» »

Geschlechtskrankheit?

B_astiV_Storuxck hat die Diskussion gestartet


Hallo Liebes Forum,

ich hatte vor 1 Woche ungeschützten passiven Oralverkehr mit einer Prostituierten! Den Tag darauf dachte ich sofort meine Leiste ist leicht dick. Über die Zeit sind meine Leistenlymphknoten angeschwollen und es entsteht teilweise auch ein unangenehmes Gefühl/Ziehen in der Leiste/Oberschenkel. Die Lymphknoten sind klar unter der Haut ertastbar, beim drauf drücken habe ich allerdings keine Schmerzen! Die Schwellung hält sich in Grenzen, keine Beulen oder Ausbuchtungen in der Leiste! Es sind auch keine weiteren Symptome bekannter STD's zu sehen, wie z.B Geschwüre am Penis, Schmerzen beim Wasser lassen oder Ausfluß (aber was nicht ist kann ja noch kommen!).

Mein riesen großes Problem ist nun, dass ich mich beruflich im Ausland befinde (Süd-Korea) und meine Heimreise erst in 3 Wochen antrete! Ich habe mir bereits eine Hintertür freigehalten für eine, wenn nötig, sofortige Heimreise! Wie hoch würdet ihr die Arztkosten bei einer Behandlung hier schätzen? Kann ich die 3 Wochen noch abwarten und den Krankheitsverlauf erstmal weiter verfolgen? Wie würdet ihr in meiner Situation handeln? Kann es sein das dieses Gefühl in der Leiste auch vom ständigen sitzen aufm Boden kommt, hier gibts nur selten vierbeinigen Sitzgelegenheiten!

Einschränken tut mich die Sache nur im Kopf, da ich erst mitte 20 bin und nicht jetzt schon für mein Leben durch unkluges Handeln gebrannt markt sein will!

Vielen dank für eure Hilfe und Ratschläge, weiss das in dieser Situation mehr als zu würdigen!

MfG Basti

Antworten
k$lein$eBertax83


ich hatte vor 1 Woche ungeschützten passiven Oralverkehr mit einer Prostituierten!

Und was denkst du jetzt zu haben? War doch nur oral.

Der Infektionsweg von sexuell übertragbaren Krankheiten nur über intensives Küssen ist unwahrscheinlich, genauso beim Oralverkehr. Grundlegend ist dazu zu sagen, dass es bei Infektionen allgemein immer eine bestimmte Erregerkonzentration, eine geeignete Eintrittspforte und ein Medium braucht, in dem sich die Erreger vermehren können.

Quelle:

[[http://www.netdoktor.at/frage_antwort/erstemal/alt_b/b_oralverkehr.htm]] [[www.Netdoktor.at]]

kEleilneBertzax83


Quelle: [[http://www.netdoktor.at/frage_antwort/erstemal/alt_b/b_oralverkehr.htm www.NetDoktor.at]] sollte das heissen! ;-D

B/asti_Sptrucxk


Ich dachte beim passiven Oralverkehr (Mann wird Verwöhnt) ist das Infektionsrisiko für HIV durch Speichel nicht vorhanden, dennoch das Risiko an anderen Krankheiten wie Syphilis oder ähnlichen STD's zu erkranken durchaus möglich!

Nach dem Artikel zufolge ist das Ansteckungsrisiko eher zu vernachlässigen, wenn ich das richtig verstehe! Du meinst also ich soll mir eher keine Sorgen machen? Warum fühlen sich meine Lymphknoten seit diesem Erlebnis denn geschwollen an? Vielleicht andere Gründe? Einbildung?

Danke schonmal für den Link, hat mich doch etwas beruhigt!

ehk/kiz1


ja, durch Dein Nachdenken wird es sicher immer schlimmer. Lenke Dich mal ab. Wirst nicht gleich sterben. Solle Dir aber eine Lehre sein, nicht ungeschützt zu sein. :)z

N}ala8x5


Vor "schlimmen" Dingen würd ich mich erstmal nicht fürchten.

Ich seh da mal 2 mögliche Optionen:

Ein Infekt ist im Anmarsch. Lymphknoten schwellen an wenn das Immunsystem herausgefordert wird. Vielleicht ne Grippe? Kann sein.

Oder aber - wie du selbst sagst - das am Boden sitzen. Eine Blasen- oder Nierenentzündung wär möglich. Wenn du am Boden sitzt immer was unterlegen und am besten viel trinken (zb Brennesseltee der ist schön treibend und spült durch)

Welche Impfungen hast du denn fürs Ausland machen lassen?

kFleineBYe_rta8x3


Warum fühlen sich meine Lymphknoten seit diesem Erlebnis denn geschwollen an? Vielleicht andere Gründe? Einbildung?

Ja, die Psyche spielt eine große Rolle. Schau mal im HIV Forum nach. In jedem Beitrag fühlen sich die Lymphhknoten schon einige Stunden nach dem RK (welcher meist keiner ist) geschwollen an. Was für ein Phänomen. ;-D

Da du dich ja derzeit in Südkorea befindest, kann es evtl. was mit der Ernährungsumstellung oder dem Klima zutun haben? Würde ich jetzt mal so annehmen.

B!ast3i_Stqruxck


Hallo,

an Impfungen hab ich von meinem Hausarzt einem Monat vor meiner Abreise lediglich Tetanus, Diarrhö und Hepatits B erhalten. Das Gefühl in der Leiste/Oberschenkel verbessert sich nicht, es ist als eine Art Brennen zu beschreiben, sehr sehr komisch! Krankheitserscheinungen bezüglich einer Grippe habe ich nicht, kein Fieber, keine Kopfschmerzen und kein Schnupfen!

Nochmal für mein Gewissen, eine HIV Risiko besteht für mich nicht oder?

Vielleicht hat es wirklich nur etwas mit dem Klima und der Ernährung zu tun. Ich will es mal hoffen! Nochmals vielen Dank für eure Hilfe und Infos, das ganze wird mir sicherlich eine Lehre sein. In der Ferne fühlt man sich doch sehr leicht Hilflos und fast schon verloren, freue mich auf zu Hause!

Liebe Grüße aus Asien!

Mkr_Fitzzgera[ld


Es besteht kein hiv risiko. üblicherweise entwickeln die gängigen geschlechtskrankheiten auch keine symptome direkt nach dem verkehr... alles andere ist reine spekulation. schweinegrippe, ebv etc...

sollten in den nä tagen/wochen vor deiner heimreise beschwerden auftreten, würde ich dir raten dich noch vor ort untersuchen zu lassen. ansonsten arztbesuch nach rückkehr.

alles gute!

NPalxa85


Nein für HIV ist hier kein Risiko.

Hepatitisimpfung ist immer gut zu haben :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH