» »

Halte Schmerzen nicht mehr aus

ahnimocsusx73 hat die Diskussion gestartet


Hallo, mich plagen seit Tagen heftige Schmerzen - kaum auszuhalten (wie wenn man ohne Betäubung ins Fleisch schneidet ... als Bsp.)

Hintergrund: ich war gestern beim Arzt, Influenza, akute Tonsilitis. Die "normalen" Beschwerden bekomme ich hin, die Halsschmerzen ertrage ich nicht mehr. (schreien in der Nacht vor Schmerzen)

Ich habe CEC 500 bekommen (1000 Brause war in Apotheke nicht erhältlich) und soll nun jeweils 2*500, 3* am Tag nehmen. Start:gestern 11:00 Uhr. Start der Beschwerden: diese Woche Mittwoch abend, schnell stark zunehmen.

Als Schmerzmittel nehme ich Ibuprofen 400, lt. Arzt soll ich ruhig die Tageshöchstdosis nehmen und jeweils 2*400 nehmen. (ich hatte diese noch von meiner Partnerin zuhause und nehme normal nie Schmerzmittel und gehe seltenst zum Arzt).

Nun mein Problem: die Schmerzen gehen nicht mehr weg - wirkte Ibuprofen am Anfang noch minimal, kann ich sie nun fast gar nicht mehr schlucken, löse sie in Wasser auf (lt. Apotheker kein Problem) und stelle immer weniger eine Wirkung fest. Was kann ich tun ? Die Schmerzen machen mich "wahnsinnig". (evtl. Paracetamol nehmen - ist das nicht gefährlich ?) Wirkt das Antibiotikum überhaupt :-( oder müßte bei der Dosis nicht bereits jetzt ein deutlicher Schmerzrückgang zu merken sein ?

Mit der Bitte um Rat.

Antworten
AMless;a29


Seit wann genau nimmst du das AB? Seit gestern abend oder?? Also da musste schon noch bis heute abend oder morgen warten, bis die Wirkung eintritt! Wenn du die TAbletten nicht schlucken kannst, lass dir Zäpfchen geben.. Gurgel mal mit SAlzwasser und eventuell so ner Antiseptischen Lösung extra für den Hals aus der Apo.

Dann empfehle ich zusätzlich SAlbei-Bonbons .. am besten den ganze Tag,,, und Kamillentee trinken..

Warum sollte PAracetamol gefährlich sein? Ist eher noch verträglicher als Ibo.. aber auch weniger wirksam.

Es gibt auch noch stärkere Schmerzmittel. Also ich würde wenn ich es nicht aushalten würde ins Krankenhaus fahren... Bekommst du noch gut Luft?

SkandyD23!07


Bei Halsschmerzen greife ich eigentlich zu Dolo Dobendan, weil die betäubend und gegen die Entzündung wirken.

Vor allem empfehle ich dir Eis zu lutschen..

Ich wünsche gute Besserung :)*

F'riedHalina


Finger weg von zuviel Ibuprufen!

Die sind ja auch fiebersenkend und etwas erhöhte Temperatur hilft deinem Körper die Viren zu bekämpfen.

Bei sehr starken Halsschmerzen nehme ich immer

[[http://www.dobendan.de/?gclid=CJeuvfP3y58CFQ4FZgodlCZkeA]]

Gute Besserung!

:)* :)* :)* :)* :)*

aHnimZosus7x3


Danke für Eure Antworten. AB seit gester ca. 11.00 Uhr vormittags. Lt. Arzt sollte es mir heute abend deutlich besser gehen, bis dato merke ich nichts davon.

Dolodobendan bekomme ich heute abend mitgebracht von meiner Partnerin - lt. Arzt soll ich solche Lutschtabletten weniger nehmen, weil ich eine Penicillin Allergie habe und da sehr kleine Mengen enthalten seien. (bis dato nie gewusst - und aufgrund der Schmerzen nehme ich die ab heute abend trotzdem wenns nicht besser ist).

Ich warte noch bis morgen, geht es mir dann nicht besser, fahre ich ins Krankenhaus.

Probleme mit Luft holen, etc. habe ich keine - nur die unerträglichen Schmerzen. (ich bin eigentlich sehr Schmerz unempfindlich, deswegen wundert es mich ja. Sogar vor Jahren beim Operieren von Weisheitszähnen bekam ich Schmerztabletten, von denen ich glaube ich, 1 genommen habe - prophylaktisch, mehr nicht und hatte keine Schmerzen).

Ich denke, die Mandeln müssen dieses Jahr raus - letztes Jahr (feb) hatte ich schon einmal in Ägypten solche Probleme damit und habe mich tagelang gequält. Die Schmerzen waren damals arg - aber jetzt ists kein Vergleich dazu. :-(

A9l:ess)a29


HUHU

Also das in Dolodobendan Penicillin drin ist finde ich nirgens.. hab extra grade eben geschaut, da ich auch eine Penicillinallergie habe..

WENN da doch sowas drin sein sollte, würde ich sie an deiner Stelle nicht nehmen!!!!!

Aber wie gesagt, hab grad bissl gegoogelt, ich find da nix..

Also du hast ja schon n gesagt, dass du bis morgen wartest! Bis dahin musste dann echt ne BEsserung vom AB merken..

Hast du schon immer Probs mit den Mandeln? Wenn ja wie oft im Jahr?

a0nimo~sus73


Ich bin leider öfters erkältet - aber meist nur leicht. Wenn dann ists immer der Hals der schmerzt. Eine Entzündung der Mandeln in der Stärke hatte ich noch nie, wobei letztes Jahr Februar auch hefig war. Ansonsten hatte ich als Kind - vor ca. 25 Jahren öfters Probleme mit den Mandeln.

Ich erkälte mich nur zu schnell - esse im Winter fast permanent päckeweise Hustenbonbons - ohne gehts gar nicht - seit Jahren. Auch bei Klimaanlagen in wärmeren Gegenden hbe ich schnell Probleme und laufe dann als Einziger etwas für den Hals suchen - bei 35 Grad (+) :|N

Irgendwie muss ich nu erst mal den Infekt weg bekommen und hoffe das Antibiotikum schlägt an. Habe eben nochmal genommen - und dann Eis nach gegessen (empfahl gestern auch der Arzt, wobei mir auch schon das Gegenteil dazu gesagt wurde) u die Tablette "nach unten" zu befördern - ist echt ne Tortur. Muss halt die Mittel nu nehmen, auch wenn es für meinen Geschmack viel zu viele Tabletten (mit Schmerzmittels und alles doppelt nehmen) sind. :|N

sTculxlie


gegen starke Schmerzen helfen die Paracetamol Zaepfchen....

AAless8a29


wenn du zusätzlich zu der Mandelentzündung auch noch ne Influenza hast (wir wurde das getestet??) , dann is das der Grund, wieso es dir wesentlich schlechter geht als "nur" bei einer MAndelentzündung.

ich würde auch zäpfchen nehmen oder mir stärkere Schmerztropfen holen..

Hatte 2004 ne fette MAndelentzündung, hab Penicillin bekommen, worauf ich allergisch reagiert habe, dann der Wechsel zu Roxytromicin (AB) aber da bekam ich ein Quinke Ödem.. dasweiß man halt nich, ob das von dem Penic. kam oder dem AB.. naja.. auf jeden fall hab ich dann gar nichts mehr genommen und hab locker 8 WOchen mit rum gemacht! Konnte kaum sprechen, weil die MAndeln so stark angeschwollen waren und ich hatte so brutalstes Halsweh.... also ich kann dir da schon nachempfinden..

Gehts denn jetzt schon bissl besser?

B:ienqe81


@ alessa

Penicillin ist ein Antibiotikum ... wenn du auf Penicillin reagierst macht das QUaddelausschlag bzw. sog. Quinkeödem, dasselbe kann auch beim Roxytromicin passiere. Deshalb wäre es wichtig da mal zu schauen, auf welches du damals allergisch reagiert hast.

@ Threadersteller

Was sehr gut bei Mandelentzündungsschmerzen hilft ist Diclofenac bzs. Voltaren.

Gute BEsserung

Aule@ssa29


@ Biene :

DAS WEIß ICH.. meinte Breitband AB.. hab das Wort vergessen... weil ich annehme, dass das verständlich rüberkam.. was sollte Pnicillilin auch sonst sein?

Naja jedenfalls war ja genau das das Problem, dass ich nicht wusste, ob vom Penicillin oder vom makroliden AB

Jup war schon im Krankenhaus um testen zu lassen... allerdings hab ichn Rückzieher gemacht, weil ich Schiss habe.. muss halt im Notfall dann ins Krankenhaus, wenn ich eins brauch! TOLL

A}lues}sa2x9


Na ??? Wie gehts dir denn??

S2tella(388x3


Hier in der Schweiz gibt's auch noch einen Spray, der gegen Halsweh hilft, nennt sich Lidazon. Da ist Lidocaine drin und betäubt - verschafft ungemein Linderung! *:) Von Mebucaïne gibt's neu auch einen solchen Spray. Ist bei uns beides rezeptfrei. Gibt vielleicht in Deutschland was ähnliches. Gute Besserung! :)*

aUnimZosusx73


Hallo, vielen Dank für Eure Anworten.

Ich bin gestern im Krankenhaus gewesen. Das Antibiotikum hatte nicht angeschlagen und die Schmerzmittel halfen kaum. In der Summe hatte ich bis gestern Abend extreme Schmerzen. Gestern erhielt ich ein neues Antibiotikum (eryhexal) und das andere wurde abgesetzt. Zudem bekam ich ein starkes zusätzliches Schmerzmittel (Novaminsulfon 1000), dass ich nur bei Bedarf nehmen kann. Seitdem habe ich die Schmerzen im Griff und es scheint so, als würde sich der Hals langsam bessern.

Essen und Trinken bereiten zwar auch mit Schmerzmittel (nehme wieder nur noch ibuprofen - ist aber in Ordnung) noch Beschwerden, sind aber wirklich erträglich und machen mir so wenig aus.

Es scheint nur so, dass das neue AB mich stark "belastet" - ich fühle mich sehr müde und schlapp, was vorher nicht so der Fall war und ich fühle mich irgendwie unruhig im Bereich des Herzens. Das lasse ich aber heute Mittag nochmal vom Hausarzt checken - dann muss ich eh wieder hin.

Insgesamt habe ich mehrere Tage mit starken Schmerzen hinter mir, die ich nun im Griff zu haben scheine, die ich aber so noch nicht kannte. Bis der Hals wieder in Ordnung ist, wird es sicher noch dauern, ich hoffe aber, dass das AB das nun regelt, so dass die Schmerzen bald auch ohne Mittel weg sind.

ttsunKami?_xxe


WOW Novalgin bei Halsschmerzen ! Na da möchte ich nicht in deiner Haut stecken...

Vielleicht solltest du das mal genau abklären lassen wenns einigermassen geheilt ist. Hast ja oben schon geschrieben das du letztes Jahr solche Schmerzen hattest.

Mandeln und Polypen oder so....

Wünsch dir gute Besserung *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH