» »

Wie erkenne ich geschwollene Lymphknoten?

Ssvedn vOon de;r Saaxr hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

Hab mal ne Frage: Und zwar habe ich die Vermutung, bin mir aber nicht sicher dass meine Lymphknoten am Hals oder Kiefer angeschwollen sind. Jetzt würde mich interessieren wie man genau geschwollenen Lymphknoten erkennt. Wäre super lieb wenn ich ein paar antworten von euch bekäme.

liebe grüße

Sven

Antworten
M3arcJ-a&usz-EDssexn


Ich würde zum Arzt gehen. Der findet schnell raus, ob Deine Lymphknoten geschwollen sind.

hMosta_198B4


Ist meistens schmerzhaft.

M;arc-gausx-Essen


Was soll er denn sonst machen? Sich bei Mondschein auf einen Hügel stellen und hoffen, das seine Lymphknoten nicht geschwollen sind? Also... jetzt mal echt. Das kann nur ein Arzt. Also hin. Vor allem wird es dann ja auch nen Grund haben...

Ich frag mich allerdings, woher Du @Sven die Vermutung hast, das sie geschwollen sind? Müsstest ja ne Vermutung haben, sonst würdest Du die Frage nicht so formulieren.

H;eSidZelb{eercxhen


Genau, zum Arzt gehen....

(Also, ich merke, wann die Lymphknoten geschwollen sind...es tut weh(wenn man draufdrückt) und man kann sie richtig spüren.)

Aber echt, wie kommst du drauf, dass sie geschwollen sind, wenn du nicht weißt, wie man das mitbekommt?

dVanielaP-the-oxne


Also bei mir spür ich oft einen Schmerz, nicht stark aber ist schon unangenehm und so drückend...ist so am Hals und hinterm Ohr, oder sind das nicht die Lymphknoten?

Bin mir da nicht so sicher...

B^onnDixe87


Bei mir war einmal bzw vor kurzem auch mal ein dicker schmerzender Knubbel unterm Kiefergelenk. Die Schmerzen zogen sich vom Ohr bis hin zum Hals hinunter.

Als ich dann zu meinen zur Zeit noch regelmäßigen HNO-Arzttermin ging erzählte ich es ihr (war aber nicht mehr dick) und sie sagte mir, dass es die Speicheldrüse gewesen sein könnte.

Bei mir war es ca 3 Tage dick.

Sie sagte nur ich soll wieder kommen, wenn es wieder dick wird, ist aber nicht wieder geworden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH