» »

Chlamydien plötzlich wieder da?

SCaradh0x604 hat die Diskussion gestartet


Hatte mich im Januar mit Chlamydien angesteckt. Nachdem das endlich erkannt wurde (mit der langen Geschichte will ich keinen langweilen zzz), habe ich für 10 Tage Doxycyclin genommen. Ich hatte vorher Symptome, nur deshalb kam ich darauf, dass ich Chlamydien haben könnte (meine FÄ hat leider völlig versagt bei der Diagnose)

Im April wurde dann ein Kontrollabstrich gemacht. Der war negativ.

Jedenfalls habe ich seit ein, zwei Wochen wieder exakt die Beschwerden, die ich auch während meiner Chlamydieninfektion hatte (Harndrang, leichtes Ziehen, "komisches Gefühl" nach dem Wasserlassen).

Ich hatte seitdem keinen Geschlechtsverkehr!

Gestern erzählte ich bei der Routineuntersuchung meiner Ärztin davon und fragte, ob die Chlamydien einfach so "wieder kommen" können.

Sie meinte: Ja, natürlich, grade bei den jungen Mädchen, da kommen und gehen die. Man behandelt, aber dann können sie trotzdem wieder kommen.

Das wär aber auch egal und nicht so schlimm, weil das überhaupt nicht sicher und bewiesen sei, dass sie wirklich unfurchtbar machen. Das mit den Tests wär alles Panikmache und Propaganda. Und die Chlamydien zu behandeln wäre eigentlich auch unsinnig. Weil die ja eh wiederkommen (können).

Kurzum, sie hat natürlich keinen erneuten Kontrollabstrich gemacht.

Was sagen Ihr denn dazu?? Stimmt das? Ich glaub ja, dass das ein ganz großer Mist ist, den sie redet...

Hat jemand Erfahrung mit einem Rezidiv von Chlamydien? Hab jetzt auch gelesen, dass, wenn man die EINMAL hat(te), die tatsächlich regelmäßig wieder aufflammen und man dann sein Leben lang 1x/Jahr einen Abstrich machen soll!???

und wenn Chlamydien einfach so wieder kommen können ("Von alleine"), kann es dann sein, dass ich sie NIE loswerde?

Antworten
k6leines2 girxly1


Ich hatte auch mal Clamydien aber nicht die symtptome die du beschriebst es war nichts. Ich und mein Partner wurden behandelt und seitdem ist es weg. Soweit ich weiß führt das beim Mann zu unfruchtbarkeit den Rest weiß ich leider nicht mehr. Die smyptome die du beschriebst sind eher eine leichte blasenentzündung die du mit einem Blasentee und viel trinken behandeln solltest

SWara\h0x604


Nee, mein Urin wurde untersucht, ist keine Blasenentzündung. Chlamydien führen beim Mann nur vielleicht zu Unfruchtbarkeit, bei Frauen können jedoch die Eileiter verkleben!

S+aralh0\604


Weiß keiner was über Rezidive bei Chlamydien?? :-(

SCanJdra4


Ich weiß leider auch nichts über das Wiederkommen von Chlamydien. Frage mich aber, wie sie wieder kommen können, wenn man keinen Geschlechtsverkehr mehr hatte und sie doch angeblich beseitigt wurden?! Ich hatte übrigens auch welche und ebenfalls zehn Tage lang das selbe Antibiotika genommen wie du :)z. Das Jucken und Brennen verschwand, ein erneuter Urintest ergab, dass ich sie los bin.

Ich denke auch, dass deine FÄ "Mist" redet. Die verharmlost die Sache ganz schön. Ich denke, dass ich da eine gute FÄ habe. Die rief mich sogar zwei Wochen nach der Urinprobe persönlich an, um mir mitzuteilen, dass ich positiv getestet wurde. Vorher gab es außerdem einen Informationszettel, dass Frauen bis 25 Jahre seit dem 01.01.09 einmal jährlich kostenlos auf Chlamydien getestet werden können. "Sie machen da doch sicherlich mit?!", wollte sie wissen. Natürlich, besser war das.

S(araih06x04


Ja, inzwischen weiß ich das auch, dass man bis 25 diesen Test kriegt - meine Ärztin hat davon nie was gesagt!! War heute auch bei einer anderen, die hat jetzt diesen Urin-Test mit mir gemacht. Das heißt, sie hat ihn mir mitgegeben, die Helferin hat dann gesagt, ich soll den "Mittelstrahlurin" nehmen, grad hab ich aber auf der Seite von einem Labor gesehen, dass man den ersten Strahl nehmen soll.. Jetzt weiß ich schon wieder nicht mehr, was ich denn machen soll... Wie war das denn bei dir?

Und ist der Urin Test genauso sicher wie ein Abstrich?

Nnala485


hast du denn einen partner der mitbehandelt wurde?

SqaCrah$060x4


Das war von einem einmaligen "Mal", er wurde auch behandelt, aber ist seitdem im Ausland, also hatte ich auch keinen Geschlechtsverkehr seitdem. Also keine Neuansteckung

Skanddra4


Das heißt, sie hat ihn mir mitgegeben, die Helferin hat dann gesagt, ich soll den "Mittelstrahlurin" nehmen, grad hab ich aber auf der Seite von einem Labor gesehen, dass man den ersten Strahl nehmen soll.. Jetzt weiß ich schon wieder nicht mehr, was ich denn machen soll... Wie war das denn bei dir?

Ich hatte damals meinen FA-Termin nachmittags um 16.30 Uhr und sollte da gleich die Urionprobe abgeben und die ergab auch, dass ich positiv war. Auf anderen Internetseiten las ich dann auch, dass man die erste Portion vom Morgenurin nehmen soll - die nahm ich dann für den zweiten Test nach der Behandlung mit Antibiotika. In der ersten Portion ist irgendein Wert besonders hoch oder so. Mach einfach wie du denkst ;-).

scums:ix2


Also von Chlamydienrezidiven ohne Sex habe ich noch nie gehört und das glaube ich auch nicht! Schließlich handelt es sich auch nur um Bakterien.

Ich denke, dass das Doxycyclin nicht gewirkt hat. Es gibt leider doxycyclinresistente Stämme, die werden dann mit Erythromycin o. Azithromycin behandelt. Wurde denn ein Antibiogramm gemacht?

Es gibt übrigens häufiger falsch negative Befunde. sind halt schwer nachzuweisen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH