» »

Tripper geht nicht weg, heilt nicht aus

tZomboau7e@r7x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich kämpfe seit Neujahr diesen Jahres mit einem Tripper. Als ich morgens zum ersten Mal den Ausfluss bemerkte, geriet ich leicht in Panik und ging am Neujahrsmorgen ins Krankenhaus. Nach ewigem Warten auf einen Arzt gab dieser mir nach kurzer, augenscheinlicher Begutachtung Ciprofloxacin. Ich sollte davon jeden Tag eine Tablette nehmen und am nächsten Montag zu einem Urologen gehen. Leider wirkten die Ciprofloxacin Tabletten überhaupt gar nicht!

Am darauf folgenden Montag war ich dann beim Urologen. Dieser machte dann eine gründliche Untersuchung. Großes Blutbild, Drei-Gläser-Urinprobe, Abstrich der Harnröhre bis zur Blase (tat saumäßig weh). Nach einer mikroskopischen Begutachtung verschrieb er mir Doxycyclin (200-er). Die Proben schickte er in Labor.

Doxycyclin wirkte hervorragend. Der Ausfluss verringerte sich enorm. Die Laborergebnisse bestätigten einige Tage später auch den mikroskopischen Befund: Gonokokkeninfektion des unteren Urogenitaltraktes (Gonorrhoe).

Ich sollte die Tabletten über einen langen Zeitraum von 30 Tagen einnehmen, um einer späteren Prostatitis vorzubeugen, da auch mein PSA-Wert für einen 31-jährigen stark erhöht war.

Nachdem die erste Behandlung mit Doxycyclin abgeschlossen war (nach 14 Tagen), ging ich zur Kontrolle. Ultraschall der Prostata, Blutwerte, Urinprobe, etc. Der Arzt sagte mir, dass mein Urin wieder absolut klar sei, ich aber dennoch 14 weitere Tage die Antibiotika (Doxycyclin) nehmen sollte.

Die Tabletten sind nun seit Samstag aufgebraucht, doch der Ausfluss ist, wenn auch in sehr geringen Mengen immer noch da. Ich habe zwar Nachts keinen Ausfluss mehr, jedoch morgens kann ich immer noch einen kleinen gelben Tropfen aus der Harnröhre drücken. Ein paar Stunden nach dem Aufstehen kann ich dann immer mal wieder einen kleinen, allerdings eher weißlichen Tropen aus der Harnröhre drücken. Ich habe Angst, daß dieser Mist langsam chronisch wird. - Was kann man da machen? Ich verliere langsam das Vertrauen in die moderne Medizin.

Und mal so ganz nebenbei: Die Behandlung (leider Privatpatient, da selbständig) hat mich jetzt schon gute 900€ gekostet.

Antworten
o5rb+itxus


1 Monat lang Doxy?!:-o Normalerweise gibt man das 7 Tage, wenn überhaupt. Sowohl beim Cipro als auch beim Doxy gibt es bei Gonorrhoe hohe Resistenzraten, also beides nicht so toll. Lass auf jeden Fall ein Antibiogramm machen, da wird getestet gegen welches AB dein Stamm resistent ist und was das beste AB ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH