» »

Verzweifelt, welche Krankheit könnte ich haben?

DnP8ok


Ok, ich finde es gut, das hier alle möglichen in Frage kommenden Krankheiten aufgeführt werden.

Dennoch bilde ich mir die Symptome nicht ein, wie auch? Was da ist ist da.

Die Symptome der Angststörung treten doch auch nur ein, wenn man Angst hat.

Habe nächste Woche einen Termin beim Neurologen. Will mal ein MRT der Wirbelsäule machen lassen. Das wurde damals nicht gemacht, nur vom Kopf.

Zudem ist mir aufgefallen, dass ich total übersäuert bin und mein Immunsystem schon seit längerer Zeit im Keller ist.

Habe das Joggen nun langsam wieder angefangen und meine Ernährung auf gesund umgestellt, um mein Immunsystem ein bischen zu unterstützen.

Ich habe auch das Gefühl, dass einige Symptome mit dem Doxy irgendwie zurück gehen. Die Muskelzuckungen treten z. B. viel seltener auf. Das könnte für Borreliose sprechen, kann aber auch alles andere sein, da das Doxy ja ein sehr breites Wirkspektrum hat.

Gruß, DPok

Stamlexma


Hast du dir die Links durchgelesen zur Angststörung?

S_aml e>mxa


Welche dieser Symptome hast du?

vegetative Symptome der Angst

1. Herklopfen, erhöhte Herzfrequenz, Palpitationen (Missempfindungen)

2. Schweissausbrüche

3. fein- oder grobschlägiger Tremor (Zittern der Hände)

4. Mundtrockenheit (nicht durch Medikamente verursacht)

Symptome an Brust oder Bauchraum 5. Atembeschwerden

6. Beklemmungsgefühl in der Brust

7. Schmerzen in der Brust und Missempfindungen

8. Magenmissempfindungen, Übelkeit

psychische Symptome 9. Gefühl von Schwindel, Unsicherheit, Schwäche und Benommenheit

10. Gefühl der Unwirklichkeit (Derealisation) und Entfremdung ( Depersonalisation )

11. Angst vor Kontrollverlust oder verrückt zu werden

12. Angst zu sterben

Allgemeine Symptome

13. Hitzegefühl oder Kälteschauer

14. Kribbelmissempfindungen, Gefühlsstörungen

Anspannungssymptome

15. Muskelverspannungen, akuten und chronische Schmerzen

16. Unfähigkeit zur Entspannung, Ruhelosigkeit

17. Nervosität und innere Anspannung, ständig "unter Strom"

18. Klossgefühl im Hals, Schluckbeschweden

Unspezifische Symptome

19. Übertriebene Reaktionen auf Überraschungen, Schreckhaftigkeit

20. Konzentrationsprobleme, Leere im Kopf

21. Anhaltende Reizbarkeit

22. Einschlafstörungen wegen ständiger Sorgen, Grübeln

DDP"ok


Jo hab ich. Um ehrlich zu sein wär ich sogar erleichtert, wenn es "nur" eine Angststärung wär.

Denn dann bräuchte ich nicht auf einige Dinge verzichten, wie auf Alkohol und Milchprodukte und vieles mehr.

Aber ich steck ja in mir drin und ich denke ich kann abschätzen, dass die Ursache keine Angsstörung ist. Gehe nach wie vcor von einer Infektion aus, sei es viral oder bakteriell.

Kann ein Herpes Virus eigentlich solche Sympome verursachen?

DpPoxk


Außer die psychischen Symptome treffen schon einige zu, aber das sind ja auch alles einfach nur unspezifische Beschwerden, wo so einiges hinter stecken kann. Oder? Das ist ja gerade das Problem.

S\a?mle7ma


Zähl mal alle Zahlen auf, die zutreffen.

DYPvoxk


Es geht nicht darum irgendwelche Symptome aufzuzählen. Das wäre schon einige, was aber unspezifische Symptome sind. Die können genauso gut bei Borreliose oder MS, oder vielen anderen Krankheit auftreten, sogar bei einer einfachen Grippe.

Es war bei mir so, dass am 09.10. aus dem nichts plötzlich Schweisausbrüche, eine Starke Abgeschlagenheit, Lymphknotenschwellungen und Kribbeln in Händen und Füßen auftrat. Diese Symptome sind dann auch nie wieder richtig verschwunden, mal sind sie besser und mal schlechter.

Lymphknotenschwellungen über 3 Wochen kommen bei einer Angststörung ja schließlich nicht vor.

Es ist irgendetwas infektiöses.

Syaemlehma


Hey, du willst Hilfe. Dann kannst du auch tun, worum ich dich gebeten habe. Wenn nicht, bitte.

M8ihatilA20x00


Hey DPok,

bei mir kam auch aus dem Nichts diese Schweißausbrüche, Abgeschlagenheit, Schwindel etc.! Bei mir war es die Angst vor HIV...ich hatte nen Risikokontakt und konnte in der Zeit bis zum Test (habe nach 4 Wochen nen PCR-Tets gemacht) nix mehr...Habe mir natürlich eingeredet, dass alles COOL ist aber der Körper bzw. meine Psyche hat es mir nicht "geglaubt". Hatte so viele Symptome...jetzt geht es viel besser, da ich mir nach dem testergebnis einfach sage: Wow, Glück gehabt...Ich bin GESUND, nochmal G E S U N D!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Tja und am Sonntag laufe ich auch meinen 1. Halbmarathon :-)

Lass Dir gesagt sein, dass DU unterbewusst irgendwas NICHT verarbeiten konntest/ kannst und Dein Körper drückt das aus was Deine Psyche NICHT MEHR SCHAFFT. Und glaube mir, die Psyche ist das Mächtigste Instrument was ein Mensch in sich trägt.

Also take care und suche, wenn überhaupt, einen echten Spezialisten auf (Psychsomatiker etc.)

Pass auf Dich auf,

M. :)^

DYPoxk


Ja genau, ich wende mich an das Forum, um evtl. hilfreiche Tipps zu bekommen, aber nicht um mir irgendeine Krankheit einreden zu lassen.

Das soll jetzt nicht unverschämt klingen, und ist auch nicht böse gemeint, aber Lymphknotenschwellungen über drei Wochen weisen doch wohl eindeutig auf ein infektionelles Problem hin.

Ich habe jetzt auch schon mehrfach gesagt, was ich für wahrscheinlich halte und was nicht.

Darauf muss man nun aufbauen.

SSamtle[ma


Dann mach doch einfach, was du denkst.

S)amlcema


Weißt du, ich halte es auch nicht für wahrscheinlich, dass ich mal an Krebs sterbe – ausschließen kann ich es aber nicht. %-|

S^am{lemxa


Weißt du, ich halte es auch nicht für wahrscheinlich, dass ich mal an Krebs sterbe – ausschließen kann ich es aber nicht. %-|

DAPo<k


Hey Mihail, deine Symptome sind jetzt wieder weg oder?

Naja ich hab die HIV Sache ja auch mit dem Test abgeschlossen, aber irgendwie denke ich, dass da noch was anderes hinter steckt. Deutet ja auch genug auf einen infektiösen Hintergrund hin.

Muss ja auch nicht unbedingt mit dem Geschlechtsverkehr zu tun haben.

In der Zeit in der es aufgetreten ist, hatte ich vielei Parties, Alkohol usw. Eigentlich jeden Tag und das über vier Monate lang, Studium eben ;-) Das hat meinen Körper mit Sicherheit auch mega abgeschwächt und damit auch mein Immunsystem.

MNihairl2000


Dpok,

lies Dir doch die ganzen HIV-Phobiker-Geschichten hier um Forum durch (inklusive meiner)...Die hatten alles, auch Lymphknoten über WOCHEN angeschwollen, glaub mir, wirklich ALLES!!! Wenn ich Angst vor ner Krankheit habe und google das über mehrere Wochen, sprich, "Welche Symptome sind welche Krankheit etc., dann WIRST DU DIESE Symptome irgendwann haben...Unterbwewusst..

Lies das:

[[http://www.med1.de/Forum/HIV/152909/]]

Von den Geschichten gibts TAUSENDE im Forum...! Und alle haben im Endeffekt Angst gehabt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH