» »

Test auf Geschlechtskrankheiten

D5Poxk hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich war heute beim Urologen und hab Abstriche machen lassen auf Gonokokken, Chlamydien, Mykoplasmen und Ureoplasmen sowie eine Blutuntersuchung auf Syphilis. Auch eine Urinprobe auf Trichonomaden habe ich abgegeben.

Mykoplasmen und Ureoplasmen wurden vor zwei Wochen schon nachgewiesen, allerdings hat das Labor versehentlich die anderen Sachen nicht mit Kontrolliert. Ich habe nun seit 10 Tagen Antibiotikum genommen (Azythromycin). Wird das irgendwelche Auswirkungen auf die Zuverlässigkeit der Tests haben? Denn dieses Antibiotikum wirkt ja auch gegen Gonokokken und Chlamydien, allerdings nimmt man es dann in einer ganz anderen höheren Dosierung.

Der mögliche Infektionskontakt liegt nun schon seit über einem Jahr her. Seit dem geht es mir jedoch schlecht´: Dauerhaft erhöhte Temperatur, Müdigkeit, Muskel und Gelenkschmerzen.

HIV war übrigens negativ. Den Rest hatte mein Arzt damals nicht kontrolliert, ziemlich unverantwortlich in meinen Augen, daher ist die Untersuchung so spät.

Kennt sich da jemand aus?

Antworten
g.arfiWeldx79


Hi DPok,

deine Symptome klingen nicht gut. Ich bin kein Experte, aber folgende Fragen:

1. Warum hast Du ein Jahr vergehen lassen bis zur erneuten Untersuchung, wenn es Dir permanent schlecht geht/ging ?

2. Hattest Du unmittelbar nach dem Kontakt vor über einem Jahr, geschlechtskrankheitstypische Beschwerden?

3. Deine beschriebenen Symptome könnten auch anderer Natur sein und z.B. durch Viren (was nicht HIV sein muss) bedingt.

Warte mal die Testergebnisse ab und schaue was dabei herauskommt und lasse das ggf. spezifisch behandeln. – Fertig.

Wenn das immer noch keinen Erfolg bringen sollte, dann ist ein umfangreicher LTT (Lymphozytentransformationstest) bestimmt sinnvoll. Da musste Dir nur einen kompetenten Doc suchen, der den beauftragt.

Ich las deinen Beitrag gerade weil ich z.Z. selbst Probleme in diser Hinsicht habe:

Ich (Mann) hatte vor 3 Tagen passiven OV ohne Schutz. Bereits 24h später starkes brennen in der Harnröhre. Jetzt immer starker Harndrang, Probleme beim Wasserlassen.

Seit heute kam über Nacht auch noch Übelkeit und Bauchschmerzen dazu.

****

Deshalb auch Frage an Experten:

Wie lang ist die Inkubationszeit der einzelnen Geschlechtskrankheiten die dafür in Frage (Kontakt Mundschleimhaut – Harnröhre) kommen:

Chlamydien ?

Gonokokken ?

Hepatitis A, B, C ?

Nach welcher Zeit können diese Erreger bereits sicher im Test nachgewiesen werden? (Habe keine Lust 3 h im Wartezimmer zu sitzen um dann nur zu hören, "kommen Sie in 10 Tagen nochmal, dann können wir Testen.")

Danke in Vorab!

usw.

gAarfime+ld7;9


Ich habe nun seit 10 Tagen Antibiotikum genommen (Azythromycin). Wird das irgendwelche Auswirkungen auf die Zuverlässigkeit der Tests haben? Denn dieses Antibiotikum wirkt ja auch gegen Gonokokken und Chlamydien, allerdings nimmt man es dann in einer ganz anderen höheren Dosierung.

Da bin ich mir auch nicht sicher. – Die Gefahr besteht, da der Erreger im Abstrich nachgewiesen wird und kein Antikörpertest im Blut gemacht wird...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH