» »

Meningitis

Jjule.sH


Ansteckungsgefahr der viralen Meningitis

Sehr geehrte Damen und Herren,

Virale Meningitis ist nur so lange ansteckend, wie die Erreger systemisch (also körperweit) aktiv sind. In aller Seltenheit, kommt es doch am häufigsten vor, dass sich die Erreger z.B. durch eine Entzündung der Gehörgänge nach und nach zu den Hirnhäuten vorarbeiten, die langfristige Entzündung ist bei viralen Meningiten also ausschlaggebend, dann sprechen wir von einer chronischen Verlaufsform. Man könnte sich also höchstens in der Frühphase der viralen Erkrankung mit dem Virus an sich anstecken, was noch lange nicht heißt, dass man auch eine Meningitis bekommt, da als Erreger meistens relativ unspektakuläre Viren in Frage kommen, man also höchstens gefährdet ist, einen grippalen Infekt zu bekommen. Die Meningitis an sich ist nicht ansteckend, nur die Erreger und wenn es sich im Falle einer viralen M. nicht gerade um herpes simplex handelt besteht im Prinzip keine Gefahr, dann müsste man schon mit Liquor (Gehirnwasser) in Berührung kommen.

Bei Kindern verhält es sich nicht anders. Die meisten viralen Meningiten verlaufen ohnehin äußerst günstig und sind in maximal 2 Wochen vorbei. Bei den selteneren Fällen einer Chronifizierung (was eine ernsthafte Krankheit, die sich über Monate strecken kann) muss man sich bei viralen M. überhaupt keine Angst bei direktem Kontakt, auch nicht beim Beischlaf machen. Auch wenn Sie ein Kind mit viraler M. windeln besteht höchstens die Gefahr sich im Anfangsstadium mit dem Erreger anzustecken, was noch lange nicht heißt das sie Meningitis bekommen. Also, keine Angst!

Mit freundlichen Grüßen

Ludwig, Facharzt

Quelle: [[http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Erkrankungen/Gehirnhautentzuendung/Forum/6135.php]]

cAesrxna


ich kann momentan gar nichts tun weil ich weder ne adresse noch eine telefonnr hab bzw sie irgendwie erreichbar ist.

J1uklesxH


Kennst du denn jemanden der ihre Adresse kennt?

cDerna


nope.

nix. nada. ihren ex vll aber den erreich ich nicht.

J;ul-esH


Solange du nicht weißt, wo sie wohnt oder 'ne Telefonnummer hast, wird es schwierig da einzugreifen.

Du könntest trotzdem beim Kindernotdienst anrufen.

Aber sonst weiß ich leider auch nicht weiter, Sorry ..

c&erna


hm hab nur gehofft das mir jemand erklaeren wuerde das sie aufgrund dessen was sie mir erzaehlt hat auf keinen Fall ansteckend sein kann – ":/

JAulexsH


Guten Morgen, vielleicht hilft dir das weiter:

Links zur viralen Meningitis:

****

[[http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Erkrankungen/Gehirnhautentzuendung/Forum/42084.php?PHPSESSID=7dcad1d26ff49a2246621ef44a4e8526]]

[[http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Erkrankungen/Gehirnhautentzuendung/Forum/2861.php]]

Laut diesen Berichten ist man mit einer viralen Meningitis auf jeden Fall im KH, über mehrere Tage bzw. Wochen.

Hier ein Link zur bakteriellen Meningitis von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie:

[[http://www.dgn.org/images/stories/dgn/leitlinien/LL2008/ll08kap_037.pdf]]

Egal, welche Meningitis sie hat, sie müsste auf jeden Fall zur Beobachtung ins Krankenhaus, Liquor-Kontrolle etc.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH