» »

Überlebenschancen bei geplatzter Gallenblase

Eilisabxet hat die Diskussion gestartet


Wie hoch sind die Chancen, bei einer geplatzten Gallenblase zu überleben??

Die Diagnose wurde erst 2 Tage später gestellt.

Patient seit 7 Tagen im Künstlichen Koma... alle 24 Stunden eine lavage (aber die Antibiotika sind wahrscheinlich bald resistent)..., an Dialyse angeschlossen. Patient übergewichtig (109 Kg)

ich bin für jede Antwort dankbar

Antworten
BNi&ene8x1


Gibt es weitere Infektionen u.a. das Bauchfell? Welche Antibiotika bekommt sie?

G*ala}xi


das ist schwierig zu sagen 50% zu %50% :-/

Ellisasbxet


"Gibt es weitere Infektionen u.a. das Bauchfell?" Ja leider, deshalb wird ja auch die lavage alle 24 h gemacht.

"Welche Antibiotika bekommt sie?" weiß ich momentan nicht genau...frag ich nach

B7ieenex81


Ist sehr schwierig zu sagen, da sie janoch weitere Infektionen hat. Es kommt auch darauf an, wie es ihr vor der Infektion ging. Demnach wird euch keiner eine genaue Prognose geben. Aber ich kenne auch Leute, die es geschafft haben. Ich denke ihr Körper kämpft. Ich schicke ein paar :)* :)* :)*.

Alles Gute

n'owJadayxs


Nunja, eine Infektion (Peritonitis) ist ja eben die gefürchtete Folge der Ruptur eines Hohlorganes. In der Tat handelt es sich um eine sehr ernste Erkrankung, die erforderliche Therapie wird ja mit der Lavage/Antibiose durchgeführt.

Ich drücke dir/euch die Daumen :)^!

Beste Grüße

E8lisa:bext


Patient war nun seit mehr als 3 Wochen aus dem Koma...

nur noch Schmerzmittel, keine Lavage mehr, ansprechbar (soweit wie möglich, d.h. Luftröhrenschnitt wegen Beatmung), reagierte auf Fragen...,

Seit einer Woche war Beatmungshilfe überflüssig, Patient konnte sogar schon sehr leise Sprechen..., konnte sich auch schon aufsetzen..., …

Vor 2 Tagen, hat der Patient aber eine Lungenentzündung bekommen...

Wie sieht es nun aus? die Ärzte sagen, dass es sehr Kritisch sei...

Wie hoch sind in der Momentanen Lage die Überlebenschancen?

E&l>is$ab3ext


???

EYlis%abext


???

sItef8!1


Mhhhh keine Ahnung, am besten Du hörst drauf, was die Ärzte sagen, wenn es "nur" um einen Patienten geht!

Wir sind leider keine Spezialisten!!! :)* :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH