» »

Rostiger Nagel gefährlich?

Fqu;ru0ba hat die Diskussion gestartet


Meine Mutter ist vorhin draußen ins Rutschen gekommen wegen Glätte und da sie wegen ihrer MS-Erkrankung auch oft unsicher auf den Beinen ist. Sie wollte sich abstützen. Ein Weilchen später hat sie sich gewundert, warum plötzlich Blut an ihrer Kleidung ist und hat dann gemerkt, dass sie sich den Finger wohl an ein einem alten Nagel angeritzt hat, der in dem Holz steckte, an dem sie sich abfangen wollte.

Es ist nur eine minimale Wunde, hat aber geblutet.

Man hört ja immer so viel böses über alte oder rostige Nägel, dementsprechend mach ich mir nun natürlich Sorgen, ob das gefährlich sein könnte.

Antworten
Smaml\exma


Wenn es nur eine kleine Wunde ist, würd ich mir keine Gedanken machen. Gut desinfizieren und reinigen und beobachten, ob sich das entzündet.

Sgpr(ingchxild


Ist sie gegen Tetanus geimpft?

HHedrzRhaftxer


Ich würde mir da auch zuerst mal Sorgen wegen Tetanus machen.

Ich bin mal wegen einer kleinen Wunde – die allerdings kaum geblutet hat – ein paar Tage mit einer Lymphangtis (roter Streifen von der Wunde aufwärts) im Krankenhaus gewesen. Der Arzt, der am morgen nach der Einlieferung die Wunde säubern wollte, konnte sie kaum finden.

S@am;lema


Der rote Streifen deutet aber nicht auf eine Blutvergiftung hin, was aber viele denken.

Wlolfg3ang


Tetanus =Wundstarrkrampf kann auch bei kleinen Wunden entstehen. Das kann tödlich enden. Gerade rostige Nägel sind dafür gefährlich.

Wenn sie gegen Tetanus schutzgeimpft ist – keine Sorge.

Wenn nicht zum Arzt und Spritze!

FQuruxba


Ich hab mir die Hand noch mal angeschaut. Es scheint nicht eine "größere" Wunde zu sein, sondern mehrere kleine "Piekser". ich würde sagen so 3-4 Pünktchen an der Hand, teils nicht mal stecknadelkopfgroß würde ich schätzen. Hat aber trotzdem geblutet.

Geimpft ist sie auf jeden Fall, ich weiß nur nicht, wann ihre Auffrischung wieder dran ist. Ich hatte meine Auffrischungsimpfung dieses Jahr schon, wann sie wieder hin muss, weiß ich jetzt aber nicht.

Sie weiß ja auch nicht, woher es genau kommt. Ihre Hände waren draußen so kalt und taub, dass sie es nicht mal gemerkt hat, aber sie wüsste nicht, wo sie es sich sonst zugezogen haben soll. Wenn nicht am Holz bzw. den Nägeln darin.

W:olfgxang


x:) Nachfragen? Ich versuche es nochmals schrittweise:

1.) Ist die Wunde grösser als der Durchmesser eines Bakteriums?

a) Nein – Ende der Sorge

b) Ja – weiter mit Frage 2

2.) Hat die verletzte Person wirksamen Tetanusschutz?

a) Ja – Ende der Sorge

b) Nein – zum Arzt

3.) Arzt entscheidet

a) keine Spritze – Ende der Sorge

b) Tetanusspritze – Ende der Sorge

WMolfbganxg


4.) Tausche x:) gegen %-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH