll wenn ich wenigstens wüsste was es nun ist :) Naja mal schauen am mittwoch ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH