» »

Sepsis und künstliches Koma

Mmrs.(PusSchel


Also wenn sie dann ohne O2 auskommt usw. und sie weg kann , dann zieht man sie einfach so raus und klebt es zu?

Ja genau..Das Loch verschliesst sich relativ schnell.

Ich hoffe nicht , dass sie es im OP machen müssen, die Ärztin sagte , sie versuchen es erstmal auf Station, weiss aber nicht ob das klappt

Deswegen machen wir das grundsätzlich im OP. Aber so ist jede Klinik anders.

Musik hat sie schon , die hört sie schon als sie noch komplett im künstlichen koma lag.

Da ist schön :)^

Findest du denn dass es schon Fortschritte sind?

Wenn es auch ein kleiner ist,Aber Kleinvieh macht ja bekannterweise auch Mist. :)_

Kanns mir leider sehr schlecht vorstellen , wie man damit trinken können kann.

Habe zwar ein bisschen im Krankenschwestern Forum gelesen und solche Dinge wie blocken , nicht blocken und was weiss ich was gelesen , aber vorstellen kann ich mir darunter nichts

Am Ende der Trachealkanüle ist ein sogenannter Cuff.( eine Art Ballon mit Luft gefüllt)Der dichtet die Kanüle in der Luftröhre ab.

ob sie dann wieder sprechen kann? Oder muss man das neu lernen?

Sie wird anfangs vielleicht etwas krächzen, aber prinzipiell kann sie dann wieder normal sprechen.

:)* @:)

Was hast du denn? Weissheitszahn?

Nein..Ein entzündeter Zahnnerv. :°( Hab eine Nerv und Wurzelbehandlung bekommen.

Und jetzt bin ich total traumatisiert %:|

m1us7ch)el^pakext


Danke für deine Hilfe.

Der Luftröhrenschnitt wurde gemacht , es gab laut Schwester keine Komplikationen.

Wurde auf station gemacht , so Punktiert... nicht chirurgisch angelegt.

wo auch immer der unterschied ist.

Sah alles ein wenig beängstigend aus , wie ich finde.

Das Propofol läuft wieder und das sufenta immer noch.

Das soll nun ausgeschlichen werden.

Beatmung steht jetzt auf 75% wahrscheinlich weil sie den luftröhrenschnitt bekommen hat ???

Mensch, da brauchst du ja nun Pflege :)_

Gute Besserung

m*usc>helpaxket


noch was :)=

bleiben die menschen mit tracheostoma eigentlich auch sediert oder schleicht man das alles komplett aus , bis gar nichts mehr läuft?

M-rs./PNuscxhel


Moin,

wird ausgeschlichen.....

R:emuG-la


Hallo muschelpaket! Wie geht es deiner Mutter? :-)

mMusc@he$lp1axket


Sie wird immer wacher, ich glaube aber sie hat ein Durchgangssyndrom.

Sie erzählte mir heute , dass sie morgen auf station darf und freute sich super doll Ö

Dem ist natürlich nicht so und sie sagte , ihr Hausarzt sei da gewesen ( langsam lerne ich doch sehr das Lippen lesen), das ihr Popo weh tut und der Pfleger sie immer Stunden warten lässt. %:|

Sauerstoff steht immer noch auf 60%, wurde heute nicht reduziert.

Sie darf schluckweise trinken und zieht ganz komische Grimassen wenn ich ihr Wasser gebe.

Habe dann mit dem Pfleger abgemacht, das ich etwas mitbringe.

Sie will unbedingt nen Schluck Cola. Den habe ich aber nicht mit gebracht.

Wasser mit Geschmack und Apfelschorle.

Das hat sie gehört, ich sollte ihr aber Wasser mit Geschmack geben und sie wollte die ganze Zeit Apfelschorle.

Die sie dann auch bekommen hat.

Heute abend fangen sie in Ruhe mit Joghurt an.

Die Lungenentzündung ist nun eindeutig nachgewiesen und es sind Bakterien im Blut sagt die Blutkultur.

Was das zu bedeuten hat , weiss ich auch nicht.

Die Ärztin meinte, es sei kein septischer Schock, das einzige was ist ist das Fieber und das der Kreislauf noch instabil ist. Sonst wirken sich die Bakterien nicht aus, ausser eben die Lunge , sie ist ja noch beatmet, also mit Cpap..

Bewegen kann sie sich kaum, den Kopf ein wenig, den Mund, die Zunge und die Finger etwas.

Sie verlangt immer nach nem Stift und nem Blatt, wir versuchen auch immer, aber es klappt noch nicht.

R8em[u-lxa


und der Pfleger sie immer Stunden warten lässt.

Das war bei meinem Onkel auch so als er im Koma war (Schlaganfall) und in der Zeit danach. Wenn du kannst geh öfters hin und kümmer dich um sie.

Hört sich aber so an als wenn es langsam vorwärts geht :)=

Warum soll sie keine Cola trinken? Ein Schluck kann doch nicht schaden?

Gute Besserung weiterhin @:)

L<öwe!nmäulchxen


Liebe Muschelpaket,

ich hoffe so sehr, dass es gut voran geht und nichts schlimmes passiert ist. Denke oft daran und drücke alle Daumen und wünsche dir und deiner Familie sooo viel Gutes @:) :)* @:) @:) :)*

rJosarne_rKomsen


Hallo Muschelpaket,

ich schaue auch jeden Tag rein und hoffe auf gute Nachrichten, ich hoffe du findest etwas Zeit und kannst uns ganz viel positives berichten! Ich drücke deiner Mama auch ganz doll die Daumen @:) @:) @:)

m/usfche~lpak$et


Hallo meine Lieben,

konnte mich leider nicht melden , habe meinen Laptop erst heute im KH.

Nun liege ich seit letztem Freitag selbst im Krankenhaus.

Mit ner Thrombose.

Wurde letzten Freitag und gestern operiert und habe strenge Bettruhe, ich kann wirklich nicht mehr.

Zu meiner Mutter kann ich auch nicht... das ist das schlimmste an allem.

Kann nur anrufen.. Momentan wird es wieder ein wenig besser... aber es ist immer noch ein au und ab und es tut mir so weh, sie denkt sicher ich hab sie vergessen.

Ich wollte nicht dass man ihr sagt , dass ich so hier liege, man sagte ich ich habe eine starke grippe. Aber das glaubt sie nicht, sie denkt ich sei tot..

Leute ich kann nicht mehr und ich möchte so gerne aufstehen....

RfemNu-xla


Ach du je, du Arme! :°_ Manchmal kommt auch echt alles auf einmal. ]:D

Wie lange musst du denn nun im Bett liegen? Ich wünsche dir und deiner Mutter baldige Besserung! @:)

m-usch"elpMakext


ich weiss es leider nicht.

liege schon seit aunahme :(

C,harIlyx43


oh man das ist ja mist, ich weis genau wie Du Dich fühlst, meine Mama lag auch 3 Monate auf der Intensiv

immer dieses auf und ab, Koma, leicht Sedierung, dann wieder Koma. Insgesammt lag sie 9 Wochen im Koma.

dann entwöhnung von der Beatmung, dann wieder Koma. Was du machen kannst..... Du kannst auf der Intensiv anrufen, die Schwestern halten dann Deiner Mama den Höhrer ans Ohr, so kann sie Dich höhren, habe ich auch so gemacht, als ich mal nicht da sein konnte.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft :)* :)* :)* :)* :)* und Gute Besserung

mFuschxelpaxket


Ich wollte mich mal wieder melden.

Liege immer noch im Krankenhaus.... darf seit Montag austehen , es tut weh , geht aber immer besser....

Nun werde ich mit Marcumar eingestellt... aber anstatt dass der Wert runter geht , geht er hoch :(

heute soll dann nochmal nach dem Quick geschaut werden.. und wenn ich dann Glück habe , könnte ich morgen oder übermorgen nach Hause...

Wollte eigentlich schon heute gehen.

Nun ja auf jeden Fall stabilisiert meine Mutter sich laut Stationsärztin. Konnte ja nun 2 wochen nicht hin, das ist die größte Qual für mich.

Sie braucht noch 35 % O2.. der PEEP ist reduziert und sie atmet alle 2 Stunden für 15 Minuten mit der feuchten Nase!?

Kann mir jemand sagen was das ist? Wird da die Beatmungsmaschine für 15 Minuten abgeschlossen?

Sie soll ab heute mal in den Stuhl mob. werden.

Bewegen kann sie sich immer noch nicht wirklich , die Ärztin sagte sie Muskeln seien nach solch langer Liegezeit natürlich abgebaut und sie sprach von einer critical illness polyneuropathie!??? ??? ??? also das gäbe es , ob es vorliegt wissen sie nicht.

Sie kann essen, pürierte Dinge, damit nichts an der Kanüle hängen bleibt... und ist vollkommen wach...

Clha}rlyx43


mit der Kalten Nase wird Sie von der Beatmung entwöhnt, sie wird dann abgestöpselt und atmet allein.

Das sieht doch alles gut aus :)^ Meine Mama hatte auch absolut keine Muskulatur mehr, meist fangen sie damit an das sie deine Mama ersteinmal an die Bettkannte setzten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH