» »

Typischer Verlauf Gonorrhö

Oeli@verw26x80 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich war am Montag beim Arzt mit Verdacht auf Gonorrhö. Als der Arzt die Flecken in der Unterhose sah, meinte er, das sei tatsächlich typische Gonorrhö, dies sei auch schon ohne Auswertung des Abstrichs zu sagen.

Dennoch nahm der Arzt einen Abstrich, wobei er dabei wohl kaum etwas an Flüssigkeit herausbekommen hat, wie er sagte....

Man verordnete mir das Medikament Cefixim 400. 5 Tabletten. Eine würde bei Gonorrhö schon reichen aber falls noch andere Bakterien dort sein sollten, würden diese auf jeden Fall mit 5 Tabletten abgetötet, so dass ich ruhig alle fünf nehmen soll. Falls es bis Ende der Woche nicht weg sei, solle ich mich wieder melden. Bezüglich des Abstrichs wollte der Doc anrufen, falls sich noch etwas Anderes ergibt als die Gonorrhö.

Nun habe ich mal zu dem ganzen einige Fragen, die hoffentlich jemand beantworten kann.

1) GV war zwischen dem 14. und 23.4. - Symptome erst seit 5.5. - laut Arzt eigentlich zu lange Inkubationszeit, da normal 2-5 Tage. Auf der anderen Seite sagt er aber, ein anderer Übertragungsweg sei ausgeschlossen. Was soll ich denn davon halten? Ich hatte danach keinen GV mehr!

2) Wie schnell wirkt das Antibiotikum normalerweise? Da der Arzt ja sagte, es reiche eigentlich eine Tablette, wundert mich, dass ich heute immer noch den typischen Ausfluss habe, wo ich doch heute morgen schon die dritte Tablette (3. Tag der Therapie) genommen habe.

3) Hätte der Arzt nicht, unabhängig vom Entwickeln der Symptome eigentlich sagen müssen, man solle folgende Woche für einen weiteren Abstrich kommen, um definitiv sicherzustellen, dass keine Bakterien mehr vorhanden sind?

4) Kann man nicht evtl. auch Chlamydien mit Gonorrhö verwechseln, so dass ich evtl. die falschen Tabletten bekommen habe? Ich bin doch sehr verunsichert....

5) Welche Krankheiten können mit dem getätigten Abstrich alle diagnostiziert werden? Auch Hepatitis?

Vielleicht kann jemand etwas dazu sagen.

Gruß

Oliver

Antworten
hwype


Hepatitis testet man im Blut aus.

Ich finds ehrlich gesagt auch komisch das das so lange gedauert hat bis die Krankheit ausgebrochen ist. Und vorstellen das eine Tablette langt kann ich mir beim besten Willen auch nicht. Und wenn du am dritten Tag der Einnahme noch Probleme hast wird das mit den 5 Tabletten eh net weggehen. Ich würd mir nochmal bei einem anderen Arzt eine zweite Meinung einholen.(dann musst du aber nochmal die 10 euro bezahlen) Aber vorher auf jeden Fall nochmal bei dem jetzigen anrufen und nach dem Abstrichergebnis fragen.

Oilikver2x680


Um die 10 € komme ich herum. War jetzt beim Dermatologen. Hole mir halt jetzt eine Überweisung für einen Urologen. Sehe da kein Problem. Aber wichtiger ist mir, zu wissen, woran ich bin.

1[wa\y


1) GV war zwischen dem 14. und 23.4. - Symptome erst seit 5.5. - laut Arzt eigentlich zu lange Inkubationszeit, da normal 2-5 Tage.

tatsächlich aussergewöhnlich lange, aber evtl. hat es bei dir ja auch schon früher angefangen, nur hast du es nicht bemerkt. der ausfluss nimmt ja erst nach einer weile deutlich zu.

Auf der anderen Seite sagt er aber, ein anderer Übertragungsweg sei ausgeschlossen. Was soll ich denn davon halten? Ich hatte danach keinen GV mehr!

hattest du dabach evtl. noch ungeschützten ov? auch so ist gonorrhoe übertragbar.

2) Wie schnell wirkt das Antibiotikum normalerweise? Da der Arzt ja sagte, es reiche eigentlich eine Tablette, wundert mich, dass ich heute immer noch den typischen Ausfluss habe, wo ich doch heute morgen schon die dritte Tablette (3. Tag der Therapie) genommen habe.

ja, normalerweise sind die bakterien schon nach der ersten einnahme abgestorben. es kann aber auch mal länger dauern... evtl. sind die erreger gegen dieses ab aber auch bereits resistent...

4) Kann man nicht evtl. auch Chlamydien mit Gonorrhö verwechseln

ja, das ist schon auf den ersten blick möglich. deswegen wird ja ein abstrich gemacht.

5) Welche Krankheiten können mit dem getätigten Abstrich alle diagnostiziert werden? Auch Hepatitis?

nein. mit dem abstrich können nur bakterien oder mykosen nachgewiesen werden.

ich würde dir raten, die ab einnahme fortzusetzen. sollte nach beendigung der therapie keine besserung eintreten nochmal beim arzt vorstellig werden. dann müsste ja auch dein ergebnis vorliegen. ein zweiten arzt würde ich erstmal nicht konsultieren.

Oulive$r268x0


Danke für die Antworten.... also OV hat nach dem 23. keiner mehr stattgefunden aber möglicherweise ist es ja so, dass die Symptome sich erst verspätet ausgeprägt haben.

Ich denke, ich werde mit dem Arzt mal sprechen, dass er auf jeden Fall einen zweiten Abstrich machen soll. Selbst, wenn bis Ende der Woche die Symptome zurückgehen und ich keinen Ausfluss mehr sehe, können ja immer noch kleine Rest vorhanden sein....

Bin mal gespannt.

O+live8r26r80


Ich kam leider noch nicht zum Arzt. Die 5 Tabletten sind jetzt aufgebraucht (Freitag die letzte). Freitag und heute waren noch minimale Spuren im Slip zu entdecken. Ob´s nun weg ist? Nun habe ich allerdings zwischendurch immer wieder ein kleineres Stechen im Hoden. Möglicherweise eine aus der G. resultierende Nebenhodenentzündung?

Was heißt das für mich? Weitere Medikamenten-Therapie? Muss ich damit ggf. vom Dermatologen nun doch zum Urologen wechseln?

Freitag war die Praxis des konsultierten Arztes leider nicht besetzt, so dass ich noch keine Ergebnisse des Abstrichs habe.

OelivVer2x680


So, war heute nochmal beim Arzt. Der Abstrich hatte ergeben, dass ich gar keine Gonorrhö habe sondern einen staphylokocus.... (weiß nicht mehr genau welchen der Arzt sagte). Dieser werde an sich vorrangig durch Oralverkehr übertragen, da er im Mund/Rachen beheimatet ist. Daher haben auch die Antibiotika nicht wirklich angeschlagen.

Nun habe ich das Medikament Doxy 100 verschrieben bekommen. Mal hoffen, dass es danach weg ist....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH