» »

Und schon wieder eine Blasenentzündung,

K;leBineWs24 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

seit etwas 6 Jahren kämpfe ich gegen die ständig wiederkehrenden BE ... Seit ca. einem Jahr habe sie in immer kürzeren Abständen... die letzten 3 Monate sogar monatlich und immer direkt nach der Menstruation... Es wurden schon etliche Untersuchungen gemacht (Blasenspiegelung, etc.). Jedoch ist organisch alles in Ordnung - zum Glück... Habe schon mehrere Therapien gemacht von Uro-Vaxum bis Langzeiteinahme von Antibotikas. Aber leider hat nix geholfen. Ich zwinge mich täglich mind. 2 Liter zu trinken (noch zu wenig...? mehr geht einfach nicht...). Ich möchte nicht mehr ständig Antibotika einnehmen müssen... Resitent bin ich zum Glück nicht. Leider aber habe ich gegen einige Sorten eine Allergie... . Es sind immer Colibakterien die bei mir die BE verursachen. Habe es mit Pflanzlichen Mitteln (Beerentraubenblättern in Tablettenform) versucht - ebenfalls ohne Erfolg. Ich beherzige alles, was man nur zur Besserung tun kann. Regelmäßiger Toilettengang, Warm halten, Wechselduschen, Wärmflasche, kalte Füße vermeiden, Toilettengang nach dem GV... und und und. Aber allmählich habe ich die "Faxen dicke..". Bin nervlich ziemlich angegriffen (bin oft gereizt... ) weil ich immer die Gedanken habe "Du könntest dir wieder eine BE einfangen". Ich weiß einfach nicht mehr weiter... Weiß jemand Rat...? Vielen Dank für eure Hilfe...

Antworten
bHiene -m=axya


Blasenentzündung

Hi!

Hatte auch jahrelang mindestens 2 mal im Jahr eine Blasenentzündung. Hab auch leider oft Antibotika genommen, bekam sie aber immer wieder.

Hab dann Cystinol akut gnommen (hast du glaube ich auch schon ausprobiert) und die Abstände wurden immer langer. Hab seit ca. 1 Jahr keine Blasenentzündung mehr gekommen. Teu, teu, teu!

Versuchs doch mal mit Akupunktur oder Homöopathie!

Die Psyche spielt auch eine ganz große Rolle.

Hoffe ich könnte dir ein wenig helfen!

Gute Besserung :-)

Liebe Grüße Biene

L/it<t@lePrijncesxs865


Ich kenne das Problem auch sehr gut.

Ich bekam sehr oft nach dem GV eine Blasenentzündung. ich konnte schon drauf warten und somit hatte ich keine Lust mehr auf Sex. ich war genervt und depressiv!

es wurden immer wieder Bakterien festgestellt. fragt mich nicht woher die kamen, denn an der Hygiene konnte es nicht liegen!

Nun nehme ich schon längere Zeit Nifuretten ein. Das ist ein gaaanz leichtes Antibiotika, mit Wirkung speziel in Blase und Harnröhre.

Seitdem hatte ich noch keine Be mehr und auch der Sex macht wieder Spass! *freu* ;-)

Meine Ärztin beruhigte mich, das eine ständige Be viel gefährlicher ist, als die ständige Einnahme der Tabletten.

Im Internet habe im gelesen, das es wirklich sehr viele Frauen mit solchen Problemem gibt! Die Bakterien können bei Frauen, wegen ihrer Anatomie so schnell in die Harnröhre wanderen.

Ich wünsche Gute Besserung und nicht aufhören die Ärzte zu nerven!

LG

k&atiesc|arlxett


du bist nicht allein!

hi!

mir geht es fast genauso wie dir, leide allerdings "erst" ein jahr daran und wirklich jeden monat..

habe sowas wie uro-vaxom noch nicht probiert, aber nehme jedesmal nach dem GV eine antibiotikapille.

bei mir kommt die BE auch immer genau nach der periode..

hat dir der arzt gesagt,warum? bei mir meinte er, das könnte daran liegen,weil man zu der zeit besonders anfällig für infektionen ist. na gut dachte ich und war da NOCH vorsichtiger,wenn das geht.. aber nö. nichts hilft. bin auch langsam schon voll verzweifelt :-(

ganz liebe grüße und gute besserung!

K9ami'kazi60h815


Blasenentzündung

Hi du!

Hatte auch eine Zeit lang (bestimmt 2-3 Jahre lang) alle Monate wieder eine heftige Blasenentzündung, zum Schluss hat das auch keinen ganzen Monat mehr gedauert und endete z.T damit dass ich in der Notaufnahem mit übelsten Nierenschmerzen gelandet bin.

Was ich auf jeden Fall als Begünstiger von BE sehe ist die ständige Einnahme von Antibiotika!

Klar, wenn man Fieber bekommt und Blut im Urin ist, dann ist es auf jeden Fall angebracht, aber man muss immer bedenken, dass das Antibiotikum das Immunsystem auf aller kleinste Flamme runterfährt und es dann Bakterien, Pilze und solche Scherze super leicht haben sich einzunisten und weitere Infektionen hervorzurufen!!

Du hast eine BE nimmst sofort Antiniotika, das Immunsystem wird enorm geschwächt, du gehst evtl nur mal auf eine fremde Toilette und bekommst durch die Bakterien eine neue BE!

Mein Rat wäre, wenn es noch nicht so schlimm ist (ich denke mal du bist mittlerweile schon in einem Stadium in dem du die BE schon ganz im Anfangsstadium bemerkst, durch Ziepen, Brennen oder nur Unwohlsein?!) dann trinke soviel wie du kannst, und zwing dich dazu!! 2 Liter sind viel zu wenig, an deiner Stelle solltest du schon im Normalzustand , also ohne BE mind. 3 Liter wenn nicht noch mehr am Tag trinken, dann sind die Harnwege gut durchspült. Wenn es dann doch mal akut ist , würde ich dir raten noch mehr zu trinken, ich hab bisweilen nach 6-7 Liter(im akuten Zustand am Tag) aufgehört zu zählen (hat übrigens den positiven Nebeneffekt dass du dabei schön abnimmst, nach Essen ist dir nämlich da nicht mehr sooo zumute). Was das Ausspülen unterstützt sind Blasentees oder Harntees (mein Favorit Bad Heilbrunner).

Dann würde ich es auch auf jeden Fall mal mit einem Besuch beim Heilpraktiker versuchen, war das letzte mal bei einer BE dort , der gab mir eine Spritze (kein Antibiotikum) und ich habs nie mehr gesehn das war vor einem Jahr!!!

Der hat mir auch den guten Rat gegeben, schon vorbeugend, und natürlich auch im akuten Zustand, ganz heisse Fussbäder zu machen, täglich eine halbe Stunde lang, was du als Zusatz benutzen kannst ist Rubriment Essenz, das fördert die Durchblutung und die Füsse sind stunden später noch wohlig warm!

Am besten einen Teelöffel (auf keinen Fall mehr, ansonsten wirds etwas zu warm!!!) in eine kleine Wanne voll Wasser, nen Wasserkocher daneben und immer wenn es etwas kühler wird schön nachfüllen!

Wenn du Tampons benutzt, würde ich die evtl auch einmal mit ner Binde ersetzen, da durch das Tragen von Tampons Bakterien eher die Chance haben sich einzunisten!

Das mit den Fussbädern würde ich dir wirklich ans Herz legen, das ist erstens wirklich effektiv und zweitens schön entspannend!

Und vorallem mehr trinken, 2 Liter sind zu wenig wenn du mit deiner Blase Probleme hast!

Ich wünsch dir viel Glück, lG kazi

K[leianexs24


Re:

Hallo Ihr mitleidenden,

vielen Dank für eure Beiträge. Allerdings bin ich schon ein "alter Hase" was BE betrifft. Sobald ich ein leichtes Ziehen im Unterleib habe, (hinzu kommt allgemeins Unwohlsein, schmerzen beim GV...) weiß ich es ist wieder soweit... kurze Zeit später riecht der Urin auch schon sehr unangenehm... Am Anfang hatte ich imme sichtbares Blut dabei. Fieber hatte ich zum Glück nie. Im Frühjahr diesen Jahres hatte ich dann einen Nierenbeckentzündung... und das im Prüfungsstress... der ist zwar schon lange vorbei...aber die BE´s leider nicht...Blasentees habe ich auch schon mehrere auspronbiert (iiiiehhggitttigitt bin absolut kein Teetrinker...aber was mut dat mut...). DAs mit dem Heilpraktiker versuche ich jetzt auch.. habe vor einem Monat leider erst für ende november einen Termin bekommen... aber er ist meine letzte Hoffnung... bin schon ziemlich gespannt...

An Kamikazi:Wo bekomme ich die Rubriment Essenz?? In der Apotheke oder im Reformhaus.. habe davon noch nie gehört...Ansonsten werde ich deinen Rat unbedingt befolgen...

LG Kleines

KKamikakzi08x15


rubriment

rubriment essenz bekommst du in einer ganz normalen apotheke (nicht erschrecken lassen es steht drauf 'badezusatz gegen erfrierungsschäden' aber das ist schon das richtige ;-)

aber wirklich aufpassen und nur einen teelöffel in das fussbadwasser geben, ansonsten leuchten deine füsse nachts noch vor hitze *smile

lieber gruss, kazi

mWeAdpfro


Stress mit der Blase

Du solltest mal eine Kur machen mit Cystinol Lösung 3x 5 ml und Cystinol akut 3x2 Drages täglich. Dann ist es sehr sinnvoll bei dem Labor Ganzimmun ([[http://www.Ganzimmun.de]]) in Mainz eine spezielle Stuhluntersuchung an zu leiern. Die machen exakte Werte über die Bakterien, Pilze und Zustand Deines Schleimhaut induzierten Immunsystems. Dann kann man genau die Lücke therapieren, die Du im Immunsystem hast.

äLnks%che


"Re: Stress mit der Blase"

Hallo medpro,

ich habe in Deinem Beitrag von dem Labor Ganzimmun in Mainz gelesen.

Wie kann ich da soch eine Untersuchung anleiern? Geht das über meinen Hausarzt?

Ich bin auch so eine leidensgeplagte und leide seit vier Jahren unter einer chronischen BE die mittlerweile alle vier Wochen aufblüht. Ich finde mich quasi in jedem hier gelesenen Text wieder und möchte auch nichts unversucht lassen. Darum finde ich die Idee, dass Imunsystem durchchecken zu lassen sehr gut.

Vielen Dank schon mal für Deine Antwort.

Liebe Grüße

änksche

mgedp+rxo


Re. änksche

ruf doch mal bei Ganzimmun an, die sollen Dir einen Kollegen in Deiner Umgebung nehmen, der sich mti Immunologie auskennt. Oder sprich mit Deinem Hausarzt, er soll sich bei Ganzimmun schlau machen.

kUaties carlextt


@kamikazi

hi!

war das eine spritze speziell für die blase? oder eher für das immunsystem?

und außer dieser spritze und den fussbädern hast du nichts spezielles mehr gemacht? (außer vermutlich den "selbstverständlichen" dingen wie viel trinken etc.)

und seitdem ist es weg?

finde es auf jeden fall ermunternd, dass es auch menschen gibt,bei denen solche maßnahmen geholfen haben!

werde demnächst auf jeden fall den urologen wechseln,der ist nämlich so ein richtiger schulmediziner und hält rein gar nichts von homöopathie. der verschreibt immer sofort antibiotika...

und wenn ich es jetzt noch einmal bekomme, verordnet der mir sicher ne langfristige antibiotikatherapie und das will ich nicht!!!

geht ihr damit denn zum urologen oder zum FA?

LG

K7amGikazi0E8}15


spritze

ich weiss nicht genau was das für eine spritze war, ich glaub das war eine bestimmte lösung allerdings halt ohne antibiotika, ich hab die spritze auch direkt ins schambein geschossen bekommen und an ein paar reflexzonen der blase (glaub am bein war das irgendwo)

und ausser fussbäder und trinken hab ich danach nichts mehr gemacht... hab es mal eine zeitlang mit schwarzkümmel kapseln probiert aber die haben nichts gebracht ...deswegen hab ich mich lieber an harntee und wasser gehalten *smile und ich hab bis jetzt wirklich nie wieder was gehabt..!!!

KXamikoaziR0Z815


nachtrag

ach ja..zu der urologen frage, ich bin glaube ich zweimal beim urologen gewesen.... 3 mal im kranken haus, und seitdem vermeide ich diese plätze..!!!

die haben eh keiner ahnung..hab ich mittlerweile so das gefühl *nick

aGnsc*hi


Hatte auch das Problem mit der Blase.

Obwohl auch beim Hausarzt mein Harn immer kontrolliert wurde bevor ich Antibiotikum bekam, sah der Urologe das Problem mit einem Blick: der pH-Wert war über 8. Er erklärte mir, wenn der Harn nicht "gesund" ist lässt er jeden Keim und jede Bakterie durch. Also machten wir den Harn "gesund".

Mein Wundermittel heißt: ACIMETHIN .

Musste zuerst gleich 6 Tbl. bei jedem Essen nehmen, jetzt bin ich auf 1 Tbl. Man kann genau erkennen wie mein pH-Wert runtergeht. (Habe mir Stäbchen zum Testen selbst besorgt).

Ach ja und das Schönste: keine Nebenwirkungen- und keine BE mehr seit Monaten !!!

J@en>noy xS


Hallo an alle,

also ich bin 16 und habe seit ca. einem Jahr ständig eine BE. Mein Urologe hat festgestllt das der ´ph-Wert in Urin neutral war, er muss aber sauer sein, denn das mögen Bakterien nicht. Muss jetzt jeden Tag Vitamin C mit Ascorbinsäure nehmen (ist ein Pulver) mussss ca. eine Teelöfel in ein Glas vermischen und trinken. Ab Monatg bekomme ich eine Eigenblutspende. Dabei wird mir Blut genommen und mit einem Höomopath vermischt und dann wieder gesprizt. Das Höomopath heißt Uro-Loges. Soll auch die Immunabwähr stärken. Bin mal gespannt ob es was bringt. Mein Stuhl wurde untersucht, der war aber in Ordnung, zumindest frei von Pilzen.

Habe mal eine Frage an Kamikazi:

Wie oft machst du die Fußbäder? Oder nur wenn du akute Beschwerden hast?

Jenny

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH