» »

Mysteriöse Krankheit

NRach(tgSeisxt


Hallo Agnes,

dann sollten sich die Teilnehmer mal auf den laufenden Stand bringen.Es ist einfach über Dinge zu urteilen,die man selber nicht erfährt.Was ich schon sagte,es giebt mittlerweile Ärzte,die diese krankeit behandeln und komischerweise mit Erfolg.

l7ar4ajtanine


[...]

hier ein link dazu solltet ihr euch ansehen

NRachZtgexist


Hallo Larajanine,

das sind teilweilse Härtefälle,bei mir spielt sich das rein subkutan ab.Ich habe keine offenen Hautwunden,dafür hatte ich andere Symptome. [...]

W=ar mbal d8er Katxer


Larajine

der Link wurde bereits schon mal gelöscht. Das entbehrt JEDER wissenschaftlichen Grundlage und ist eine unzusammenhängende Mischung aus Verschwörungstheorie und Ausserirdischengefasel. Das KANN man nicht ernst nehmen.

Wer das glauben will bitte. Aber mit Wissenschaft hat das nichts zu tun auch wenn der Autor mit Fachbegriffen nur so um sich wirft.

Wenns nicht so traurig wär würde ich auch drüber lachen.

SdorayaW19x79


Ich werde nie begreifen warum man die abstrusesten Erklärungen sucht bloss um nicht als psychisch krank zu gelten. Himmelherrgott, auch psychische Erkrankungen sind richtige und oft ernste Erkrankungen die behandelt werden können, wenn man es denn zulässt (was natürlich oft das Hauptproblem ist).

Hätte ich da so schnell klein beigegeben, dann säße ich jetzt beim Psychiater und wäre immer noch krank. So hat mir ein Heilpraktiker und Physiotherapie geholfen, wo alle Ärzte an den Haaren herbeigezogene Diagnosen abgeliefert und mich als "austherapiert" bezeichnet haben. Man verstehe mich nicht falsch, in Standardfällen ist die Schulmedizin schon okay. Bin selbst mit einem Schulmediziner verheiratet und der Schulmedizin gegenüber bestimmt nicht negativ eingestellt. Aber auch Ärzte sind manchmal mit ihrem Latein am Ende. Und sie lernen im Studium nun mal nicht, ganzheitlich zu betrachten. Wenn man dann nicht mehr weiter weiß, dann muss es halt psychosomatisch sein... Ist halt praktisch.

Natürlich gibt's psychische Krankheiten. Natürlich können sich die auch physisch äußern. Ich würde aber an ihrer Stelle, sollte sich das nicht klären, dennoch alle Möglichkeiten ausschöpfen - psychiatrische Behandlung und von Arzt zu Arzt laufen. Nicht jedes unbekannte Krankheitsbild ist psychosomatisch!

lLaraj.anine


Halli hallo war mal der kater :-) *:)

der Link wurde bereits schon mal gelöscht. Das entbehrt JEDER wissenschaftlichen Grundlage und ist eine unzusammenhängende Mischung aus Verschwörungstheorie und Ausserirdischengefasel. Das KANN man nicht ernst nehmen.

Wer das glauben will bitte. Aber mit Wissenschaft hat das nichts zu tun auch wenn der Autor mit Fachbegriffen nur so um sich wirft.

Genau aus dem grund weil ich genau so denke wie du habe ich den link hier rein gesetzt :-)

So kann sich jeder selbst seine Meinung bilden :=o

N6acIhtgerist


Es hat rein gar nichts mit Außerirdischen zu tun und so etwas kann nur jemand schreiben,der wirklich keine Ahnung hat und selbst nicht betroffen ist. :|N

FWrau rDinagenxs


Wenn es nun wirklich von der Bundeswehr eingesetzt wurde und wir nun darunter leiden müssen, dann frage ich mich, warum die Außerirdischen dann mit ins Spiel gebracht werden.

Um ernst genommen zu werden, lasse ich doch Aliens außen vor :-|

M4rs.Bacinbrzidgxe


Nachtgeist, wie bist du es denn losgeworden ??? ?

NNach)tgeisxt


Ganz bin ich es immer noch nicht los.Leider!!!Habe mir erstmal selber geholfen mit Hömeophatie;was die Symptome sehr stark gemildert hat.Hinzu kommt noch eine chronische Borreliose.Bin mit beiden Krankheiten jetzt in Behandlung.Es giebt Gott sei dank mittlerweile Ärzte,die diese Krankheit behandeln.Es ist eine Pilzgeschichte.

N9achtgMeisxt


Kommt man den Ärzten mit morgellons,haben sie entweder noch nie davon gehört oder man wird als Spinner hingestellt und die Betroffenen leiden weiter.Nutzlose Psychopharmaka können sie verschreiben,das ist aber auch schon alles.Meine Geschichte hat sich ähnlich abgespielt,wie von Eichhörnchens Freundin.Mir hat nur jemand geholfen.

Jea`anxa


Also ich hab mir den Link über Morgellons nu nicht durchgelesen und mag nicht beurteilen obs diese Krankheit nun gibt oder nicht. Aber mich würde auch mal interessieren wie ein Arzt feststellen kann, dass es sich um diese Krankheit handelt? Denn nur zu sagen: "Sie hat das" ohne das zu überprüfen bringts ja nun auch nicht.

d&ime[th4yDlglyxoxim


Und Morgellons gehört wie HIV zu einem geheimen Euthanasieprogramm der Regierung, um bestimmte Bevölkerungsgruppen auszurotten... ist klar ;-D

LQys.istrxata


Es gibt die abstrusesten und wahnwitzigsten Krankheitsbilder unter den psychotischen Erkrankungen...besonders schlimm für die Betroffenen wird es, wenn sie vermeindlich "Verbündetete" an ihrer Seite haben, die durch ihr mitleidiges Verhalten dem Kranken gegenüber, die Aufdeckung der "Psychose" vereiteln.

Eine schwierige Sache...gerade auch im Bezug auf die freundschaftliche Komponente der beiden und der eigenen, psychischen Probleme der helfen wollenden Person.

Hier kann nur eine langjährige, psychiatrische Unterstützung und eine paralell laufende Therapie mit z.b.Neuroleptika zur Besserung führen....wenn überhaupt.

Ziemlich tragisch das Ganze. :-/

DQoc SSchUüllxer


@ Nachtgeist

Hinzu kommt noch eine chronische Borreliose. Bin mit beiden Krankheiten jetzt in Behandlung. Es giebt Gott sei dank mittlerweile Ärzte, die diese Krankheit behandeln. Es ist eine Pilzgeschichte.

Was erscheint Ihnen so erwähnenswert daran, dass "mittlerweile" Ärzte Borreliose, Pilzerkrankungen und psychischen Begleiterscheinungen behandeln können? Und wieso braucht man dafür eine neue Krankheitsbezeichnung, mit der dann auch noch sämtliche Verschwörungstheorien befeuert werden?

Nur weil Ihre Erkrankungen evt. nicht auf Anhieb diagnostiziert wurden, müssen Sie noch lange nicht die Fadenstarterin darin bestärken, dass ihre Bekannte eine geheimnisvolle, offenbar nur durch Laien diagnostizierbare Krankheit habe. Das ist in Anbetracht der Tatsache, dass Sie die genannte Person noch nicht einmal kennen, nur als unverantwortlich zu bezeichnen. Ich bitte Sie, derartige Ferndiagnosen zu unterlassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH