» »

Mysteriöse Krankheit

mMar(ika qsterxn


kannst du nicht mal kontakt zu einem psychister aufnehmen und mit ihm darüber reden, wie man in solchen fällen verfahren kann? irgendwie hängt ihr da in einer ziemlichen einbahnstraße und da sollte man sich hilfe von außen holen. da sie selber dazu ja nicht in der lage ist, solltest du das tun :)*

m9arika Yste rn


und der psychister ist natürlich ein psychiater %:| – sorry

T~h1ereRsya06


Bakterien sind immer an ein gewisses Millieu gebunden. Das heißt: an bestimmte Gegebenheiten wie Temperatur, Sauerstoff, einen bestimmten pH Bereich. Und diese Lebensräume sind sehr strikt und eng begrenzt. Sitzen sie einmal in einer für sie optimalen Niesche, so vermehren sie sich dort und können Symptome verursachen, oder, wie im Darmbereich, ihre nützliche Arbeit. Aber sie krabbeln nicht des Nachts aus der Haut raus, oder schieben die Dermis beiseite, um mal "frische Luft" zu schnuppern.

Läge ein Parasitenbefall vor, so wäre dies deutlich aus den Blutwerten zu erkennen. Denn Parasiten können das Auge des Betrachters täuschen oder sich davor verstecken, aber doch nicht das körpereigene Immunsystem. Und diese immunulogischen Reaktionen können über Blutwerte ermittelt werden. Vor allem wenn ein so großes Geschehen im Körper stattfindet, dass starke Schmerzen auftreten.

Ich kann verstehen, dass du deiner Freundin glaubst. Glauben willst. Denn für sie _ist_ diese Infektion ein realer Tatbestand. Und dir einzugestehen, dass sie solch eine Krankheit nicht hat, würde sie ja verrückt machen. Und das ist sie ja nicht. Oder?

Du steckst in einer ganz schönen Sackgasse fest, und es macht mich traurig, dass Menschen an solchen Dingen so verzweifeln können. Doch um das Problem zu beheben reicht es nicht an den Symptomen zu feilen. Ihr müsst anfangen, mal nach den Ursachen zu forschen.

Überigens hab ich auch eine Parasitose. "Schlafläuse" ;-) Kurz vor dem einschlafen kribbelt und krabbelt es ganz gerne mal am ganzen Körper. Mal auf dem Rücken, an den Beinen, am Kopf... das sind ganz normale Minireaktionen der Nerven, die bei der Entspannung kurz vor dem Einschlafen auftreten. Aber beim Arzt war ich deswegen noch nicht.

Ich wünsche Euch auf alle Fälle alles Gute und gute Besserung.

DNumxal


Eishoernchen

Du machst dir immer noch Sorgen und es hat sich noch nichts getan. Ich kann nur meinen ersten Beitrag bekräftigen:

Lass dich nicht in ihre psychische Erkrankung reinziehen. Wende dich am besten Mal an den Sozialen Dienst deiner Stadt. @:)

Sbommgerlüfqtcxhen


behaupten soll,dass es sich um kleine Wesen handlt,die aus ihr krabbeln und wieder reinkrabbeln.

Aber sie sagt,sie kann doch nicht lügen.Das ist so,dann würde ich ihm was verschweigen.

Sieht deine Freundin diese Parasiten denn richtig? Tut mir leid wenn die Frage vielleicht schon einmal gestellt wurde. Wenn sie sichtbar sind, sag ihr doch einmal, dass sie die Wesen vielleicht mit einer Pinzette, einem Klebestreifen oder etwas ähnlichem einfangen soll. Dann gäbe es auch endlich den Beweis.

Ganz ehrlich: Ich glaube dass es sich zumindest bei den Tierchen um eine Haluzination (Dermatozoenwahn) handelt. Sie ist aber schon gründlich (am Kopf und überall) auf Milben untersucht worden oder? Wenn auch ein Arzt keine Parasiten finden kann, dann sind vermutlich auch keine da. Das sie auch nicht einsichtig ist, wie "merkwürdig" es auf fremde Menschen wirkt, wenn sie die Geschichte auf diese Weise erzählt, finde ich auch bedenklich.

Was den mysteriösen Schleim angeht. Um was für eine Menge Schleim handelt es sich da? All die Körperteile die du beschreibst, sind ja auch bei gesunden Menschen nicht völlig "Schleimfrei". Könnte es nicht z.B. von der Nase her in den Rachenraum und von dort in den Mund geraten sein?

Ansonsten kann es auch sein, dass ihre Psyche und ihre Ängste sie tatsächlich auch körperlich krank machen. Die Schmerzen in der Brust und in der Lunge können auch psychosomatisch sein. Können, nicht müssen. Ich finde ihr solltest schnellstmöglich noch weitere Ärzte aufsuchen und das abklären lassen, bevor es am Ende noch zu spät ist (falls es wirklich eine seltene Erkrankung ist)

BTeNlla~Swan-+Cullexn


einweisen lassen....in eine klinik.

selber

und dann nochmal durchchecken lassen. :)^ :)=

anders geht es nicht. egal ob körperliche....oder seelische problematik....es muss ein ende finden...

es tut keinem gut vorallem nicht der freundin von dir......

und wenn es seelisch sein sollte.....dann lieber ein schrecken mit ende wie eins OHNE ":/

*KStarliLght*8x1


Eishörnchen,

sag mal, hast Du denn jemals diesen ominösen Schleim bei ihr gesehen? Oder die Krabbel-Tiere?

Also:

1. Wurde sicher schon mehrmals Blut von ihr untersucht. Sollte etwas an ihren inneren Organen sein, hätte man das festgestellt.

2. Wenn jetzt schon mehrmals von Ärzten die Diagnose "psychisch" gestellt wurde, wäre es dann nicht vielleicht auch möglich, dass die Ärzte recht haben?

E+ishoerCncheAn


Ja,einmal aus der Nase und der ist gelb.ekelig.aber der ist nicht immer da.aber gelb ist nicht normal.

B!ellaSw\an-C<ulle9n


naja gelber nasenschleim gibt es schon.... ;-)

*[Sta3rligh;t*81


Da würd ich jetzt eher an Nebenhöhlenentzündung denken...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH