» »

Spastische Bronchitis: Was tun gegen nächtliche Hustenanfälle?

Prfleegetusxsi


@ metalmaus:

hab grad das prob, dass ich auf Antibiotika allergisch bin - also wenn ich eins brauche, dann muss ich ins Kh und das stationär verabreicht bekommen (ich reagiere schnell mit anaphylaktischen schocks) und hoffe jetzt, dass es ohne AB rum geht (ich nehm Umckaloabo momentan und damit isses auf jedenfall schon viel besser)

MHet(aelmaxus


Argh und schon geht es wieder los... keuch... {:(

M?eotalma+uxs


Umckaloabo hilft bei mir meist auch und verhindert schlimmeres, aber diesmal hats nicht gereicht. Hm echt schlimm mit der Allergie, zum Glück hab ich wenigstens damit keine Probleme. Krieg dafür aber oft nen Soor davon, äußerst lästig. Zum Glück nicht mehr so viele Infekte wie noch vor wenigen Jahren!

Ich versuch nachher mal zu meditieren, vielleicht bringt die Entspannung was. Na ja ich kann aber erst anfangen, wenn der momentane Anfall nachlässt. Mir tut so sehr Brust, Rücken und Zwerchfell weh.. Meine Katzen nehmen auch schon reißaus!

MEetafl`maus


Gute Nachricht: halbes Stündchen Meditation hat tatsächlich soweit entspannt, dass der Hustenanfall nachgelassen hat und ich primär mal Ruhe hab. Ich glaub, ich geh dann gleich mal schlafen! Gute Nacht!

P2felKegetusxsi


Hallo Metalmaus, ich hab für mich grad rausgefunden, dass das Husten v.a. daran liegt, dass bei mir sehr festsitzender Schleim in den bronchien ist. Deshalb habe ich mir heute Zwiebelhonig angesetzt und heute abend mal ein paar Löffel genommen. Das Zeug ist genial (stinkt aber schmeckt gut), der Husten ist schon ein wenig besser, weil der Schleim sich endlich löst. Vllt hilfts dir ja auch :)*

MOetalmxaus


Bei mir wirds auch langsam besser, Schleim löst sich langsam. Hab nur jetzt nen übelst heftigen Soor im Mund und Rachen vom AB und Cortison :°(

mtaia2


Hallo

ich hatte auch lange Zeit so einen schleimigen zähen Husten.

Bei mir wurden Klebsiellen in den Nebenhöhlen festgestellt.

Nachdem die behandelt waren gings wieder aufwärts.

Bei mir wirds auch langsam besser, Schleim löst sich langsam. Hab nur jetzt nen übelst heftigen Soor im Mund und Rachen vom AB und Cortison :°(

Metalmaus

unbedingt nach Cortison Mund gut ausspülen.

Wenn es eine infektiöse Bronchisits ist könnte GeloMyrtol helfen.

Wenn die Bronchen krampfen dann heiße Flüssigkeit trinken, das entspannt die Bronchien.

Bonbons lutschen, das regt den Speichelfluß an.

Bakterien bestimmen lassen und gezielt bekämpfen.

Am besten zum Lungenfacharzt.

M[etalUmauxs


Hi maia, danke für die Tipps, bin ja schon in Behandlung und es geht auch schon wieder viel besser, muss nur noch den restlichen Schleim loswerden, was allmählich auch vorwärts geht.

Bonbons und Tee haben nicht mehr geholfen, und Gelomyrtol vertrag ich nicht, da krieg ich Magenschmerzen von. Das Antibiotikum hat schließlich auch gegriffen.

Das mit dem Mund ausspülen nach dem Cortison is ne prima Idee, da hätt ich auch selber drauf kommen können. Leider diesmal zu spät :-( Das Schlimmste an dem doofen Pilz ist aber, dass ich meinen Schatz jetzt nicht küssen kann. Hoffentlich ist das bald wieder weg. Werd mir morgen Nystatin besorgen, bis zum Wochenende bin ich dann hoffentlich wieder küssbar ;-) da haben wir nämlich mal ausnahmsweise beide frei.

mhaxia2


bis zum Wochenende bin ich dann hoffentlich wieder küssbar ;-) da haben wir nämlich mal ausnahmsweise beide frei.

:)^

ist eh die beste Medizin

Z'ina} 5


Hallo Ihr Leidensgenossinnen *:)

bin auch seit 10 Tagen dabei und muss sagen, so eine ätzende Bronchitis wie jetzt hatte ich noch NIE {:( {:( {:(

Habe von der ersten Nacht an nur insgesamt 2 oder 3 Stunden schlafen können, weil mich alle paar Minuten dieser fürchterliche trockene Reizhusten in die Senkrechte hochriss >:( Naja, ihr kennt das, man glaubt zu ersticken und ich hab dann versucht, im sitzen zu schlafen, was aber auch nicht ging ...

Nach 3 Tagen hat sich das dann mit dem nicht-atmen-können und der Panik bei mir so hochgeschaukelt, dass ich komplett atemlos bei meienr Ärztin reinstürzte, die bei mir spastische Bronchitis diagnostizierte und mir sofort Cortison spritzte (was eine Wohltat....)

Antibiotika wollte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht nehmen .. nahm Umckalobabo, Bronchicum, Efeu, Spitzwegerich usw usw usw - aber bin jetzt seit 5 Tagen auf AB.

Wegen des bescheuerten Reizhustens nachts habe ich die halbe Apotheke leergekauft - NICHTS hat geholfen. Wick medinait hat nen Hustenblocker mit drin, aber darüber hat mein Husten nur gelacht. Außerdem werd ich von dem zeug völlig zittrig. Das was meine Ärztin mir da aufgeschrieben hatte - so ein Alkaloidabkömmling, aber kein Codein - wollte ich gar nicht erst ausprobieren, nachdem ich darüber wahre Horrorberichte gelesen hatte. Hätte wahrsch. auch nicht geholfen.

Silomat?? Null Effekt. Seit 2 Tagen ist ENDLICH eine Verbesserung zu spüren. DAfür hat der 1-wöchige Dauerhusten mir jetzt so die Rippennerven gereizt, dass ich wiederum wegen der Schmerzen kaum schlafen kann. Und das AB hat mir schon nen flotten Pilz beschert.

So, ich musste mich auch mal ein bisschen ausjammern und wünsche uns allen nun endlich mal gute Besserung @:)

Z"inax 5


@ Pflegetussi

Wie bereitet man denn diesen Zwiebelhonig zu?

Trotz AB ist mein Husten ja immer noch nicht so recht weg.

P*fleg>e`tusxsi


@ Zina5:

man nehme 1-2 Zwiebeln (je nach Größe) und schneide sei klein, dann gibst Du 2-3 EL Honig dazu (bitte reinen Imkerhonig, nicht aus dem Supermarkt) und lässt es über nacht durchziehen.

Dann abseihen und 3xtgl 2 EL davon einnehmen (riecht eklig, schmeckt aber gar nicht mal sooo übel ;-D sehr nach Honig).

Das ist das einzige, was grade meinen Schleim löst (der sehr zäh und dickflüssig in den Bronchien hängt - das was rauskommt ist bröckelig :-o so trocken ist es). Und je mehr von dem Schleim rauskommt, desto weniger wird der Husten :)^ es ist schon viel besser geworden seit ich den Zwiebelhonig nehme.

m'aripoxsa


Leidengenossen *:)

Ich kenne diesen schrecklichen Husten auch - bei mir ist er schon wieder im Kommen. :-/

Nach neuester Auffassung ist es unbedingt angebracht, den Hustenkreislauf zu unterbrechen, und daher gibt es auch bei produktivem Husten Codein-Tropfen (z.B. Paracodin).

Wer das gar nicht möchte, dem kann ich Isländisch Moos (als Tee aufgebrüht, mit braunem Kasnis) empfehlen. Es schmeckt ziemlich abscheulich, aber hilft tatsächlich.

Zdin9a 95


@ Pflegetussi

danke!

ach herrje - wie komm ich denn jetzt an frischen Imkerhonig? Wieso darfs nicht der aus dem Supi sein?

Ich hab festgestellt, dieser wahnsinnige Reizhusten kommt auch daher, dass ich versuchte Schleim hochzuhusten, der dann aber im Hals, irgendwo auf Kehlkopfhöhe (so fühlt es sich jedenfalls an) hängenblieb und dort widerum reizte ... erst dieses fürchterliche Kitzeln im Hals und dann der Hustenanfall. :-/

whusch9ixg


Mir hat bei ekelig oft auftretenden Hustenattacken der einfache Nasenstift von Wyk geholfen.

Dabei forme ich einen Kranz mit dem Daumen und demZeige-Finger um den Stiftkopf und halte mir den direkt vor den Mund, aber so, dass ich auch noch andere Luft mit einatmen kann.

Dann kraeftig dran saugen (mit der Nebenluft) und DURCH den Stift ausatmen, damit er schoen warm wird.

Nach ein paar kraeftigen Zuegen, schwellen die Bronchien ab und es haelt wieder fuer ein paar Stunden.

Ganz besonders nachts hilft mir das ganz schnell.

Den Stift hab ich immer in der Hosentasche, der ist ziemlich klein, unauffaellig, kann ich sogar bei Besprechungen mal kurz dran 'schnueffeln' wenn der Reiz aufkommt.

Evtl. liegt bei ir die Ursache anders; aber versuchen koenntet Ihr es ja mal.

Uebigens laesst sich der Stift (ich hab jetzt schon mehrere) sogar aufladen mit einer kraeftigen Mentholsalbe : innen an der Watte einschmieren....haelt fuer Monate vor.

Gute Besserung und gesunden Schlaf wuensche ich Euch

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH