» »

Seit Jahren bin ich ständig krank

K7er9amikerxin23 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin 23, ich bin seit jahren krank. immer sind es atemwegsinfektionen. zuerst warens alle paar Wochen die mandeln, die mussten dann raus. dann warens die nebenhöhlen und Stirnhöhlen, das wurde auch operiert und jetzt ist es immer ein eitriger Hals, teilweise auch zusätzlich die nebenhöhlen und Stirnhöhlen und alles drum herum. fieber habe ich seit meiner kindheit so gut wie nie, höchstens mal erhöhte Temperatur. ich fühle mich aber trotzdem richtig übel, mir ist schwindelig, und mir tut alles weh, ich bin müde und schwach.

Deshalb muss ich auch meistens zuhause bleiben, was mir in der erstens ausbildung schon den hass der Kollegen und des chefs verschafft hat. nun befinde ich mich in zweiter Ausbildung auf der Keramikfachschule, und das ist mein Leben, mein Traum, ich bin noch in der Probezeit und habe schon fast 40 Fehltage...Das macht mir so einen Druck und so einen Stress und ich merke, dass mir Stress garnicht gut tut. Ich weiß auch, dass ein Teil meiner immunschwäche irgendwie psychisch sein muss, weil wenns mir schlecht geht, wenns probleme gibt, Familienstreit usw., kann ich wetten dass ich paar Tage drauf Hefepilz krieg 8noch so ein Thema)oder Erkältung...

letzte Woche wars auch wieder so weit, erst wollte der Arzt mir garkein Antibiotika mehr geben, dann bin ich von monatg bis Freitag im Bett gelegen und es wurde immer schlimmer, trotz ACC und Umckalaboa usw. dann hab ich am freitag Antibiotika bekommen für 7 Tage, das nehm ich jetzt und es wurde etwas besser. Aber der Hals ist immer noch eitrig und seit gestern sind die Lymphknoten geschwollen und ich bin nicht fit, bin jetzt schon die zweite Woche krankgeschrieben.war gestern trotzdem in der Schule, jetzt gehts mir heute dafür noch schlechter.

Ich ernähre mich gesund, ich nehme zusätzlich Vitamintabletten.leider habe ich Übergewicht und bin Racuher, aber nur davon kommt es nicht, habe auch schon mit dem rauchen aufgehört über ein halbes jahr und will wieder aufhören. die Ärzte schieben immer alles auf mein Gewicht, ich bin immer einfach zu fett, die schreiben mich krank, verschreiben mir antibiotika und schicken mich wieder heim.

zusätzlich habe ich seit ich mit 9 jahren die Periode bekommen habe, starke Migräne und nehme hierfür auch vorbeugend jeden Tag eine Tablette (topamax), die migräne habe ich, wenn ich meine periode habe sowie davor und danach, bei Wetterumschwung und bei Stress, also eigentlich immer :-)

und ich nehme die Pille, würde sie zwar gerne auch mal absetzen, habe das schon versucht, bekomme, dann aber ganz schlimm Zysten.

Habe mich informiert, Heilpraktiker, Darmsanierung und Probiotik waren Sschlagwörter, die ich gefunden habe. Nuzr es darf nicht teuer sein, ich bin Schüler und bekomme nur mein Bafög...Wenn ich Geld hätte, würd ich alles tun, aber so...wenn ich gesund bin, will ich ein Blutbild machen lassen, hatte auch schon eisenmangel und eine Schilddrüsenunterfunktion vor ein paar Jahren, weiß nicht wies jetzt ist. bin aber ständig müde könnt dauernd schlafen 24 Stunden.

Was kann mann noch tun, was habt ihr für tipps?wenn es mal 30 € im monat kostet und ich dafür gesund werde und bleibe, zahl ichs gern. Habe letzte Woche insgesamt 30 € ausgegeben inder Apotheke nur für diese eine Grippe. :|N habe Angst, dass ich deswegen noch die probezeit nicht schaff und von meiner heißgeliebten Keramikschule flieg...

Antworten
s~uperWmomx64


Weiteres Geld ausgeben, wenn man die Ursache nicht kennt, bringt nicht viel. Schreib mal auf:

Alter

Größe

Gewicht

Anzahl mgl. Diäten, wann, Erfolge? Langzeit ...

Ernährung jetzt (Beispieltage – aber alles bitte, auch trinken)

Was hat der Arzt für Untersuchungen gemacht – jenseits einer Akutbehandlung?

Du hast eine SD-Unterfunktion. Wird die behandelt und kontrolliert?

Was ist mit Sport und Bewegung?

Enstpannungstraining für bzw. gegen den Stress?

Infektanfälligkeit kann unheimliche viele Ursachen haben ....... :)_

K}eramDike?rixn23


Alter: 23

Größe: 1,58

Gewicht: 98 kg

Diäten: war mal auf kur 6 wochen als teenager, damals mit 73 kg, hab nur 3 kg abgenommen

gerade versuch ich auch, abzunehmen, hab während ich krank war fast 4 kilo von 100 kg auf 96 abgenommen, jetzt wiege ich 98 kg.

Die Schilddrüsenunterfunktion war nicht starkt, nur gering und ist ein paar jahre her. ich habe tabletten genommen und dann war sie wieder weg. allerdings weiß ich nicht, ob sie wieder da ist. Genauso mit dem eisenmangel, nur die Eisentropfen und Tabletten vertrag ich nicht gut.

wenn ich wieder gesund bin, lasse ich auch blut abnhemen und das untersuchen, ich hoffe sie untersuchen wirklich gleich alles.

Sport: das ist mein größtes problem, dadurch dass ich so schwach und anfällig bin, dass ich ständig angeschlagen bin, komm ich meistens von der Schule heim und bin nur noch fertig und mach keinen sprot, ein Crosstrainer steht in meinem schlöafzimmer, so ist es nicht.

Ernährung Schultag:9:30 erste Pause: Banane,Vollkornbrot (meist selbstgebacken) mit lätta oder Frischkäse, Putenwurst

12:00 Uhr: große Pause: Knäckebrot mit Streichwurst, Semmel mit Käse, Apfel, Joghurt

17:00 wenn ich heim komm, ess ich manchmal das, was (siehe oben) übrig bleibt und nicht gegessen wird in der schule

19:00 wenn mein Freund heim kommt, essen wir meistens noch was warmes, achten aber drauf, dass es was kleines bleibt, also suppe mit nudeln oder nockerln, wiener mit senf und brot, sowas eben, nix großartiges.

Ernährung Wochenende: 10-12 uhr: schön Frühstücken mit frühstücksei, Brot, Semmeln, manchmal toast oder müsli mit buttermilch

putewurst, leberwurst, frischkäse, leberkäse, räucherkäse, lätta, marmelade

meistens ess ich so zwei scheiben brot oder eine semmel oder 3 scheiben toast, net mehr

ca. 16 Uhr snack: wurstsemmel oder Joghurt oder müsli oder Obst

ca. 18 uhr gekochte (am wochenende kochen wir, aber auch mit gemüse und Salat, alo net ständig pizza oder sowas)

Trinken: in der Schule NUR Wasser, daheim auch Cola Zero, manchmal Apfelschorle und Saft, aber nur selten...weil Wasser oft langweilig wird. Tee auch abends, extra mit Süßstoff.

Chips und Schokolade werden schon garnicht mehr eingekauft. Ich habe aber das Gefühl, dass ich viel schwieriger abnehme, als andere leute, zum Beispiel mein Freund, der nimmt mal eben 3 kg auf paar tage ab...

habe gerade bei meiner krankenkasse angerufen und es gibt in meiner stadt einen allgminarzt und einen frauenarzt die beide in diesem Vertrag dabei sind, sie behandeln hmöopathisch und meine Kasse zahlt es. dort werde ich einen termin machen, erst mal bei dem Allgemeinarzt.aber es ist nicht dasselbe wie ein Heilpraktiker und ich bezweifle, dass der mich ernst nimmt und alles mal umfassend untersucht und behandelt.

mein jetziger Arzt und auch der am alten Wohnort haben keine umfassende untersuchung gemacht außer vor ein paar jahren dieser eine Bluttest.

Rzote*Ergdbeexre


Ich will Dir jetzt nicht zu nahe treten: Aber kann es sein, daß Du Dich "krank" gut fühlst?

ich meine Probezeit (meistens 6 Monate) 40 Fehltage, das ist ja nicht normal, es sei denn Du hättest so schlimme Krankheiten die einen längeren Krankenhausaufenthalt begründen würden.

Manche Betriebe sind ja richtig lahmgelegt wenn sie so einen Kollegen haben.

Aber auch wenn es "nur" Atemwegserkrankungen sind - weißt Du wieviel Leute sich dann trotzdem zur Arbeit schleppen?

Bei Mandelentzündungen etc. und Einnahme von Antibiotika sind die Schmerzen meist nach 1 oder 2 Tagen weg, aber klar, wenn man es verlangt, schreibt der Arzt einen auch 1-2 Wochen krank.

Also nichts für ungut - ich finde Dich verweichlicht.

Ich bin der Meinung hier kann nur ein Psychologe helfen!

K@eram%iker/in23


Ach ja und entspannungstraining: ich gehe jeden abend wenn ich heimkomme, heiß baden...naja aber so richtig entspannt bin ich nie. muss immer an soviel denken, gibt immer soviel was noch getan werden muss, soviel Probleme, soviele Geldsorgen...und dass ich die schule nicht schaffe, wo wir extra umgezogen sind dafür und alle dagegen waren, dass darf nicht passieren...da kann ich nicht entspannen

KWeramOikerinx23


@ rote Erdbeere

genau das ist das Problem, das viele leute so wie du denken. ich nehme seit letzten Freitag Antibiotika und eigentlich sollten die Schmerzen nach 1-2 tagen weggehen und tun sie aber nicht. Außerdem kann ich nicht für den Rest meines lebens alle 2 wochen Antibiotika nehmen oder ist das deine lösung?

NEIN, ich fühle mich krank beschissen.Weil ich nichts leisten kann, so wie die anderen, weil ich hier zuhause sitze.und bei einem psyhotherapeuten war ich schon, zwar nicht speziell deswegen, aber auch das wurde besprochen.

Kseramik~erin23


und nur nochmal zur info, ich bin nicht in einem betrieb momentan, sondern in einer SCHULE, hier geht es also keinem anderen kollegen schlecht, nur weil ich nicht da bin. Und ich bin nicht auf meinen wunsch so lang krank geschrieben sondern auf den ausdrücklichen wunsch des arztes hin.

WVol,fgaxng


Raucher und Atemwegsinfektion ist aber keine gute Kombination. :(v :(v

Was ist mit Abhärtungstraining?

Saunagänge mindestens einmal wöchentlich?

Laufen an der frischen Luft? Ja, OK, du hast Übergewicht, Es muss ja nicht joggen sein, ein mindestens einstündiger Spaziergang ohne Pause ist schon mal ein guter Anfang. Dies täglich, bei jedem Wetter!

Schwimmen? Nein! Jetzt nicht im Freien, aber im Hallenbad – einmal wöchentlich!

Es gibt "Lauifgruppen". Mit Gleichgesinnten macht es mehr Spass als alleine!

REot{elErdQbeexre


glaube ich nicht:

kein Arzt schreibt einen 40 tage krank bei "normalen" Infekten, weil er es will - Wechsle den Arzt und suche einen der sich traut Dir auch mal was zu sagen.

R0ot?eEr3dbeere


Deine Ernährung klingt vorbildlich - wie kommt man dann aber zu Übergewicht?

Ktera%mikecrinx23


Ich weiß Rauchen ist scheiße!ich versuch auch damit wieder aufzuhören, die letzte woche hab ich eh garnicht geraucht und diese woche kaum.wenigstens reduzieren will ich es schon mal villeicht von 20 auf 10 am tag, das ist auch noch ungesund aber besser als 20.

Sauna und Schwimmen scheidet aus, nicht dass ich es nicht gern tun würde, ich liebe schwimmen und sauna gehen ist auch herrlich, mir ist eh immer so kalt, aber es scheidet aus wegen dem Geld. sowas ist momentan mal als leckerlie drin, so einmal zweimal im jahr aber leider nicht wöchentlich, wie gesagt, ich bin Schüler, mein Freund verdient zwar was, aber für uns beide ists auch nicht viel.Schwimmen geht erst wieder im sommer am See, da kostet es nix.

Ich werde wohl das spazierngehen nehmen, da habt ihr ja recht. nur unter der woche muss ich das allein, mein Freund kommt erst um 19 uhr heim, erst im sommer kann ich das mit ihm zusammen tun. am wochenende werden wir zusammen spazieren gehen, das tut uns gut. bis jetzt war es immer so, dass wir garkeine zeit haben am wochenende mal raus zu gehen, weil hier soviel zu erledigen ist...einkaufen ,putzen usw.aber ich nehm mir am wochenende viel zu viel vor und ich weiß das ist nicht gut, es muss nicht alles perfekt sein, stattdessen könnt ich mal abschalten, das stimmt schon.

aber es ist ja nicht so, dass ich mich garnicht draußen bewerge, muss ja auch zur schule und wieder heim.sind insgesamt immerhin 30 minuten, ie ich jeden tag schon mal draußen rumlauf.

KNerami2ke3rinx23


@ rote Erdbeere:

Meine ernährung war eben nicht immer so vorbildlich und auch jetzt gibt es Tage und Situationen, wo ich mich nicht daran halte. wenn ich abends aber jetzt nasche,m ist es ein Müsli mit obst und keine tüte Chips mehr so wie früher. nur abnehmen tue ich nicht, ich halte nur das gewicht.

doch mein Arzt tut es, und erstens waren diese 40 Tage ja nicht am Stück sondern seit September immer mal wieder, allein letzte und diese woche sind 10 tage, wenn du mal überlesgt kommt da schnell was zam.

und zweitens weiß mein arzt auch, das ich schüler bin und nicht in einem betrieb arbeite.

Was soll er sich denn an deiner Stelle trauen, mir zu sagen?das ich alles mir nur einbilde. solche leute wie du gehören echt verboten. Danke für deine netten "ratschläge" ich brauche nicht mehr davon. du stichelst nur rum und das hildt überhaupt nicht, schließlich will ich ja was dran ändern und du hackst auf mir rum.

bou'dd^lei;a


hatte auch schon eisenmangel und eine Schilddrüsenunterfunktion vor ein paar Jahren,

Das ist ein wahrscheinlich zumindest mitauslösender Umstand.

Die Werte können bestimmt werden, auch wenn du einen Infekt hast; es ist möglich, dass deine Infektanfälligkeit damit zusammenhängt.

Ist die Antibiotikatherapie nach Abstrich und Testung erfolgt?

KqeramiAkeSrixn23


Nein, ich weiß früher wurde einem doch noch so ein abstrich im mund gemacht...

aber das machen die Ärzte irgendwie schon lange nicht mehr. und dieser Arzt macht es bestimmt nicht deswegen nicht, weil er mich kennt, denn wir sind ja erst hergezogen, habe mich also auch gewundert. Er hat am montag in meine hals geschaut, als es am freitag nicht besser war, hat er das antibiotika verschrieben ohne noch einmal wenigstens reinzuschauen.

und einen Bluttest macht er mir erst, wenn ich wieder gesund bin, weil ich extra gefragt habe, muss also warten

werde aber einen termin bei einem homöopathischen arzt machen, glaube zwar nicht daran, weil mir das nie geholfen hat, mir helfen immer erst die harten sachen, ich bin mir aber bewusst, dass es so nicht weitergehen kann und dass diese ganzen medikamente minen körper und auch mein immunsystem erstrecht schwächen, ein teufelskreis.

Sdhe\ep


Ich finde, du ernährst dich sehr eiweißlastig. Also zu viel Wurst, Käse und Joghurt. Gerade, wenn man unter Eisenmangel leidet bzw. mal gelitten hat, sollte man Milchprodukte eher meiden. Calcium hemmt nämlich die Aufnahme von Eisen. Daher lieber weniger davon und auch nicht unbedingt zusammen mit eisenhaltigen Lebensmitteln einnehmen.

Wenn du Joghurt isst, dann nur Naturjoghurt. In den gesüßten zeug ist zu viel Zucker drin. Cola und Säfte lass mal ganz weg. Dann trink lieber Tee. Aber bitte ungesüßt! Auch nicht mit Süßstoff süßen, denn das fördert den Hunger und ist auch nicht förderlich beim Abnehmen. Wenn du gar nicht auf die Süße im Tee verzichten kannst, dann probiere es lieber mit Stevia.

Esse auch mehr Gemüse! Du isst zwar Obst (auch, wenn es nicht gerade viel ist), aber hier musst du, wenn du abnehmen willst auch höllisch aufpassen. Viele Obstsorten enthalten nämlich viel Kalorien, vor allem die Banane, die du hier ja auch schon aufgezählt hast.

soviel erst mal zu deiner Ernährung.


Bei deiner Gesundheit scheint ja einiges im Argen zu liegen.

Die Schilddrüsenunterfunktion war nicht starkt, nur gering und ist ein paar jahre her. ich habe tabletten genommen und dann war sie wieder weg. allerdings weiß ich nicht, ob sie wieder da ist. Genauso mit dem eisenmangel, nur die Eisentropfen und Tabletten vertrag ich nicht gut.

Schilddrüse dennoch mal wieder untersuchen lassen. Den Eisenwert auch. Hier ist auch der Ferritinwert (Eisenspeicher) wichtig. Auch mal Vitamin B12 und D3 untersuchen lassen, ebenso den Folsäurewert. Schon allein durch deine Raucherei hast du ein erhöhten Nährstoffbedarf als ein Nichtraucher. Von daher sind Mängel nicht ausgeschossen. Achte vor allem auf eine reichliche Aufnahme von Vitamin C.

Sport: das ist mein größtes problem, dadurch dass ich so schwach und anfällig bin, dass ich ständig angeschlagen bin, komm ich meistens von der Schule heim und bin nur noch fertig und mach keinen sprot, ein Crosstrainer steht in meinem schlöafzimmer, so ist es nicht.

Ich kann mir gut vorstellen, dass du keinen Nerv für Sport hast, wenn es dir ständig so schlecht geht. Aber versuche mal, sofern es geht, wenigstens etwas spazieren zu gehen. Frische Luft ist bei Infektionskrankheiten immer gut.

Was mich aber gerade verwundert... Wie kannst du eigentlich Eiter im Rachen haben, wenn doch deine Mandeln raus sind? ":/

zusätzlich habe ich seit ich mit 9 jahren die Periode bekommen habe, starke Migräne und nehme hierfür auch vorbeugend jeden Tag eine Tablette (topamax), die migräne habe ich, wenn ich meine periode habe sowie davor und danach, bei Wetterumschwung und bei Stress, also eigentlich immer :-)

und ich nehme die Pille, würde sie zwar gerne auch mal absetzen, habe das schon versucht, bekomme, dann aber ganz schlimm Zysten.

Wenn man unter Migräne leidet, sollte man eigentlich keine Pille nehmen, da die Migräne dadurch nur noch verstärkt werden könnte. Was die Zysten betrifft, da kenne ich mich jetzt nicht so aus, denke aber, dass es da sicher auch eine andere Lösung geben wird, als die Einnahme der Pille.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH