» »

Seit Jahren bin ich ständig krank

K?eCramikexrinx23


Also nochmal danke für alle Ratschläge,ihr habt mir sehr geholfen!

J%aaPna


Also ich denke auch einen Rachenabstrich um den auf Bakterien zu testen solltest du machen. Dann die Blutuntersuchung, dein Arzt hat schon recht, sowas macht man besser wenn du wieder gesund bist. Da unbedingt dazu sagen, was du alles (zusätzlich) haben willst. Vieles ist nicht im normalen Blutbild enthalten. Am Besten machst du dir vorher einen Zettel auf dem du alles gesammelt hast. Schau vielleicht wirklich mal ob du einen Endokrinologen findest und frag einfach mal an ob du einfach so vorbei kommen kannst oder nicht, dann kann der sich auch gleich deine Schilddrüse nochmal genauer anschauen, grundsätzlich kann die Blutwerte aber auch ein normaler Arzt bestimmen lassen.

Mit "Hausmitteln" an deinem Immunsystem arbeiten kannst du ja trotzdem. Spaziergehen, Cross-Trainer nutzen, Schwimmen oder Walken. Aktivität ist auf jeden Fall gut. Auch Wechselduschen etc können nicht schaden. Dein Essen fand ich jetzt auch nicht so bedenklich. Klar etwas mehr Gemüse wär nicht schlecht, vielleicht kannst du dir ja auch für die Schule ein paar Gemüsesticks machen (natürlich nicht als einziges Essen!), die sind einfach mitzunehmen.

Ein Abschnitt von dir ist mir aber grad aufgefallen:

Es gab da noch eine andere methode, nämlich nur das hormon gestagen extra zunehmen, dass die Zystenbildung vermeidet, da ich aber meinen Freund nicht ermorden wollte und auch nicht wollte dass er Schluss macht, hab ichs lieber wieder sein lassen mit diesem hormon.

Ich kenn Gestagen nicht, aber wieso Freund ermorden, bzw wieso sollte er Schluss machen?

Wünsch dir alles gute :)*

lwilal^otusx23


Also ich fass das mal kurz zusammen:

- Du bist übergewichtig

- Du rauchst mehr als eine Schachtel Zigaretten am Tag

- Du nimmst die Pille (trotz Übergewicht, Migräne und ständiger Antibiotikaeinnahme --> davon können übrigens auch die Pilzinfektionen kommen)

- Du lebst in einer verschimmelten Wohnung

- Du bewegst dich unzureichend

- Du ernährst dich falsch (meiner Meinung nach isst du zu wenig und das Falsche)

- Du hast (vielleicht/wahrscheinlich) eine Schilddrüsenunterfunktion

- Du stehst eigentlich unter ständiger Medikamentierung mit Antibiotika

- Du nimmst jeden Tag Medikamente gegen Migräne

Mal ehrlich...dein schwaches Immunsystem ist nicht nur einer Baustelle geschuldet.

Wenn ich du wäre, würde ich erstmal am Gewicht und am Rauchen ansetzen (Tipps dazu haben die andern dir ja bereits gegeben)

Dann solltest du so schnell wie möglich umziehen (du sagst es geht nicht, ich sage, so was geht immer wenn man will)

Als Drittes solltest du dir schnellstmöglich einen guten Arzt suchen und systematisch schauen, was nicht stimmen können. Großes Blutbild, Vitaminstatus, Hormonstatus und so weiter.

Wie hier jemand schon meinte: Jammern hilft leider nix!

W=olfpganxg


Rauchen + Pille (+ Übergewicht) sind übrigens extrem gefährlich. Da brauchst du dich nicht um das bisschen Halsentzündung kümmern. Meine Frau behandelt die Frauen, die deswegen im Alter von 30 Jahren mit Schlaganfall im Rollstuhl sitzen. Dann hast du andere Sorgen...

M;edixhra


mit dem frauenarzt werde ich noch einmal wegen der pille sprechen.ob man die weglassen kann.

In Hinblick was Wolfgang geschrieben hat, setz die Pille ohne Absprache ab. FAs sehen da meistens nicht die leidende Patientin, sondern eine Geldquelle vor sich sitzen. :-/

Schon die Pille allein steigert das Thromboserisiko um das vielfache. Wenn jetzt noch rauchen, Migräne und Übergewicht dazukommen, kommt nochmals eine Risikosteigerung dazu.

G?iant~Atla!ntixs


Hallo,

Ich gebe auch mal meinen Senf dazu.

Also, wie einige Leute vielleicht aus meinem eigenen Thread wissen, bin ich auch diesen Winter das vierte Mal mit einem Infekt gesegnet. Bei einem davon habe ich gefehlt, bei den anderen dreien habe ich mich zur Arbeit geschleppt.

So, ich bin ziemlich groß, habe kein Übergewicht, Raucher bin ich auch nicht, ich treibe Sport, ich ernähre mich auch vernünftig und laut dem letzten Arztcheck, den ich im September hatte, fehlt mir an sich auch nix (zumindest nicht im tragischen Sinne). Also da wurden keine Mangelerscheinungen o.ä. festgestellt. So, warum bin ich dann trotzdem ähnlich oft krank wie die TE? Also die Aspekte, die hier genannt worden sind und die teilweise schon recht despektierlich sind, können es alleine auch nicht sein. Jemand, der Übergewicht hat, muss nicht zwingend mehr Infekte haben... (weil im Umkehrschluss dürfte ich dann ja gar keine haben lol).

Was Schwimmen, Sauna, Wechseldusche usw. angehen. Das kann auch nicht jeder vertragen bzw. das kann auch noch zur Verschlimmerung führen. Wenn jemand bspw. sich sowieso schon dauernd schlapp fühlt oder einen schwachen Kreislauf/Blutdruck hat, wird das eigentlich auch nicht empfohlen, in die Sauna zu gehen. Da sollte man dann vielleicht wirklich eher mit Draußensport, Fitnesscenter usw. erst mal loslegen... und dann vielleicht auch noch die Ernägrung etwas weniger einseitig ausfallen lassen.

Überdies gibt es auch noch anatomische Aspekte, die eine Rolle spielen. Ich habe z.B. eine Nase, die laut HNO viel zu eng ist, d.h. dass damit schon die Wahrscheinlichkeit, häufiger etwas zu haben, weitaus größer ist, als bei jemandem, der eine normal gebaute hat.

Außerdem spielen auch das Schlafverhalten, Stress, die Gene usw. eine Rolle, ob jemand anfällig ist oder nicht. Nicht jeder kann immer einer vorbildlichen Lebensführung frönen. Wenn die TE bspw. lernen muss, dann schläft sie vielleicht auch mal schlecht o.ä. Gerade Leute, die am Anfang der Ausbildung stehen, in der Schule sind, in der Uni sind usw. sind definitiv häufiger krank, als jemand, der schon zig Berufsjahre hinter sich hat.

Mir wurde das im Übrigen von zwei bis drei Mentoren, die ich mal bei meiner eigenen Ausbildung hatte, so auch bestätigt. Die waren selbst am Anfang auch häufiger krank. Aber das kann sich mit den Jahren, wenn man sich besser eingewöhnt hat etc., besser werden.

Bloß weil ich (25) oder die TE (23) momentan häufiger krank sind, heißt das nicht, dass das bis zum Renteneintritt so bleiben muss. %-|

Manche Leute haben von Geburt an ein schlechteres Immunsystem bzw. erkranken häufiger. Das sind nun nicht nur 0,... %, sondern das sind durchaus ein paar mehr Leute als bloß eine minimale Minderheit.

Ferner finde ich das jetzt auch nicht weiter wild, wenn man mal 1-2 Wochen fehlt. Hat man mal MAgen und Darm, wird man meistens automatisch 3-5 Tage krankgeschrieben. Die Ansteckungsgefahr, die von solchen Magen- und Darmviren ausgeht, ist ja auch gegeben...

Sicher kann die TE noch einiges ändern, aber jemand, der tendenziell solche Infekte hat, wird sie nicht von 100 auf 0 runterfahren können.

Außerdem ist das doch gar nicht so ungewöhnlich, als Erwachsener 2-3 Infekte pro Winter zu haben.

[[http://www.apotheke-scheibbs.at/spip.php?article21]]

[[http://allgemeinmedizin-innere-medizin.suite101.de/article.cfm/die_erkaeltung_ansteckung_symptome_behandlung]]

Was mich hier in einem Gesundheitsforum wundert ist, dass Leute, die wirklich mal krank sind, dann als das achte Weltwunder hingestellt werden. Dabei ist es laut Ärzten (meinen eigenen) oder auch der Statistiken im Internet gar nicht mal so ungewöhnlich, Magen- und Darm oder auch Erkältungen bis hin zu Grippen zu haben.

Wer das nie richtig auskuriert, riskiert auch, dass es sich chronifiziert... oder dass man eine Lungenentzündung bekommt – so wie ich vorletztes Jahr, als ich mich trotz Infektes ständig zum Praktikum geschleppt habe, wo ich auch körperliche Arbeit verrichtet habe.

Wenn manche von Euch nie krank seid: freut euch doch und tanzt.

LG

Giant

Kzerami|kerixn23


@ Jaana:

danke du hast mir sehr geholfen, dein Beitrag war ehrlich und sachlich.

weil man vom hormon zur Furie wird :-)

@ lilalotus23. deine zusammenfassung war gut, aber leider wusste ich das schon alles.

ich rauche nicht mehr als eine Schachtel, meistens weniger, ca 15 stück.naja, da ich stopfe, keine ahnung, wieviel mittlwerweile in einer schatel drin sind, gut dann rauch ich ca. ne schachtel, aber nicht mehr.

ich esse nicht zu wenig, sonst wäre ich nicht fett, und ich bin auch nicht hunhgrig, wenn ich abends ins bett gehe.

ich weiß wovon hefepilz kommt, mit dem thema kenn ich mich aus. ich bekomme ihn manchmal auch einfach so, ohne antibiotika, einfach nur weils mir dreckig geht durch irgendeinen stress. aber du hast schon recht, dass antibiotika machts noch schlimmer, drum will ich auch schauen, dass ich ohne klar komm, nur momentan ist dies nicht möglich, sonst würd ich nur noch flach liegen.

momentan ist meine wohnung nicht verschimmelt, deshalb ziehe ich nicht um. das können wir uns auch nicht leisten. sollte der schimmel wirklich wieder kommen und es hilft nichts anderes, müssen wir darüner nachdenken, daweil gibts urlaubsgeld usw., aber jetzt gehts garnicht. außerdem findet sich mit haustieren extrem schlecht ne wohnung hier in unserer preisklasse mit Garten.

Das ich abnehmen muss, das weiß ich, ich versuche schon immer. ist ja nicht so, dass es mir egal wäre.

@ wolfgang:

es ist allgemein bekannt, dass rauchen und pille und übergewicht nicht gesund sind. trotzdem gibt es für mich bis her kein besseres mittel zur verhütung als die pille. vor allem weils nicht so teuer ist, als manch andere dinge. nur mit kondom kommt für mich nicht in frage, ist zu unsicher. aber ich glaube, ich habe nun schon tausend mal geschrieben, dass ich das mit dem arzt noch einmal besprechen werde und die pille evtl. erstmal absetzten werde. also lass gut sein, ich weiß es doch selsbt.

WXolbfgang


Manche Leute haben von Geburt an ein schlechteres Immunsystem bzw. erkranken häufiger.

Das betreite ich ja gar nicht, aber genau das ist dann ein Grund, das Immunsystem zu trainieren. z.B. mit Wechselbädern, Wechselduschen etc.

Es ist richtig, nicht in die Sauna zu gehen, wenn man gerade im Stadium einer akuten Infektion ist. Wenn nicht kann man ja aber die Belastung der Sauna oder des Wechselbades sehr schön selbst regulieren...

WDolfgea]nxg


also lass gut sein,

OK, habe verstanden ... *:) *:) *:)

K0eravmiAkerinx23


@ Mehdihra ich kann die pille nicht einfach so absetzen da ich beim letzen mal deswegen im Krankenhaus gelandet bin, ich muss das unter ärtzlicher kontrolle machen. Es ist bei mir nicht einmal richtig geklärt, ob ich endometriose habe oder nicht. auf jeden Fall bekomme ich fiese Zysten die dann platzen.

G=ianteAtLla>ntis


Ich kann das mit der Sauna nicht ab. Mir wird nämlich schon schwindelig, wenn wir im Sommer ab 28°c haben.

Denke auch nicht, dass Saunagänge das einzige Mittel sind. Den Stoffwechsel mittels Sport überhaupt anzuheizen, wird aber einiges bringen. :-) Wenn ich meinen Infekt los bin, werde ich auch wieder loslegen. :p>

sFuperhmomx64


So, jetzt muss ich auch noch mal meinen "Senf" dazu geben:

Ernährung Schultag:9:30 erste Pause: Banane,Vollkornbrot (meist selbstgebacken) mit lätta oder Frischkäse, Putenwurst

Viele Kohlenhydrate (Brot, Banane), Kunstprodukt (Lätta) als Unterlage und zu viel verarbeiteter Belag (Schau mal auf die Etiketten). Wenn man eh schon einiges zu viel an Gewicht hat und sich dann noch so gut wie gar nicht bewegt, sollte man die Menge der KH rastisch reduzieren. Weil alles das, was nicht verbrannt wird, als Fett gespeichert wird. Ich würde zu Hause frühstücken – etwas Gesundes:

z.B. 1 Becher Quark, 1 EL Leinsamen, 2-3 EL gehackte Nüsse/Mandeln und 1 Portion kleingeschnippeltes Obst. Wenn du früh nichts essen kannst, pack dir das in eine Plastikdose und nimm es mit einem Löffel mit. Macht satt und gibt deinem Körper das, was er braucht.

12:00 Uhr: große Pause: Knäckebrot mit Streichwurst, Semmel mit Käse, Apfel, Joghurt

dto. Streichwurst? (Etikett ???). Knäcke und Semmel: viele KH, Ist der Joghurt pur oder ein fertiger?

Die Kombination von KH mit Fett ist übrigens die ungünstigste. Die geht direkt in die Fettzelle.

17:00 wenn ich heim komm, ess ich manchmal das, was (siehe oben) übrig bleibt und nicht gegessen wird in der schule

dann. dto.

19:00 wenn mein Freund heim kommt, essen wir meistens noch was warmes, achten aber drauf, dass es was kleines bleibt, also suppe mit nudeln oder nockerln, wiener mit senf und brot, sowas eben, nix großartiges.

Ja, also wieder viele KH, minderwertiges Eiweiß (Wiener)

Ernährung Wochenende: 10-12 uhr: schön Frühstücken mit frühstücksei, Brot, Semmeln, manchmal toast oder müsli mit buttermilch

putewurst, leberwurst, frischkäse, leberkäse, räucherkäse, lätta, marmelade

meistens ess ich so zwei scheiben brot oder eine semmel oder 3 scheiben toast, net mehr

ca. 16 Uhr snack: wurstsemmel oder Joghurt oder müsli oder Obst

ca. 18 uhr gekochte (am wochenende kochen wir, aber auch mit gemüse und Salat, alo net ständig pizza oder sowas)

OK, die Kommentare von oben kannst du hierfür bestimmt anwenden, oder?

Du solltest als Basis deiner Ernährung mal Gemüse und Salat nehmen. Das hat viele Nährstoffe aber durch den hohen Wassergehalt wenig Kalorien. Aber es hat auch ein großes Volumen und macht dadruch schneller satt.

Dass mit den 2 Portionen Obst ist OK – aber ich würde mehr Abwechslung in die Sorten bringen. Bananen lieber nicht – zu viele KH/Zucker.

Du solltest mehr auf die Eiweißqualität ächten und ausreichend davon essen. Man sagt, 1-2 g pro Kilo (Ziel-)Gewicht. Ich würde an deiner Stelle so locker bis 140 g Eiweiß am Tag gehen. Aber nicht außer '"Abfallprodukten" wie Wiener und entsprechender Wurst. Sondern Fleisch, Fisch, Eiern, Milchprodukten, Hülsenfrüchten.

Im übrigen ist es offenbar überholt, dass man Eisen und Kalzium nicht zusammen nehmen darf.

[[http://www.forum-ernaehrung.at/cms/feh/dokument.html?ctx=CH0071&doc=CMS1145603171425]]

Außerdem kann ich bei dir kaum erkennen, wo du gesunde Fettsäuren aufnimmst. Fett gehört – wie Eiweiß – zu den lebenswichtigen, unverzichbaren Nährstoffen. KH übrigens nicht. Der Körper braucht Fett für viele Stoffwechselprozesse – aber nicht billiges Fett aus Wienern, sondern aus guten Ölen und z.B. fettem Fisch wie Lachs, Makrele, Hering.

Das du bei der Ernährung ein nicht gut funktionierendes Immunsystem hast, wundert mich nicht.

Aber ich würde die Schilddrüse auch kontrollieren lassen – und zwar (aus eigener leidvoller Erfahrung) nicht nur den TSH-Wert, sondern auch die freien Werte fT3 und 4 sowie die Antikörper. Auch einen Ultraschall der SD würde ich einfordern. Man kann nämlich auch mit normalen Werten ein Problem mit der SD haben. Diabetes (HbA1c) würde ich auch mal prüfen lassen.

Ach ja, auch wenn du anfängst etwas Sport zu treiben brauchst du nicht so viele KH – bei Leistungssportlern ist das was anderes. ;-)

Walken? Oder was hältst du von "schwingen auf einem Minitrampolin" – sehr effektiv und kann mächtig gesteigert werden.

Nur ..... tun musst du es. Es ist deine Gesundheit und dein Leben. Und vielleicht solltest du noch mal sehen, ob nicht doch irgendwo tief unten psychische Probleme sind, die dich krank werden lassen – als Schutz.

G4iantAtGlantixs


Wechselduschen würde ich auch nicht machen. Ich habe relativ leicht Rückenschmerzen. (davon wird das mitunter noch schlimmer).

W~olfg:axng


also lass gut sein, ich weiß es doch selbst.

Nein, ich schreib doch noch was: Wenn ich hier schreibe, so ist das meist nicht ausschliesslich für den (beratungsresistenten) TE gedacht, sondern ich mache mir die Mühe durchaus auch, weil ich hoffe, dass auch andere Leser davon profitieren könnten.

*:) *:) *:)

K+era*miXker/in23


@ giantAtlantis

Danke!

Du sprichst mir aus der Seele!

da hast du recht, schlafen tu ich zur zeit auch nicht mehr gut, es hängt einfach alles zusammen.

Dass ich was tun muss weiß ich auch, aber ich lass mir nicht einreden, dass alles nur an meinem Gewicht liegt...

ich hab auch diese verengte Nasenscheidewand: Hatte da schon eine op, wo die nase gebrochen wurde und grade gerückt und die fenster bei den nasennebenhöhlen ausgeschnitten wurden, seit dem kann ich zumindest besser atmen wenn ich krank bin und es wird nicht immer glich zur nebenhöhlenentzündung.

allerdings bin ich leider ja schon öfter krank, al der normale durchschnittsmensch. und das muss sich ändern.

aber die tipps dazu habe ich ja bekommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH