» »

Unwohlsein im Kopf, matschig, leichter Druck, unkonzentriert

s!carhpaxnd hat die Diskussion gestartet


seit ca. 2 Monaten habe ich folgende Beschwerden.

Ich fühle mich beinahe täglich matschig im Kopf,habe leichten Druck in unterschiedlichen Regionen im Kopf,bin ständig Müde,fühle mich abgeschlagen und habe trockene,oft roteingefärbte Augen.

Bis jetzt kam es 2x vor,dass ich quasi eine Panikattacke hatte! Im Bett vorm einschlafen und einmal in der Schule im Unterricht!

Ich fühlte mich

Unwohl, hatte ein engegefühl im Kopf,Schweisshände ,Wärme/Kälte Schübe,Schwindel,Knacken im Ohr und ständiges Gähnen.Das schlimmste dabei waren aber die Panikgefühle! ich hatte vor nichts speziell Angst! Einfach Pure Panik!

Das ging ca 2 Stunden so,danach war ich nur noch weiter matschig im Kopf!

Ich habe bereits gegoogelt und danach deutet alles auf eine Schilddrüsenunterfunktion hin. Allerdings sind meine Blutwerte laut Arzt vollkommen Ok.

Beim neurologen war ich Anfang des Jahres auch,wegen eines komischen Gefühles im Kopf was ich allerdings leider nicht beschreiben kann. Dies ist auch wieder weg!

Dort wurden auch keinerlei Sachen gefunden.Ich war in der Röhre und habe EEG usw gemacht bekommen ohne Ergebnis!

Eine Depression oder ähnliches meine ich ebenfalls nicht zu haben,da ich zufrieden bin mit meinem Leben!

Beim HNO Arzt wurde eine Infekt oberhalb der Nase festgestelllt!Ich bekam antibiotika! Allerdings habe ich immer noch leichte Symptome wie oben beschrieben!

Kann sich so ein Infekt in solcher Art und Weise auf das Gehirn auswirken? Die Klassichen Symptome einer Nebenhöhlenentzündung habe ich nämlich nicht!

Es ist sehr belastend wenn man nicht weiss,was man für Probleme hat!

Ich hoffe ihr könnt mir Helfen

Antworten
lAeoGnardd33


hallo bin 13 Jahre alt 1,75 groß und wiege 60 Kilo und bin sonst sehr sportlich aber hab seit ca 1nem Monat die gleichen Beschwerden wie du.

wir waren schon mehrmals beim Hausarzt, der mir auch Blut abnahm doch meine Blutwerte waren alle im normal Bereich keine Entzündung Garnichts. Hatte auch manchmal ein stechen in der Brust worauf ich beim Hausarzt ein Langzeit EKG bekam ohne außergewöhnliches Ergebnis. Daraufhin waren wir bei einem Heilpraktiker der sagte ich hätte geringen Blutdruck was zumindest meinen Schwindel erklären würde der maß auch meinen Sauerstoff Gehalt im Blut doch der war mit 98%sehr gut.

da dieser Beitrag sehr alt ist hoffe ich das du vll eine Lösung oder einen guten Arzt für diese Probleme gefunden hast und wenn ja könntest du ihn mir nennen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH