» »

Geschlechtskrankheit wie dringlich behandeln?

Oqliver2^680 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Zwischen dem 15. und 23.4 hatte ich eine neue Sexualpartnerin (ungeschützt). Seit drei Tagen habe ich nun jeden Tag festgestellt, dass tagsüber kleinere Tropfen Sekret aus dem Penis austreten. Gelbliche Farbe, Konsistenz ähnlich Sperma.

Wie dringlich muss das behandelt werden? Die Dermatologen haben ja ewig lange Termin-Vorläufe bis zum 31. Hatte heute keine Chance, mal irgendwo zwischen geschoben zu werden.

Ist so ein Thema nicht eilig und sollte sofort behandelt werden?

Oder kann ich damit auch einfach ein Krankenhaus aufsuchen? Wohne in Köln, vielleicht einfach mal in die Uniklinik fahren? Habe Angst, durch den langen Terminvorlauf gesundheitliche Langzeitschäden zu erleiden.

Gruß

Oliver

Antworten
GpibNic7htAxuf


Geh einfach in die nächste Hautarztpraxis, sag es ist ein Notfall und das du notfalls 6 Stunden wartest. Das klappt bei mir eigentlich immer!

Fealhlen,A]ngelx4u


da s aus dem penis kommt würde ich sagen urologe und zwar auch egal wie lange du warten mußt!!!

dgol/omi=txi


Der Urologe ist auch dafür zuständig, und dort kommst du sicher schneller einen Termin wenn du der Helferin sagst um was es geht. Ich an deiner Stelle würde nicht warten bis es schlimmer wird. :-/

WVate.rxli


Ja, ich würd auch eher zum Urologen gehen. Wir Frauen gehen ja damit auch zu Frauenarzt. Und behandelt werden sollte es schon schnell, da du ja wirklich da evtl. sonstwas haben kannst, was dich dann auch schädigt. Also entweder Notdienst oder einfach zum Urologen, dann musst du halt evtl. länger warten. Aber die müssen dich eigentlich drannehmen, auch wenn du keinen Termin hast. Bei Erkältung usw. machen die das ja auch, egal ob du nun Fieber hast oder nur bissel Husten...

OIliverY2680


Danke für die Tips. Ich dachte, ich nehme den Dermatologen, weil das ja ein Arzt für "Haut- und Geschlechtskrankheiten" ist. Aber den Urologen kann man dann wohl auch nehmen.

Mir ging es eigentlich nur darum, ob das noch bis Montag Zeit hat oder ob ich schleunigst irgendeine Klinik / Ambulanz als Notfallpatient aufsuchen sollte. Wie ich das so sehe, seid ihr aber der Meinung, bis Montag geht´s schon noch....

Am Montag gibt es manche Dermatologen, die morgens eine Akutsprechstunde haben. Da komm ich auf jeden Fall dran... Urologe wäre auch ok, aber ich bleibe wohl beim Dermatologen, da ich jetzt schon die entsprechende Überweisung hier liegen habe. Schlechter kann der eigentlich auch nicht sein....

F_antaesie2x1


eigentlich sind für geschlechtskrankheiten dermatologen zuständig aber der urologe wird sich eventuell auch auskennen. ruf doch an und schilder die symptome und frag ob sie dich dazwischen schieben.

d=oloxmiti


für geschlechtskrankheiten dermatologen zuständig aber der urologe wird sich eventuell auch auskennen

Es ist doch noch nicht geklärt, ob es tatsächlich eine Geschlechtskrankheit ist, kann auch gut eine Harnröhrenentzündung oder sonst was sein.

OclivVer268x0


So, ich war heute morgen beim Dermatologen. Für ihn war das eine klassische Gonorrhö. Trotzdem hat er zwei Abstriche genommen. Habe aber mein Medikament schon erhalten. Sollte eigentlich schnell wirken aber auch nach 8 Stunden tritt noch Flüssigkeit aus. Trotzdem soll ich die Packung mit 5 Tabletten zuende gebrauchen, jeden Tag eine. Die Abstriche werden auch auf andere Bakterien hin untersucht. Wobei wir schon Probleme hatten, überhaupt etwas auf den Abstrich zu bekommen, da im Moment der Untersuchung kaum etwas heraus zu bekommen war....

Warum die Inkubationszeit bei mir total untypisch mindestens 13 Tage lang gedauert hat, konnte sich der Arzt auch nicht erklären. Dennoch meinte er, es kann nur durch Geschlechtsverkehr kommen und danach hatte ich halt keinen mehr.... schon komisch....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH