» »

brennende juckende Handflächen und gelenkschwerzen

mcilSile hat die Diskussion gestartet


Hallo,

vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen, meine Ärztin ist etwas gerade ratlos. Vor zwei Wochen habe ich im Garten gearbeitet und plötzlich hat es am UNterarm stark gejuckt. Es war auch ein klitzekleiner Stich zu sehen, war aber nicht schlimm. Da ich gegen Wespen allergisch bin habe ich sofort gekühlt und nachgekuckt aber es war für ein Wespenstich viel zu klein und die stichstelle ist auch nicht angeschwollen. Später habe ich mir das Fußballspiel angeschaut und zwei Martini dazu getrunken. Plötzlich sind meine Hände angeschwollen, haben gejuckt wie verrückt und die Handflächen wurden ganz rot. Die Unterarme hatten überall kleine rote Pusteln und haben ebenfalls gejuckt. Ich habe den ganzen Abend gekühlt aber keine Besserung gespürt. Am nächsten Morgen bin ich mit Halsschmerzem aufgewacht und hatte ein Infektgefühl, also schwach, müde und Gliederschmerzen. Meine Ärztin meinte es sei ein Hitzestau, weil es doch so bombenheiß gewesen sei, gab mir aber zur Sicherheit doch ein Antihistamin mit. An diesem Tag habe ich nur Ibuprofen genommen, am nächsten Tag Ibu und das Antihistamin, woraufhin es besser wurde. Eine Woche später war ich schwimmen und hatte am Abend starke Muskelschmerzen was ich als Muskelkater interpretiert habe, tags drauf waren die schmerzen komplett weg, allerdings bin ich mit nassen haaren Auto gefahren, und am nächsten tag bin ich wieder mit gliederschwerzen aufgewacht, allerdings so schlimm wie ich sie noch nie hatte. Ich konnte mich teilweise noch nicht mal im bett umdrehen. Das komische war, das weder ibu noch voltaren etwas geholfen haben. die schmerzen waren immer gleich, nur wenn ich mich gezwungen habe mich zu bewegen wurde es langsam "flüssiger"- wie wenn ich eingerostet wäre, ganz komisch. Dann wurde ich allerdings total schwach es ging voll auf den Kreislauf. Mittlerweile geht es (am 3. Tag) besser, das Händejucken und die Halsschmerzen sind aber immer noch da. Mein Onkel (Arzt) meinte ich soll auch auf Borreliose testen lassen, weil ich vor drei Wochen im Wald war, aber ich hatte keine Zeckenbisse. Ich war auch in Kontakt mit Scharlach als ich das erste Mal die roten Handflächen hatte, hatte aber nie wirklich hohes Fieber, nur mal an einzelnen Tagen erhöhte Temperatur.

Kann mir irgendjemand helfen? Es macht mich echt fertig! Vielen Dank!

milile

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH