» »

Grippe, grippaler Infekt, Husten: Arztbesuch sinnvoll?

s0cnhnecdke19x85 hat die Diskussion gestartet


Dieses Jahr bin ich schon mehrere Male leicht krank gewesen, jetzt hat es mich richtig erwischt: Temperatur erhöht (um 37,5), totale Kraftlosigkeit, Muskelziehen, schwerer Kopf, Schnupfen und HUSTEN!

Ich bin ja jetzt nicht zimperlich, aber der Husten nervt echt ohne Ende!!! Es ist ein sehr, sehr trockener Husten, der richtig tief aus der Lunge zu kommen scheint. Wenn ich es mal schaffe, etwas hochzuhusten, dann ist es meist ganz wenig klarer Schleim oder weißlicher Schaum :-o Die Hustenanfälle kommen intervallartig und werden gegen Abend / Nachmittag oder wenn ich auf dem Rücken liege schlimmer. Das geht soweit, dass ich richtig "belle" und immer mal wieder Urin verliere oder etwas Essen hochkommt :-o

Meine Frage: ist es überhaupt sinnvoll zum Arzt zu gehen oder kann man bei Husten und bestehender Grippe eh nicht viel machen außer auskurieren, trinken, schwitzen?

Antworten
EAhemalig2er pNut3zJer (#B417903x)


Weil der Husten so extrem und nervig ist und du dich ja auch allgemein schlecht fühlst, würde ich einen Termin beim Arzt machen. Wäre gut, wenn er dich mal abhört. Nicht, daß du dir eine Bronchitis eingefangen hast.

Gute Besserung! *:)

s]chneckpe1r98x5


Danke für deine Antwort, Eule! :)_

Die Frage mag vielleicht komisch klingen, aber ich studier im Ausland und hab hier keinen Hausarzt, müsste also in die Notaufnahme der Klinik gehen. |-o und ich hatte Angst, angepampt zu werden |-o

Aber du hast Recht, ich werd heute in die Klinik fahren und mich mal abhören lassen. Leider hab ich bis gestern noch geraucht, ab heute versuch ich es ohne {:(

s5c3hneckIe19x85


Hallo!

Meld mich hier nochmal {:(

Da ich gestern mit 3x Hustenstiller und Ibuprofen 800 meine Symptome ganz gut in den Griff gekriegt habe, bin ich dann doch nicht ins KH. Abends habe ich dann bemerkt, dass ich kurzatmig bin und der Husten immer dann kommt, wenn ich sozusagen ganz ausatme. Dann hört man auch ziemlich strange Atemgeräusche %:|

Ich werd jetzt also doch ins Krankenhaus gehen, weil ich ein bisschen Angst vor einer Lungenentzündung habe... normalerweise bin ich keine Panikerin, aber so einen Husten hatte ich noch nie :-/

Muss mich jetzt noch halbwegs menschlich herrichten, dann gehts los. Ich hoffe, es ist nichts Schlimmes {:(

PSapri<kas"chxote*


Das dümmste was man machen kann ist natürlich zu rauchen.

Ansonsten kann ich dir nur ein paar kleine Tipps geben:

1. Wenn der Husten anfängt, die ersten 2 Tage oder so am besten gar nicht zu husten versuchen, denn das bringt nichts.

2. Erst so nach 3 Tagen (so ist das zumindest bei mir) fängt der Schleim sich langsam an zu lösen.

3. Keine Hustenunterdrücker oder sonstwas nehmen!

4. Beim Abhusten dann darauf achten, dass es kein Krampfhusten ist sondern immer ganz tief einatmen und alles mit viel Luft aus der Lunge hochhusten.

5. Wenn du das Gefühl hast dass sich was nicht richtig löst einfach auch mal ganz tief einatmen und mit schmackes ausatmen bis es rasselt. Da wird oft einiges gelöst, dass sich dann (mit genannter Technik) doch abhusten lässt.

Aber wiegesagt: Man muss immer erst ein paar Tage abwarten bis sich der Schleim löst. Die ersten Tage fühlt sich die Lunge nur unglaublich dicht an und man denkt echt man bekommt eine Lungenentzündung.

Das Ding ist: Rauchen sollte absolut tabu sein. Und eigentlich sollte man auch (hab ich damals gemacht) so eine Bronchenerkrankung dazu nutzen mal ein paar Tage auf "Entzug" zu gehen, und anschliessend am besten gar nicht mehr mit rauchen anfangen!

So geht mein Husten jedes Jahr nach 1-2 Wochen wieder von ganz alleine weg. Ohne jeglichen Medikamente und Symptomunterdrücker.

Alles Gute.

sDchnecfk%e19x85


Dankeschön für die guten Tipps :)*

Rauchen ade – das wird noch was werden... ich war gestern schon wie eine gereizte Viper zu meinem Freund %-|

v{ag7o


Hallo schnecke1985,

gegen Husten kenne ich folgendes altes Hausmittel:

Zwiebeln in Ringe schneiden und einzuckern. Von dem Saft, der sich nach einer gewissen Zeit bildet, dreimal täglich einen Eßlöffel voll nehmen.

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Mit herzlichen Grüßen

p=ink0y69


Der Tipp von vago ist gut. Probiere das mal.

ich weiß zwar nicht wo du studierst, aber man bekommt in jeder Apotheke Medikamente gegen Husten.

Bei einer Lungenentzündung hättest du auch Fieber und das hast du ja nicht.

Daß rauchen nicht gesund ist weißt du selber. Und wenn es bei jeder Zigarette schmerzt, hast du sowieso keine Lust zu rauchen. Sicher ganz aufhören ist immer das beste, aber wenn man selber keine Raucherin war ist immer gut Ratschläge zu geben. Aufhören zu rauchen ist wie abnehmen, das muß erst mal im Kopf stattfinden.

Was du noch versuchen kannst, ist zu inhalieren, damit die Atemwege befeuchtet werden.

WÜnsche dir eine gute Besserung. :)_

s2chTnec}ke1x985


Danke ihr Lieben für eure Tipps!

:)* :)* :)* :)*

Zwiebeln hab ich massenweise da, das werd ich heut noch ausprobieren. Weil ich auch noch ne Flasche Sinupret da habe, hab ich jetzt mal mit der Kur begonnen. Zumindest löst sich heute schon ein bisschen Schleim und ich kann besser atmen. Ich seh das mal als gutes Zeichen an :)^

Ich bin jetzt doch nicht zum Doc, weil jetzt mein Schatz auch noch krank ist :-o doofe Grippewelle!

P6aprikuaschPotex*


@ pinky69

aber wenn man selber keine Raucherin war ist immer gut Ratschläge zu geben.

Ich weiss nicht ob du mich angesprochen hast. Aber aus meinem Post dachte ich, dass andere herauslesen können, dass ich Raucherin war. Das ist also nicht nur "so ein guter Ratschlag", sondern ich hab selbst bei einer Bronchenerkrankung das Rauchen aufgehört. Und schwer war das in dem Fall überhaupt nicht. Manche Gelegenheiten sollte man beim Schopf packen.

bNee*tleMjui8ce2%1


Selbst wenn es ne Bronchitis ist wird der Arzt dir nichts anderes "verschreiben" als was du auch frei in der Apotheke bekommst. Hustenstiller sind an sich echt nicht gut, es muss ja raus das zeug. und auch bei ACC (also den Schleimlösern) scheiden sich die Geister. Meistens dauert so ne Erkältung oder ein grippaler Infekt mit und ohne Medis gleich lang ;-) Nämlich locker je nach Virus 2 Wochen...

Zum Arzt gehts am besten nur wenn du wirklich Fieber hast, also min 38,5... oder wenn dein Auswurf wirklich gelb bis grün ist, dann sind es Bakterien und dann (und auch nur dann) hilft Antibiotikum und der Arzt tut mehr als man selbst tun kann.

p{inkZyx69


@ Paprikaschote*

Ich hatte tatsächlich dich gemeint. Ich habe mir deinen Post jetzt nochmal durchgelesen und möchte mich bei dir entschuldigen. Ich hatte es einfach "überlesen".

Das ist gut, daß du es so geschafft hast.

Ich wollte aber auch sagen, daß es bei vielen so ist, daß man vielleicht bei einer Erkältung weniger raucht, weil es schmerzt. Aber sobald man sich besser fühlt auch gleich wieder zur Schachtel greift.

Ich war auch starke Raucherin und eben so ein Fall. Ich war nicht bereit aufzuhören. Das brauchte länger und vor allem mußte es erst im Kopf stattfinden bevor ich es geschafft habe. Heute bin ich auch sehr froh darüber und würde auch nie mehr eine Zigarette anzünden. Nicht daß ich nicht hin und wieder Lust drauf hätte, aber ich weiß auch was diese Lust/Last anrichten kann.

Meine Mutter ist letzte Woche verstorben. An Asthma bronchiale. Das sie durch die Glimmstengel hatte. Sie hat über 40 Jahre stark geraucht und es war erst meine Tochter die Sie zum aufhören brachte. Sie kam ihr nämlich nicht mehr hinterher. Sie bekam keine Luft mehr. Leider war es da eh zu spät. Und ich/wir mußten in den letzten Jahren mit ansehen wie Sie langsam erstickte.

Das widerspricht sich vielleicht in dem was ich geschrieben habe, aber ich wollte auch nur sagen, daß es einfach schwer ist aufzühören, wenn man noch nicht bereit dazu ist.

Und auch meine Geschichte oder deine Geschichte, bringt einen anderen nicht einfach dazu zu sagen, ich höre auf. Er muß es selber wollen.

Und ich unterstütze jeden diesen Schritt zu tun. Ohne Zweifel.

Also, ich hoffe ich konnte dir damit meinen Standpunkt dazu sagen und entschuldige mich nochmal |-o @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH