» »

Syphilis

C?ologQner hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

erstmal zu meiner Geschichte. Man kennt das ja, man lernt jmd kennen und verknallt sich total in diese Person. Das schlimme daran ist, wenn man vorher über Std. mit dieser Person telefoniert ect. So dann kommt der besagte Abend.

Ich könnte mich heute noch in ein Auto setzen und gegen den Baum fahren, weil es einfach nur Blödheit war, den ersten abend mit jmd zu schlafen und das auch noch ohne Kondom. Man denkt immer, einem selber wird das nicht passieren. Nun ist es doch passiert ...

Dieser Abend war kurz vor meinem Mallorca Urlaub gewesen. Am Ende des Urlaubs war ich richtig abgeschlagen. Mir ging es total beschissen... Schwindelgefühle, Kopfweh, Hustenm Schnupfen (die ganze Palette.) Ich dachte mir, nun gut... du bist auf dem Ballermann und da krank zu werden wird nichts besonderes sein. So lebte ich nach dem Urlaub weiter wie immer.... Krankheiten gingen weg und ich dachte es wäre nichts.

Aufeinmal dachte ich. Gibts nicht, jetzt bekommst du einen Pickel und der Haut am Penis. Dachte mir nichts dabei, weil wenn man sich vorher nicht unbedingt mit Syphilis beschäftigt hast. Dachte mir einfach, das geht von alleine Weg. Nächsten Tag oder 2-3 Tage später, sah es wie eine offene Wunde aus. Das zu diesem Zeitpunkt nichts normal war, das wusste ich. Aus Scham bin ich nicht zum Arzt gegangen.

Eine Woche später schwill die Haut am Penis an. Ich bekam totale Angst. Als auch noch gelber Ausfluss kam, wusste ich, jetzt musst du zum Arzt.

DIAGNOSE vom Urologen: Tripper und starker Verdacht auf Syphilis. Habe direkt eine Übweisung zur UniKlink bekommen. Gegen den Tripper habe ich Antibiotika bekommen.

In der UniKlinik angekommen sofort der gleiche Verdacht. Die haben einen Abstrich gemacht, und ich sollte das Antibiotka weiternehmen. Tripper und die Offene Stelle (Eintrittsstelle des Bakteriums) ging nach 2 tagen komplett weg.

Beim nächsten Termin war mir die Diagnose innerlich schon klar, daher war die Diagnose Syphilis kein Schock mehr. Der Verlauf entsprach genau den ganzen Sympthomen die im I-net beschrieben wurde. Habe dann 3 Sitzungen bekommen, wo mir je 20ml intramuskulär Tardocilin gespritzt wurden ist. Hierzu muss ich sagen, ich hatte nicht Panik vor Spritzen oder sonstigen. Aber wenn man nicht gerade einen sehr erfahrenen Arzt hat kann diese tortur sehr schmerzhaft sein. Naja, wer so ein Risiko eingeht, der sollte sich auch nicht über die folgen wundern. :(:(

Glücklicherweise habe ich keine allergische Reaktion bekommen. Ich muss sagen, ich fühlte mich in guten Händen. Nach 3 Sitzungen im jeweils 1 Wochen Abstand, habe ich Blutabgenommen bekommen um den Erfolg zu prüfen.

Mir wurde gesagt, Syphilis wird jetzt teil meines Lebens sein, das wäre wie eine Narbe im Körper die man lebenslang mit sich herumträgt. Hatte vorher einen Faktor von 32 lt. Arzt sehr gering. Es gab schon Leute die mit über 1000 zur UniKlinik gingen. Die Blutabnahme zeugt Erfolg. 2 Werte die negativ sein sollen waren es auch. Da waren noch 2 Werte, aber die waren nicht von bedeutung.

Ich ging mit einem endlich mal positivem Erlebnis aus dem Krankenhaus, da so eine Geschichte jmd belastet, wenn man Stadium 3 und 4 liest. :( Sollte eine neue Blutabnahme 6 Monate später machen. Dieser wäre erst im Mai 2010 fällig.

Jetzt kommt meine erneute Angst :(:

Ich war am Sonntag auf der Sonnenbank gewesen, als ich mich anzog, kam mir ein eiskalter Schauer über den Rücken. Aufeinmal wieder so ein Pickel unter der Haut. Irgendwie schossen mir direkt alle gedanken wieder in den Kopf. :(

Dachte, es kann doch nicht sein. Anfang Dezember war alles super und jetzt beginnt der scheiß von vorne? :( Es gab in der Zwischenzeit 2 Frauen, und mit beiden hatte ich GV mit Kondom. Naja jedenfalls wurde diese stelle fast so ähnlich wie die Ende Sommer letzten Jahres. Was mich einfach total wundert ist, das diese Stelle nicht am Penis ist, sondern wie soll man das erklären. Rechts neben der Leiste überhalb des Penis ansatzes. ca 3ml groß Diesmal gibt diese stelle auch keine Flüssigkeit ab. Das sind einfach wie nach einer verkrusteten Wunde aus. Die Lymphknoten in den leisten sind leicht angeschwollen, aber tuen auch nicht weh.

Wollte zur Uni wieder hin, aber in den Ferien ist die Klinik bzw. Polyklinik total ausgebucht. Habe jetzt Angst das dieser Mist von vorne beginnt. :(

Werde zeitnah auch endlich mal eine HIV Test ablegen. Aber ich bin eig. immer ein gesunder Mensch. Erkältungskrankheiten kommen vllt 2x im Jahr vor. Bin gerade total in mich hineingezogen .... Das Leben macht einfach keinen Spaß mehr.

Wisst ihr was diese neue Stelle für ein Anzeichen ist? Sind das evtl Anzeichen einer HIV Erkrankung? Man macht im Leben einmal was falsch und kann es nicht mehr Rückgängig machen. Das ist einfach nur traurig... ich weiß jedenfalls, sollte ich in Stufe 3 kommen, dann gebe ich mir die Kugel.

Bitte helft mir und danke fürs Zeit nehmen.

Antworten
pleter&hartxmann


Auch wenn der Beitrag älter ist, aber Syphilis wird immer erfolgreich mit Pencilin behandelt, deswegen verstehe ich nicht, wie er meinen kann, dass du es jetzt für immer hast, hm.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH