» »

Herpes Genitalis, Frage zu den Ansteckungefahren

SLophixa46 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe nun eine große Sorge, die mich sehr belastet!

Nachdem ich offensichtliche Anzeichen einer Scheidenpilzinfektion hatte (ständiges Juckgefühl), was mir so noch nie passiert war, und ich meinen Mann nachhaltig gefragt habe, ob er denn auch Probleme habe, hat mir dieser gestanden, mit einer Frau geschlafen zu haben, die an Herpes Genitalis erkrankt ist. Seitdem die "Gefahr" besteht, habe ich nur zweimal mit meinem Mann (unwissend, daß er diese Beziehung hatte!) Geschlechtsverkehr gehabt.

Es ist für mich ein großer Schock, denn wir sind seit 20 Jahren verheiratet, ich war meinerseits immer meinem Mann treu und ich denke, es war seinerseits bis vor einigen Wochen ebenfalls so.

Natürlich war ich dann schnellmöglichst bei meiner Frauenärztin. Sie sagte, ich hätte tatsächlich alle Anzeichen eines Pilzes, aber gar keine von Herpes. (keinerlei Bläschen usw...) und hat mir Nystatin verschrieben. Es wird damit besser, aber jucken tut es zwischendurch (nach 3 Tagen Behandung) immer noch.

Sie sagte auch, man könne erst dann eine Ansteckung feststellen, wenn ein sichtbarer Ausbruch da sei, ein Bluttest allein wäre nicht sicher, und hat auch keins gemacht. (ich frage mich, ob es so stimmt, oder ob es nur eine Budgetfrage ist, da ich leider Kassenpatientin bin!). Ich war sehr enttäuscht, denn ich wollte um jeden Preis wissen, ob ich angesteckt worden sein kann!

Nun meine Frage:

ist es möglich, daß mein Mann mich mit Herpes Viren angesteckt haben kann, wenn:

1-er keinerlei sichtbare Anzeichen einer Erkrankung aufweist (keine Bläschen, usw...)

2- die Freundin scheinbar keinen Ausbruch hatte, als er mit ihr (ohne Kondom!) mit ihr Geschlechtsverkehr hatte?

Könnte er das trotzdem übertragen haben, auch wenn er selbst nicht erkrankt ist ???

Sehr besorgte Grüsse,

Sophia

Antworten
S`ophia{46


Hat denn keiner eine Antwort auf meine Frage? ich habe so sehr Angst!

In der Zwischenzeit (10 Tage nach dem letzten Geschlechtverkehr) habe ich keine neuen Symptome, aber das Jucken ist trotz Pilzbehandlung seit 4 Tagen noch immer da (wenn auch eine leichte Besserung zu vermerken ist).

Ein leichtes Kribbeln im Hals habe ich auch, allerdings habe ich Heuschnupfen!

Und: falls ich mich mit dem Virus angesteckt habe aber keinen Ausbruch, kann ich jemanden anstecken ???

Ich bin so wütend auf meinen Mann, mit welchem ich doch seit über 20 Jahren verheiratet war!!!

shamir5aleixn


hallo sophia,

habe schon vor tagen deinen beitrag gesehen. dachte aber, dass dir längst jemand geantwortet hat.

hoffe, du machst dich nicht zu sehr verrückt.

zu herpes genitalis kann ich dir leider nichts sagen.

aber dein juckreiz kann auch gut von einer HPV-Infektion kommen. Bei mir war das nämlich ganz genauso. Der Frauenarzt damals meinte aber, dass es ein Pilz wäre (auch ich hatte nie zuvor einen Pilz). Und das Pilzmittel hat auch nur mäßig "gewirkt"

Herpes genitalis stelle ich mir schlimmer vor. Keine Ahnung, ob man das auch testen kann.

Sprich deine Sorgen bitte beim Frauendoc an. Notfalls geh zu einem anderen.

Liebe Grüße

t(ig7resse


Hallo!

Normalerweise ist Herpes nur in der Akuten Phase übertragbar, wenn Bläschen vorhanden sind und diese offen sind. Wenn dein Mann also noch nie einen Herpes-Ausbruch hatte, wird er dich auch nicht damit angesteckt haben.

Falls du das Herpes Virus in dir hast, heißt das aber noch lange nicht, dass es ausbricht!! Herpes Viren haben meist dann eine chance, wenn das Immunsystem geschwächt ist und bei Stress. Vielleicht kennst du das bei Lippen-Herpes? Manche Menschen haben nur einen kleinen Schnupfen und bekommen schon Fieberbläschen!

Würde mich an deiner Stelle jetzt auch nicht wahnsinnig machen! Aber es wäre gut, wenn dein Mann dich informiert, falls er Bläschen bekommt!

Svoph]ia4x6


Hallo,

mein Mann hatte ganz sicher keine Bläschen usw... (hat auch jetzt nichts).

Nur habe ich im Internet gelesen, daß jemand ohne Krankheitssymptome trotzdem jemanden anstecken kann, wenn er den Virus hat (eben auch ohne Symptome).

Inzwischen sind all meine Symptome zum Glück wieder weg. Die Pilzdiagnose scheint also gestimmt zu haben.

Aber: wenn mein Mann mich mit einem Pilz angesteckt hat (obwohl er selber davon keine Symptome hatte) und diesen von einer Freundin übertragen haben könnte, die Herpes hat, bleibt wohl ein höheres Risiko, daß ich ebenfalls nun den Herpes Virus haben mag (???) , auch wenn gerade gar keine Symptome und bis jetzt keine Bläschen?

Klar, ich will mich nicht die ganze Zeit umsonst fertig machen, aber ich hätte gerne gehabt, daß meine FA ein Bluttest macht, aber das wollte sie ohne Symptome nicht tun!

Sophia

s3isix 86


Liebe Sophia,

tut mir leid was dir passiert ist! dein Mann war unfair und unvorsichtig und das wurde auf deinem rücken ausgetragen!

zu der Herpes Sache kann ich leider auch nicht so viel sagen aber ich würde deinen Mann 8 Wochen nach dem fremdgehen auf jeden Fall zum Arzt schicken um auch andere Geschlechtskrankheiten Auszuschließen (da gibt es ja leider noch ein paar andere außer Herpes)

bis dahin würde ich auf jeden Fall Kondome benutzen, ab jetzt eben!

aber ich wünsche dir alles gute und ich hoffe du kannst deinem Mann trotzdem irgendwann wieder Vertrauen schenken oder, wenn nicht, eine andere Konsequenz ziehen!

alles gute @:)

é1p8inxe


Ich drück die Daumen (und glaube auch nicht), dass es Herpes ist. Würde aber defintiv noch die anderen Geschlechtskrankheiten ausschließen lassen, sobald ein Test möglich ist.

Und dem Kerl derbe den Kopf waschen >:(

Hat die Frau wenigstens empfängnisverhütet?

Alles Gute!

Gruß,

épine

(die nie begreifen wird, warum viele Männer ihr bestes Stück unbesorgt in Frauen stecken können – empfängnis- wie ansteckungstechnisch)

S0ophviCa4x6


sisi86 und epine: ich danke euch für das Mitgefühl. (fehlt mir sonst die letzten Zeiten ziemlich).

In der Tat stehen wir wohl kurz vor der Trennung (auch von mir aus). Annähern will ich ihn gar nicht mehr!

Ich finde es auch ungemein unverantwortlich...

Das Problem der Empfängnisverhütung gab es zwar nicht, da die "Freundin" über 50 ist (mein Mann auch, um so unverständlicher ist für mich in dem Alter diese Verantwortungslosigkeit.

Zu dem Untersuchen hat er schon gesagt, ich soll mich untersuchen lassen, und wenn man bei mir etwas finden sollte, was er nicht glaubt, würde er sich ebenfalls untersuchen lassen (wie toll!). Die Freundin sei Blutspenderin und haben deshalb auf jeden Fall kein Aids... %-| Na toll.

Wie gesagt, ich fühle mich jetzt wieder besser. Und die FA scheinen heutzutage ja nur UNTersuchungen zu machen, wenn e s irgendwelche Symptome gibt....

sxipsi 86


dass sie Blutspenderin ist (wenn sie das wirklich und regelmässig tut) würde mich schonmal sehr beruhigen!

Nichts desto trotz verhält dein mann sich unter aller Kanone.

Ich würde ihn hochkant rauswerfen.

Fehler macht jeder mal, aber so dreist und dann noch frech werden?

ne ne ne :|N

da hast du wirklich mehr respekt verdient!

Koffer packen und gehen! (wäre meine Reaktion, vor allem wenn ich eh kurz vor der Trennung stehe)

Seophixa46


@ sisi86

Koffer packen und gehen, das hätte ich früher auch gesagt.

Nur geht es alles nicht so einfach mit gemeinsamen Haus, Kindern usw... Da denke ich eher, daß ER hier ausziehen muss. Und nicht die Kinder und ich!

aber anderes Thema!

Nun nochmal:

Mein Mann versucht doch eine Trennung zu vermeiden und wäre doch bereit, sich ggf. untersuchen zu lassen.

Nun habe ich doch die Frage, ob man Herpes Genitalis und HPV Viren nur mit Blutprobe nachweisen kann. (dabei könnten wir ja zur absoluten Sicherheit ein HIV Test machen, aber daß es über Blutprobe nachzuweisen oder auszuschließen ist, weiß ich ja, es geht jetzt um die zwei anderen Viren...).

s|is{i 8x6


für den HIV Test muss der Geschlechtsverkehr mindestens 8 Wochen, besser 12 Wochen zurückliegen bevor das Virus nachweisbar ist! dann aber im Blut, ja!

Bei HPV kenne ich die Inkubationszeit nicht aber soweit ich weiß kann man es auch ohne akute Symptome nachweisen! ich denke das geschieht auch über eine Blutabnahme!

ich würde ihm dieses verhalten so schnell nicht verzeihen! er ist nicht in der Position Federungen zu stellen a La "wenn ich bleiben darf lass ich mich vielleicht untersuchen" das sollte selbstverständlich sein! klar mit Kind und Kegel wird's schwieriger! aber ich würde wohl erstmal versuchen anstand zu gewinnen!

tVi5gressxe


Eine Schweinerei ist das von deinem Mann!! Aber echt!

Ein HIV-Test kann nie schaden. Den Herpes-Viren Test wirst du dir aber selber finanzieren müssen denk ich.

Aber falls du die Viren in dir hast, heißt das noch lange nicht, dass sie auch ausbrechen! Es kann sein, dass du die Viren schon ewig in dir hast und sie sind bis heute nicht ausgebrochen! Also im Prinzip hilft es dir nicht wirklich was, wenn du es weißt. Und wenn du mal das Gefühl hast, dass was kommt, kannst du ja gleich reagieren!

Ich wünsch dir das allerbeste für die Zukunft!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH