» »

Verzweifelt, welche Krankheit könnte ich haben?

m$ausepErinDz


Hier wurden schon einige angesprochen: Babesien, Rickettsien, Bartonellen, gibt so einiges, gerade auch im Bereich der Zoonosen. Oft macht allerdings nicht der Erreger die Probleme, sondern ein überreagierendes Immunsystem.

Du könntest also mal dein Immunsystem genauer unter die Lupe nehmen lassen, Immunstatus, Zytokinprofil, etc.

D@Poxk


Hatte vor einen Immunstatus machen zu lassen, allerdings habe ich die Antibiose mit dem Ceftriaxon und dem Azythromycin gerade erst abgeschlossen und hänge zur Sicherheit noch 3 Wochen Dosy 400 mg dran. Mein Arzt meinte man müsste einige Zeit warten bis man dann einen Immunstatus machen könnte.

Was ist ein Zytokinprofil?

S)ama-#Ritxa


Mir ist Morbus Addison eingefallen... Wie sieht's mit deinem Cortisol-Spiegel aus?

D{Poxk


Cortisol Spiegel wurde nie gemessen?

Wäre das eine Erkrankung, die der Rheumatologe mituntersucht?

Rehus iT.


nein ist eine hormonelle erkrankung,

** Sama – Rita die symptome passen wie faust auf auge und j.f.kennedy war auch daran erkrankt ist wohl was mit den nebennieren, wenn ichs richtig verstanden hab.

R%hus xT.


ups zu viel überschrift sorry

D;Pvok


Naja, ein paar Symptome passen schon, aber gelbe Haut hab ich nicht.

Werd die Sache mal mit abklären lassen.

Rahus Tx.


naja würde eher sagen die haut ist dann bronzefarben. sieht fast aus wie aus solarium aber nur ganz leicht

DBPok


Würde dann ja noch eingermassen gut aussehen ;-)

Spass beiseite.

Vielen Dank erstmal für all die guten Tipps. Werde das beim nächsten Arztbesuch mal ansprechen.

Gruß, Dpok

R"husx T.


gute besserung und lass von dir hören was rausgekommen ist ....

D3Pxok


Was ich evtl. noch hinzufügen muss ist ein Schmerz, der sich durch die ganze Wirbelsäule zieht. Fällt mir jetzt gerade ein, weil es gerade wieder auftritt.

Es ist eigentlich kein richtiger Schmerz, eher ein Drücken, dass sich durch die Wirbelsäule innen drin zieht. So fühlt es sich an.

Tritt auch nur ab und zu auf.

Kann sowas mit Borreliose zusammen hängen? Ich bin da nicht sicher.

l>euchtle&nde ?alura


Kann sowas mit Borreliose zusammen hängen? Ich bin da nicht sicher.

Ja, kann es...Leider kann die Borreliose (so gut wie) alles "machen"! Strake Schmerzen sind da keine Seltenheit...

Alles Gute und halte uns auf dem Laufenden! @:) :)*

LLöckcxhen1


Hi DPok,

Du hast Angst krank zu sein, Du hattest Angst vor einer Geschlechtskrankheit. Und das löst psychosomatische Symptome aus. Und zwar genau die Symptome die Du hast. Agnes hat nicht s von Einbildung geschrieben.

Einbildung und psychische Krankheiten haben nichts mit einander zutun.

Hier die Symptomlieste der Angststörungen: [[http://angstportal.de/SY01---Ueberblick-ueber-Symptome.html]] Geh mal auf die Startseite und klicke dich durch die Teste, dann verstehst Du wie sich kankhafte Angst entwickelt.

Deine Symptome treten übrigens in der Kombination auch als larvierte Depression auf. Schau hier:

Die körperliche Symptomatik bei "larvierten" Depressionen

*

chronische Kopfschmerzen

*

Gelenk-, Muskel- und Nervenschmerzen

*

Herzsymptome, Angstattacken und brennendem Druckgefühl, Herzjagen

*

Druck- und Beklemmungsgefühle im Bereich des Halses und der Atmungsorgane, beengte Atmung

*

Mundtrockenheit, Magenbeschwerden, Magendruck, Blähungen, Verstopfungen, Durchfälle

*

Appetitmangel, Gewichtsverlust

*

Schlafrhythmusstörungen, Neigung zu Schweißausbrüchen, besonders nachts und schon bei geringer Belastung, morgendliche Erschöpfungs- und Versagenszustände

*

Unterleibsbeschwerden, Fluor, beständiger schmerzhafter Harn- und Stuhldrang, Harndrang, verschiedene Schmerzzustände im Bereich der Harn- und Geschlechtsorgane, Störungen der Sexualfunktion, Impotenz, Frigidität, Menstruationsstörungen

*

selten: uncharakterische Hör- und Sehstörungen, Haarausfall bis zur Kahlheit

[[http://www.dorisregina.de/]]

DMPno:k


War heute bei meinem Allgemeinmediziner und habe die Sache nochmal mit ihm besprochen. Er hat mir nochmal Doxy für einen längeren Zeitraum verschrieben. Nehme Doxy jetzt seit eineinhalb Wochen und geplant waren drei Wochen. Nun sollte ich es besser 5 Wochen nehmen.

Als ich angesprochen habe, dass ich mich auf Rheuma untersuchen lassen wollte, hat er das mit groér Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen, da Rheuma Patienten wohl akut starke Schmerzen haben. Richtige Schmerzen habe ich ja nicht, höchstens nur mal ein Stechen oder Drücken, was ich persönlich als sehr unangenehm empfinde. Die damals aufgetretenen Muskelschmerzen und Gelenkschmerzen, die mal sehr stark waren, sind nicht mehr so dominierend. Evtl. auch wegen den Antibiosen.

Nochmal zu der Angststärung: Ich schließe, dass nach wie vor aus. Einfach aus dem Grund, dass jeder Mensch mal Angst vor etwas hat, und sich daher nicht gleich Symptome bilden müssen. Ich hatte damals Angst vor einer Geschlechtskrankheit, aber die ist auch mit den negativen Testergebnissen wieder verschwunden, sprich die Sache ist für mich abgehakt.

Aber nur mal so zur Info, bilden sich die Symptome einer Angststärung von alleine wieder zurück nach einer Zeit?

Gruß, DPok

S'almlemxa


In aller Regel verstärkt sich die Angststörung, wenn sie unbehandelt bleibt. Und damit auch die Symptome, die man sich einbildet.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH