» »

Fieber, Kopfschmerzen Schüttelfrost

dVaCrkw8ilSlow hat die Diskussion gestartet


Hallo ersteinmal, Normalerweise würde ich mich mit meinen Beschwerden nicht unbedingt an Andere wenden, aber nachdem nun nicht einmal der Arzt weiß was ich haben könnte frage ich mal euch.

Da ich nicht genau weiß, was wichtig ist schreibe ich alles auf.

Alles fing so an. Am Samstag habe ich meinen Vater besucht, gegen meine Gewohnheit habe ich vollkommen anders bei ihm gegessen (viel zu salzig, Fleich ect....) gegen Abend gab es dann noch Wein. Nachdem ich 1/2 Glas getrunken hatte wurde ich schon leicht betrunken und bekam dumpfe Kopfweh. Also habe ich den Rest des gutten 2002ers weggeschüttet. War dann draußen, Spaziergang.....

Ist jedoch nicht besser geworden, so bin ich ins Bett und habe miserrabel geschlafen, gestern hatte ich noch immer Kopfweh, so schlimm dann, dass mir bei jeder Bewegung die Tränen in die Augen sind, 2x Paracetamol und Aspirin haben nicht geholfen. So sind wir (mein Freund und ich) dann nach Hause. Unterwgs habe ich dann angefangen zu frieren.

Schüttelfrost, Wärmflaschen und später wahrscheinlich Fieber in der Nacht. ( Habe leider kein Fieberthermometer)

Heute Morgen immer noch wahnsinnige Kopfschmerzen und total verschwitzt zu Doc. Der wollte gleich ne Krankenhaus einweisung zu Abklärung schreiben.

zusammengefasst: Kopfschmerzen (auch die Augen tun weh), bis in den Nacken

erhöhte Temperatur, Schwindel und schwitzen tue ich wie ne Sau.

Ich habe aber weder Schnupfen noch Halsschmerzen noch sonst was, woran sich ne Infektion sonst manifestiert.

Ich habe auch noch nie Migräne gehabt und kann auch soweit ich dass beurteilen kann keine Lymphknoten ertasten.

Habe jetzt IBU genommen und die Kopfweh sind einigermaßen weg.

Kennt das jemand, hatte das mal jemand von euch?

Bin echt für jede Hilfe dankbar. {:( {:(

Antworten
dsarkw;illoxw


Mir fällt grad noch ein, dass ich Freitag mich ziehmlich unterkühlt hatte, war am Teich :=o naja und als ich wieder rauskam habe ich furchtbar gefrohren und habe fast ne Stunde gebraucht um wieder normaltemperatur zu bekommen

dVarFkwillxow


kann mir denn keiner helfen?

w6aldw`uffe?l x78


Hast du denn nun Fieber oder nicht?

dIarkwi&l&lxow


Ich hatte Samstag auf jeden Fall Fieber. Auch ohne Termometer bin ich mir da 100% sicher.

Heute geht es mir auch etwas besser. habe aber im Nacken Schmerzen, Kopfschmerzen halten sich in Grenzen, und mir tut die Brust/ Lendenwirbelsäule links weh. Und mir ist immernoch zwischenzeitlich schwindelig.

Ich habe mir auch schon zig Gedanken drüber gemacht, denn bisher hatte ich nie nen ähnlichen Symptomatikkomplex.

Ob ich das Essen nicht vertragen habe und das es eine Abwehr/ Allergische Reaktion auf die ungewohnte Nachricht ist?

Oder sowas wie Bolleriose? Schließlich hatte ich letztes Jahr ne Menge Zecken.

Oder dass sich mal wieder meine Wirbel verschoben haben, und es damit zu tun hat.

Oder ob ich mich Freitag nach meiner Wasseraktion doch zu sehr unterkühlt hab.

Ich wäre echt dankbar wenn ich hier jemanden finden würde, der mir vielleicht zumindest sagen kann, was ich nicht habe. Weil ich mache mir die ganze furchtbare Zeit Gedanken, und das ist nicht gut.

Vielen Dank im Voraus

E rdiaxner


Hallo Darkwillow,

Hattest du Geschlechtsverkehr Tage zuvor?

b]az,i/llus2x4


Hallo "darkwillow",

bei mir ist es ganz ähnlich bzw. genauso.

Es fing in einer Streßsituation an. Schweißausbruch. Dann kamen später Kopfschmerzen dazu. Zuletzt abwechselnd Schüttelfrost oder Hitzewellen (öfters als Schüttelfrost). Zuletzt 38,9 Grad Celsius Fieber.

Mein Hausarzt hat mich ins Krankenhaus eingewießen. Da war ich Freitag bis Sonntag. Außer einer Menge Blutentnahme, Lunge Röntgen, Abtasten am Körper und Funktionstests wie Beine in alle möglichen Richtungen bewegen + Hammerschlag auf die Knie, passierte nichts. :)= Mal schön das krankenhauskontoaufgefüllt ;-) ;-) .

Verordnet bekam ich das Antibiotikum AmoxiHexal.

Hier die Diagnosen der 3-4 Ärzte ??? , die sich am Einlieferungstag meiner angenommen hatten:

- Zeckenbiss

- Hepatitis A

- Hepatitis B

- Aids :-o

- Gelbfieber

- Hirnhautentzündung

Die Blutauswertung (Kumulativbefund) ergab aber, dass es nichts von dem ist. :|N

Nur die Gallen- & Leberwerte sind zu hoch (viel zu hoch).

Alkoholiker bin ich aber nicht.

Seit meiner Entlassung ging es mir eine Woche lang bis auf gelegentliche Kopfschmerzen wieder ganz gut.

Seit Sonntag nun wieder das Gleiche trotz Einnahme von einem Antibiotikum.

Neuer Arzt, neue Glück. %-|

Also heute zum nächsten Arzt (der sechste Arzt mittlerweile :[] , der mich begutachtete).

Er diagnostizierte , dass es evtl. das Pfeiffersches Drüsenfieber (Mononukleose, EBV-Infektion) sein könnte.

Daher wäre die Einnahme vom Antibiotikum AmoxiHexal ungeeignet, da es im Zusammenhang mit dieser Krankheit zu Hautausschlägen kommen kann.

Die Übertragung läuft meißt durch Küssen. Ich habe aber in letzter Zeit niemand Fremden geküsst.

Des Weiteren habe ich keine Lymphknotenschwellungen.

Auch abe ich in den letzten nunmehr 14 Tagen niemanden angesteckt.

"darkwillow", ich weiß nicht was wir Beide da haben aber offensichtlich nichts so seltenes.

Die Äzteschaft hingegen tut sich hier sehr schwer. ":/

Ich hoffe, ein fachkundiger Arzt, der das ließt kann uns vielleicht helfen. :)z

awragonx61


Hi, ich will keine Panik verbreiten aber lest mal alles was zu Syphilis geschrieben ist.

Ich bin auch bei 8 Ärzten gewesen bis einer auf die Idee kam mich auf Treponema Palladium zu testen. Drücke die Daumen das ihr es nicht habt !!!!! o:)

S4cXhliTtzTaugxe67


Ich tippe nicht auf Tripper, auch nicht auf Zecken, die im vergangenen Jahr mal gebissen haben sondern auf ne stinknormale Erkältung eben mit Kopf und Gliederschmerzen, vielleicht noch mir Myogelosen am Kopf, die zeimlich weh tun können. :)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH