» »

Magen-Darm-Grippe, der Verlauf, wie oft und lang erbricht man?

SWonGnens{cheNinx000 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich habe mich hier umgeschaut und gesehen dass viele auch an der Emetophobie leiden.

Ich habe ein paar Fragen die mich über das Thema Magen-Darm-Grippe interessieren würden,

leider hab ich dazu noch keine Antwort gefunden:

- Wie oft erbricht man bei einer Magen-Darm-Grippe so ungefähr? ???

- Wie viele Tage oder STunden erbricht man bei einer MDG??

- Wie viele Jahre hattet ihr schon keine mehr ??? Oder wann war das letzte mal?

- Wie schützt ihr euch erfolgreich davor?

Ich hoffe ihr könnt mir antworten...ich wär euch sehr dankbar von euch zu "lesen" :)D

Wünsche euch einen gesunden Winter... *:) @:)

Antworten
H!omoAnitmalEst


Schreck lass nach.

Als Emetophobiker will ich das gar nicht wissen. Mehr als 1 mal pro Krankheit ist mir schon zu viel.

W2int3e0rk;ixnd


Bin auch Emo ;-)

Wie oft erbricht man bei einer Magen-Darm-Grippe so ungefähr?

Von 0- keine Ahnung... Gibt auch Menschen, die gar nicht brechen müssen, sondern nur Durchfall haben :)D

Wie viele Tage oder STunden erbricht man bei einer MDG??

Ich glaub die MDG ist relativ schnell wieder rum, aber auch da kommts wohl auf den Einzelfall an :)D

Wie viele Jahre hattet ihr schon keine mehr Oder wann war das letzte mal?

Ich hatte soweit ich weiss, noch nie eine *auf Holz klopf*

Wie schützt ihr euch erfolgreich davor?

Vor dem Essen Hände waschen, Leuten, die brechen, aus dem Weg gehen :)D

W4int(erkind


Was mich aber interessieren würde: Wenn man auf einer öffentlichen Toilette (Schule, Uni) ist: Angenommen jemand mit Magen-Darm hat sich davor auf der Toilette übergeben. Kann ich mich auf diese Weise anstecken? ":/ Gefährlich sind ja die Aerosole, in dem die Viren schwirren... Geht das?

A/leAxan1draxT


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Gastroenteritis]]

Kann man bei Wiki zb. finden.

Ich hab an die 1-2 MDG im Jahr. Manchmal nur mit Uebelkeit und Durchfall und manchmal mit heftigem Erbrechen... das kann dann 24 Stunden so gehen.

BNennyk919x1


:°(

Wdinterxkind


@:)

Vielleicht hat ja noch wer die Antwort auf meine Frage :)D

k%lein~ermuxtz


Also auf [[www.onmeda.de/aktuelles/themenspecial/durchfall/magen_darm_grippe.html]] gibt es folgende Antwort: Bei einer Magen-Darm-Grippe erfolgt die Ansteckung meist direkt von einer Person auf die nächste: An einem Magen-Darm-Infekt Erkrankte scheiden die Erreger über den Stuhl und das Erbrochene aus und verteilen sie unbemerkt in ihrer Umwelt, etwa auf Gegenstände oder Oberflächen. Letztlich gelangen die Erreger über eine Schmierinfektion zu einer anderen Person über deren Hände erst in den Mund und dann in Magen und Darm. Auf diesem Weg erfolgt die Ansteckung (fäkal-orale Übertragung). Manche Viren sind so ansteckend, dass bereits eine sehr geringe Menge von 10 bis 100 Viren reicht, um weitere Personen zu infizieren.

Konnte dir das weiterhelfen?

RQukxa


Huhu,

es ist ganz unterschiedlich manchmal bricht man auch garnicht.

Ich hatte meine letzte vor 7 Jahren, habe so ca 16 Stunden lang alle 30 Minuten erbrochen, Irgendwann natürlich kam nix mehr raus natürlich.

Was ich dagegen mache? Eigentlich nix besonderes – vor dem Essen Hände waschen (was ja eigtl selbstverständlich is) und auch generell Hände waschen wenn ich aus der Schule komme und sämtliche Türklinken in der Hand hatte ^^ oder vom Einkaufen und den EInkaufswagen in der Hand hatte

B?othrokps_atrxax


Also ich stecke seit gestern mitten drin - seit heute Morgen im Abstand von ca. 45 Stunde 1x reihern. Gerade kam sogar etwas Blut mit. Um es nicht schlimmer zu machen, esse und trinke ich nichts bis der Brechreiz und die Übelkeit ziemlich nachgelassen hat. Dann aber auch nur Tee und was trockenes zum Knabbern - z.B. Zwieback oder trocken getoastetes Brot, so das es nur kracht :) das letzte mal hatte ich es 4 Tage - mit unerträglichen Kopfschmerzen - konnte mich kaum bewegen. Diesmal ist es wesentlich angenehmer. Habe es dieses Jahr zum 4. mal - davor kann ich mich nicht erinnern, das muss mind. ein gutes Jahrzehnt her sein. Hoffe das jetzt auch mal ruhe einkehrt - es reicht mir nämlich langsam.

Und schützen? Wie soll man das tun? Wenn es passiert passiert es. Ich behalte weiterhin meine Hygiene bei - aber übertreibe es dann auch nicht wenn es mal soweit ist - also wieder etwas "rum geht". Wenn es mich trifft, dann ist es eben so.

Impfen lasse ich mich grundsätzlich nicht, die Langzeitschäden durch die Metalle sind wohl wesentlich höher als die 3 Tage so etwas auszustehen.

Liebe Grüsse:

Tammy

S2onn7ensZchein0x00


@ Bothrops_atrax

und geht es dir wieder gut ???

musste mich am donnerstag auch einmalübergeben, sonst nicht mehr hoffe das ist keine mdg

BXothr opsx_atrax


Lieben Dank,

aber leider nicht wirklich. War am 4.+5.12 mit einer Busreise in Prag. Seit fast 3 Monaten geht das so mit der Kotzerei.

aber auf der Rückfahrt bin ich total zusammengeklappt, konnte nicht mal mehr stehen zum Ko****. Habe meinen Körper nicht

mehr gespürt und nur noch gezittert. Der Busfahrer hat ca. 40 km vor meinem Zuhause dann den Notarzt gerufen, da auch wieder Blut im erbrochen war.Scheinbar aber nur durch eine gerissene Ader durch das erbrechen selber. Mit Blaulicht ging es dann ins KKH und es wurden Magenspiegelungen, Ultraschall und MRT vorgenommen. Heute bin ich entlassen worden, muss aber nun Medikamente (insgesamt nehme ich jetzt 7 Pillen und Tropfen) schlucken, die mich regelrecht betäuben %:| Die doch etwas niederschmetternden Ergebnisse (Diagnosen) möchte ich hier nicht öffentlich bekannt geben. Jedenfalls geht es um den Magen und die Speiseröhre.

Trotz allem komme ich nicht drum herum hier bei Med1 mal - zumindest kurz - reinzusehen :=o

Liebe Grüsse:

Tammy

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH