» »

Seit Jahren bin ich ständig krank

KCeramiAkrerin2x3


ich koche solche suppen auch selbst-aber eben am wochenende und nicht unter der woche. eine fertigsuppe ist nichts schlechtes und nicht mit tiefkühlpizza zu vergleichen. stehen hinten genauso die kalorien drauf, man kann außerdem auch da noch was reinschneiden.sorry leut, man kanns aber auch echt übertrieben.macht ihr eure suppenbrühe auch noch selber oder?

wolfgang ich gönn dir dein fettes grinsen, schadenfreude ist doch eine schöne freude und sie scheint dir spaß zu machen...

K<eram_ik6erin23


ach ja und lieber wolfgang: wo bitteschön spricht eine fertige suppe gegen fettarme Ernährungßkeine ahnung, wo dein problem ist. danke für eure ratschläge bezüglich gesundheit der rest ist ja wohl meine sache, ciao.

MzedYixhra


In dem ganzen Fertigzeug sind versteckte Dickmacher drin.

W+olf&ganxg


wo dein problem ist.

Ich habe gar kein Problem. Du verwechselst da etwas. D vertauschst du Ursache und Wirkung. Du hast eine Frage gestellt, nämlich:

Was kann mann noch tun, was habt ihr für tipps?

Ich habe auf deinen Hilferuf "Wer kann mir jemand helfen?" geantwortet. So einfach ist das.

W)olfgfanxg


Ich denke allerdings, dass die Ernährungsdiskussion ein Nebenschauplatz ist, was die andauernden Atemwegsinfektionen betrifft.

TArull5aRuxlla


das stimmt.

aber ein Rädchen dreht sich ins andere.

Wenn ich den Faden hier nur so verfolge, hab ich den Eindruck, das wir alle hier irgendwie unrecht haben, im Irrtum sind, der Keramikerin was wollen, ihr nix gönnen, etc pp.

Das ist nicht so. Fremde Leute zerbrechen sich für sie den Kopf, geben Tipps und Ratschläge - nur umsetzen muss man die Dinge selbst.

Ihr wurden hier ja Ratschäge auch in Bezug auf ihre Gesundheit und die Atemwegsinfekte gegeben, nicht nur Abnehmtipps und ähnliches.

Aber irgendwie scheint das nicht anzukommen. Entweder sind die Ratschläge zu unbequem, nicht nachvollziehbar oder sonst wat.

Naja, mein Leben is das nich, ich hab nich diese Probleme und kann hier auch nur wieder sagen: jeder Mensch ist seines Glückes Schmied. Und nix kriegt man im Leben geschenkt. Manches muss sich halt hart erarbeiten.

Von daher alles Gute von mir. Ich wünsche dir liebe Keramikerin gaaaanz viel Gesundheit und Freude an der Umsetzung deiner Vorsätze.

LG *:) *:)

S,heexp


In dem ganzen Fertigzeug sind versteckte Dickmacher drin.

:)z

eine fertigsuppe ist nichts schlechtes und nicht mit tiefkühlpizza zu vergleichen.

Dass du dich da mal nicht täuscht, Keramikerin.

stehen hinten genauso die kalorien drauf, man kann außerdem auch da noch was reinschneiden.

Da stehen vielleicht die Kalorien drauf, aber glaubst du, dass du auch Nährstoffe aus der Suppe beziehen kannst? Gerade in Tütensuppen ist ja nix als Chemie drin. Und klar, man kann auch noch was rein schnippeln, aber machst du das auch? abgesehen davon, kannst du dir ja gleich eine eigene Suppe kochen. Da braucht es nix fertiges.

sorry leut, man kanns aber auch echt übertrieben.

Das ist überhaupt nicht übertrieben, aber wenn man sich nun mal gesund und bewusst ernähren und zudem auch noch abnehmen will, dann sollte man nun mal auch selber kochen.

macht ihr eure suppenbrühe auch noch selber oder?

Das kannst du doch gar nicht vergleichen. Gegen etwas Instantbrühe ist sicher nichts einzuwenden, solange sie nur eine Gundlage für eine Suppe oder einen Eintopf bildet.

Suppen schmecken selbst gemacht doch viel besser. Viel Aufwand ist es nun auch nicht. Günstig ist es auch und, wenn man gleich etwas mehr kocht, kann man auch einen Teil einfrieren.

Ich würde dir auch mal raten bei einer Ernährungsberatung teilzunehmen. Ich glaube, so eine Beratung hast du wirklich mal bitter nötig. Die Ernährung ist nun mal auch sehr wichtig, wenn du wieder gesund werden willst.

JwaanXa


danke für eure ratschläge bezüglich gesundheit der rest ist ja wohl meine sache, ciao.

Wieso aufeinmal so gereizt? Solange es um Tipps zu Arztbesuchen und Blutwerten etc geht ist es ok, aber wenn dann doch ein falsches Essverhalten kritisiert wird und man eventuell selber was aktiv ändern muss ist es auf einmal nicht mehr richtig? Das find ich schade :-( Ich hab letztes mal noch gedacht, dass dein Essen zwar nicht perfekt ist (nen bisschen mehr Gemüse statt Brot wär nicht schlecht) aber auch nicht so schlimm. Wenn aber dein einziges Essen von dem ich dachte, dass du da Gemüse zu dir nimmst aus Instant-Suppe besteht dann ändert sich das leider. Ja ich hau da jetzt auch nochmal rein, vielleicht glaubst es ja doch irgendwann: Fertigsuppen und selbst gemachte Suppen sind nicht zu vergleichen. Fertigsuppen mögen zT zwar auch nicht viele Kalorien haben, dafür bestehen sie aber auch nur aus Geschmacksverstärkern und anderer Chemie, manchmal hab ich das Gefühl das Einzige was an den Dingern echt ist sind die Nudeln. Aber viele gute Nährstoffe + Vitamine wirst du da nicht rausziehen können. Außerdem ist der Fett-Anteil in den Suppen meist sehr hoch und durch die Geschmacksverstärker machen sie oft eher mehr Hunger. Wenn du sowieso schon mal frische Kräuter oder auch Gemüse rein schnippelst, dann bau das doch aus: Weg mit der Tütensuppe und lieber Gemüsebrühe und mehr frisches Gemüse rein und fertig. Ja ist nen bisschen mehr Schnippel-Arbeit, aber die lohnt sich.

Und was die Ratschläge bezüglich der Gesundheit angeht: Ich glaube, dieser gehört auch dazu. Denn wenn du zu wenig wichtige Nährstoffe zu dir nimmst, dann bist du auch Krankheitsanfälliger. Ich glaube auch eine Ernährungsberatung wäre nicht schlecht, versuchs doch mal, du kannst nur gewinnen @:)

Kueramkikerinx23


Kleiner zwischenstand: heute ist mein ganzer hals hinten wieder richtig gelb...morgen ist das antibiotika aber zu ende. gehe heute nochmal zum Arzt, habe übernächste Woche Termin beim Homöopathen. bin noch auf der suche nach einem endokrinologen. habe über nacht entschieden, dass ich auf jeden Fall auch die pille absetzen will, wenns von den Zysten her geht, mal mim arzt sprechen, vielleicht kann ich dann auch besser abnehmen?und das rauchen nervt mich auch so, ich wills am liebsten aufhören...(Ja ich weiß, ihr sagt jetzt:hör doch einfach auf...)

Ich habe ja nicht gesagt, dass mein einzigstes gemüse aus der Fertigsuppe kommt bzw. in die Fertigsuppe geschnitten wird. ich ess e so auch gemüse.

ich finde nur, ihr seht hier alles schwarz oder weiß, natürlich muss man sich gesund ernähren, wenn man gesund sein will und auch abnehmen will...ich bin auch nicht blöd oder ungebildet, ich weiß schon ungefähr was dick macht und was nicht...aber es ist ja auch nicht so, dass ich mich nur von mcdonalds, burgerking pizza pommes und co ernähre und cola trinke. nur bin ich nun mal keine hausfrau, die sich schön zeit nehmen kann fürs essen und da noch ewig ihr gemüse schnippeln kann. außerdem ist ein gemüsebrühe mit gemüse drin nicht dasselbe wie eine fertige suppe, die schmecken ganz anders gibts ja auch viele verschiedene, auch mit nockerln usw. neulich zum beispiel hatten wir frühlingssuppe mit reingeschnittenen karotten, kartoffeln und sellerie. klar haben die teilweise mehr fett, das muss man halt mit einrechnen... ganz so schlimm, wie ihr sie beschriebt, sind die suppen nun wirklich nicht, da schwimmen auch "echte" erbsen drinne :)= und nudeln tun wir oft selber rein.

wenn ich suppe selber koche, dann zum beispiel gemüsebrühe mit karotten, kartoffeln, sellerie und kohlrabi, schmeckt auch gut. aber auf die fertigsuppen unter der woche muss ich jetz net verzichten, is ja auch net so, dass es die 5 tage die woche gibt, dass is mal ein tag in der woche. manchmal machen wir auch grießnockerlsuppe, da kaufen wir auch "fertigen" nockerlgrieß und tun sie ihn gemüsebrühe, ist bestimmt auch nicht am besten zum abnehmen, aber wie gesagt, ich bin ja schon froh, dass wir aufgehört haben, abends gar soviel zu essen.

ich möchte auch nochmal drauf hinweisen, dass wir weitaus mehr obst und gemüse und Salat und Pilze usw. kaufen würden, wenn wir es uns leisten könnten, ganz soviel geht eben nicht. wir können uns nicht ausschließlich davon ernähren, ich ärgere mich selbst immer, aber kohlenhydrate sind nun mal billiger, und da kann niemand widersprechen...

ich sehe das mit dem süßstoff übrigends auch nicht so schlimm wie ihr, das wurde schon des öfteren wiederlegt. ich trinke ja auch nicht ständig cola zero oder tee mit süßstoff, aber wenn ich mal keine lust auf wasser habe, finde ich es eine gute abwechslung und besser als normale cola. ich habe KEINEN heißhunger davon! stevia ist bestimmt eine gute möglichkeit, noch gesünder zu süßen, bestimmt aber wieder mal nicht ganz billig,oder?

genauso is dat übrigends auch mit der ernährungsberatung, die muss man ja auch bezahlen. aber ich werde mich da mal erkundigen, wo es sowas gibt, und was es kostet.vielleicht ja bei meiner krankenkasse, keine ahnung.aber damit die mir dann nur erzählen was dick macht und was nicht, zahl ich kein geld ,weil das kann ich ja auch im internet nachlesen, wenn dann muss das schon eine persönliche beratung sein, wo die auf mich eingehen, oder?

und in erster linie gehts grad hier ja um meine atemwegsinfekte und nicht um mein übergewicht, nur in der heutigen zeit wird sowas von der gesellschaft immer sofort vermischt. ich weiß, viele von euch meinen das auch nicht böse, bestimmt nicht, aber es fällt mir nur auf.bei einem dicken menschen der oft krank ist, ist die diagnose sofort. du musst abnehmen...

(ich finde es überhaupt ganz schlimm, wie heutzutage mit krankheit umgegangen wird, das ist mir nur grad aufgefallen, wie ich den faden von giantatlantis gelesen habe, wie gemein die leute werden können weil jemand krank ist, der jenige ist immer selbst schuld an seiner krankheit...und automatisch etwas schlechteres...das jetzt nur mal nebenbei, bin einfach grad traurig über diesen gesprächsfaden)

Sxhexep


nur bin ich nun mal keine hausfrau, die sich schön zeit nehmen kann fürs essen und da noch ewig ihr gemüse schnippeln kann.

Aber so lange dauert doch die Schnippelei doch gar nicht. Manche Gerichte sind innerhalb von einer halben Stunde zubereitet. Du musst ja auch nicht jeden Tag kochen. Du kannst, wie ich schon schrieb, soviel kochen, dass es noch für den nächsten Tag reicht oder, dass du etwas einfrieren kannst.

Wenn Zeit für dich ein Problem ist, dann besorg dir Kochbücher, die auf die schnelle Küche spezialisiert sind. Sorry, aber das Zeitargument lasse ich echt nicht gelten.

neulich zum beispiel hatten wir frühlingssuppe mit reingeschnittenen karotten, kartoffeln und sellerie.

Ich verstehs nicht... Warum eine fertige Suppe kaufen, wo man eh noch was rein schnippelt? Da kann man die Suppe doch gleich komplett selber machen. Da kannst du das Geld, was du in Tüten- und Dosensuppen investierst (das Zeug kostet ja nicht gerade wenig) auch genausogut in frisches Obst und Gemüse anlegen.

ich möchte auch nochmal drauf hinweisen, dass wir weitaus mehr obst und gemüse und Salat und Pilze usw. kaufen würden, wenn wir es uns leisten könnten, ganz soviel geht eben nicht.

Auch mit wenig Geld kann man sich reichlich Obst und Gemüse leisten. Man muss halt nur auf Saisonware achten. Im Herbst/Winter sind z.B. die ganzen Kohlarten sehr günstig. Da lässt sich schon einiges daraus machen.

Darf ich mal fragen, was ihr im Monat für Lebensmittel ausgebt bzw. ausgeben könnt?

Auch, wenn ich mit folgender Aussage unbeliebt mache: Am Rauchen kannst du auch sparen. Da ist dann auch mehr Geld fürs Essen da. Aber gut, das wurde dir hier ja schon oft gesagt.

stevia ist bestimmt eine gute möglichkeit, noch gesünder zu süßen, bestimmt aber wieder mal nicht ganz billig,oder?

Wenn du den Preis siehst, würdest du erst mal einen Schock bekommen, aber dadurch, dass man nur extrem wenig von den Zeug braucht, reicht es schon einige Monate.

genauso is dat übrigends auch mit der ernährungsberatung, die muss man ja auch bezahlen.

Musst du bei der Krankenkasse nachfragen. Aber soweit ich weiß, werden die Kosten von der Kasse übernommen.

vielleicht ja bei meiner krankenkasse, keine ahnung.aber damit die mir dann nur erzählen was dick macht und was nicht, zahl ich kein geld ,weil das kann ich ja auch im internet nachlesen, wenn dann muss das schon eine persönliche beratung sein, wo die auf mich eingehen, oder?

Wenn man schon so rangeht... das kommt bei mir jetzt so rüber, als würdest du gar nicht wollen. Lass es doch einfach auf dich drauf zukommen. Aber ich glaube nicht, dass die dir da nur sagen, was dick macht und was nicht.

und in erster linie gehts grad hier ja um meine atemwegsinfekte und nicht um mein übergewicht, nur in der heutigen zeit wird sowas von der gesellschaft immer sofort vermischt.

Die Ernährung beeinflusst sehr unsere Gesundheit. Ich glaub, das scheint dir noch nicht ganz bewusst zu sein.

bei einem dicken menschen der oft krank ist, ist die diagnose sofort. du musst abnehmen...

Jemand der nur im Büro sitzt, kein Sport treibt und oft über Rückenschmerzen klagt, wird auch gesagt, mach mehr Sport. Auch, wenn es manche nicht wahrhaben wollen, es ist was dran.

der jenige ist immer selbst schuld an seiner krankheit...

Nicht immer, aber es ist nun mal auch so, dass durch ein ungesunden Lebenswandel bestimmte Krankheiten ausgelöst werden.

K[ejram|ikerixn23


Also:

pro woche haben wir ca 60 € für uns beide mit allem, also nicht nur essen, auch trinken, putzmittel, waschmittel, katzenfutter für 3 katzen, alles.

ich kaufe sowieso nur das obst und gemüse, das gerade günstig ist oder im angebot oder abends runtergesetzt, aber auch davon können wir uns trotzdem-mit nachdruck-nicht zu viel leisten, auch wenn sich der ein oder andere das vielleicht nicht vorstellen mag oder kann.

ich finde nicht, dass eine fertigsuppe so teuer ist, wenn ich mir ausrechne, was ich alles kaufen müsste, damits genauso schmeckt, die 0,79 € sind da gerechtfertigt. mein süßstoff hat die flasche glaub ich 0,99 € gekostet und der reicht bestimmt für ein halbes jahr, ich brauch ihn nicht oft, ich glaub ich hab ihn seit 2 monaten, und da ist grad mal der flaschenhals leer.

tabak ist extra, nicht in den 60 € mit drin. ich weiß, dass man am rauchen sparen kann und das kann mir auch keiner vorwerfen, dass wir hier garnicht sparen, immerhin stopfen wir unsere zigaretten selbst und brauchen somit für uns beide pro monat nur 50 €, das ist sehr wenig, wenn man vom preis einer schachtel ausgeht. klar, als nichtraucher braucht man garkein geld dafür.

ich habe nicht gesagt, dass ich keine ernährungsberatung will, aber wenn ich sie zahlen muss, ob ganz oder teilweise(und ich denke nicht, dass sowas von der krankenkasse einfach übernommen wird) dann will ich was fürs geld haben. bei mir sind 20 € sehr viel geld, ich habe manchmal das gefühl, das verstehen manche leute hier nicht so ganz.

SAamlxema


Zum Vergleich: Ich esse von 60€ einen Monat lang Frühstück und Abendessen (Mittag in der Mensa für etwa 45€ monatlich, mit täglich Salat). Ich esse Obst und Gemüse sogar täglich.

Fertigessen ist einfach nicht gesund. Wenn du das nicht siehst, mach halt weiter so, aber beschwer dich dann nicht über diverse Mängel und Wehwehchen.

K,eram1ikeBrinx23


@ Samlema

so das ist interessant, du schreibst du ist von 60 € einen monat lang morgends und abends...wie darf ich das verstehen?du alleine?ja da könnt ich mich auch gut ernähren, und mittags noch zum essen gehen...

hast du nicht gelesen wofür ich 60 € ausgebe ???

FÜR 2 PERSONEN, drei Katzen, sämtliche putzmittle und hygienemittel, und zwar morgends, mittags und abends...

und wir essen auch obst täglich, äpfel und bananen sind ja nicht so teuer. gemüse und slat gibts bei uns halt jetzt nicht jeden tag, vielleicht jeden 2. oder 3.

Kcer4amik%erinx23


du brauchst also 105 € im monat für essen...

das wären für zwei leute 210 €.

gut wir brauchen 240 € (ca.)

ist bei dir auch noch alles andere mit drin?oder ist das nur essen?

T)oniah7x6


Hallo,

ich hab den Faden nicht ganz gelesen, nur überflogen.

Ich selber war lange Jahre immer und immer wieder krank, musste 2 Ausbildungen abbrechen und alle schoben es auf eine "Esstörung" (bei mir schlug sich das auf den Magen und auf den Kopf = Migräne). Ich war schlapp und ständing müde, die Kloschüssel war mein bester Freund.

Per Zufall ist mein Arzt dann mal auf den Trichter gekommen, mich in der Uniklinik bei einem Endokrinologen anzumelden – die haben dann einen kompletten Hormonstatus gemacht und siehe da: die Lösung war gefunden!

Hormone steuern sehr sehr viele Vorgänge in unserem Körper und können sogar psychische Folgen haben, wenn sie fehlen oder zuviel produziert werden. Lass dich doch nochmal von deinem Hausarzt an eine Uniklinik oder ein Endokrinologikum überweisen, die sollen dich mal auf den Kopf stellen!

Atemwegsinfekte hab ich auch heute noch dauernd, aber auch da wird es langsam besser. Ich benutze halt mehrfach am Tag meine heissgeliebte Nasendusche und setz mich bei Druck auf dem Kopf einfach mal vors Rotlicht. Ich behandel es jetzt mit Luffa (lies mal bei luffa.de) – das bekommt man auch in der Apotheke als fertige Tropfen.

Bei weiteren Fragen stehe ich gerne per PN zur Verfügung.

Mein Gewicht hat sich übrigends nach der Hormoneinstellung normalisiert! :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH