» »

Chlamydien und Hodenschmerzen

B\ilxal hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich habe schon rumgegooglet aber leider nicht die passende Antwort gefunden.

Bei meiner Freundin wurde vor kurzem Chlamydien anhand eines Urintests beim Frauenarzt festgestellt. So habe ich mich gleich auf den Weg zum Urologen gemacht, aber nicht nur wegen verdacht auf Chlamydien sondern auch weil ich seit längerer Zeit ein unangenehmes ziehendes Gefühl/Schmerz am oberen Bereich meiner linken Hode habe. So bin ich zum ersten Urologen gegenagen. Der hat sich nicht mal annährend etwas angeguckt und hat mir einfach Antibiotika verschrieben. Das war mir alles ein bisschen zu seltsam, so habe ich mich gleich auf den Weg zum nächsten Urologen gemacht. Der hat alles dann angetastet und mit Ultraschall die hoden angeguckt. Die Hoden sehen gut aus meinte er, jedoch hat er durch abtasten entdeckt, dass ich eine Varikozele habe. Er meinte das sollte man jetzt nicht behandeln, erst vielleicht später wenn ich Kinderwunsch habe. Was Chlamydien angeht hat er nichts großartiges gemacht, also kein Abstrich oder desähnlichen gemacht. Er hat mir Antibiotikum (Doxy-M-ratiopharm 200) verschrieben, dass ich 10 tage lang jeweils eine Tablette einnehmen soll. Meine Freundin nimmt (die selben tabletten) 10 tage lang jeweils 2 Tabletten am Tag und in den Foren lese ich auch, dass man jeweils Zwei Tabletten pro Tag nehmen soll.

Nun habe ich folgende Fragen: Warum hat er erstmal nicht festgestellt ob ich Chlamydien habe bevor er mir Antibiotikum verschrieben hat? Es kann doch sein dass ich chlamydien schon eine Ewigkeit habe weil ich mal vor langer langer zeit ein komischen gereiztes gefühl an der Harnröhrenspitze hatte, dass jedoch nach par Tagen wieder verschwunden war. Und warum Nehme ich im gegensatz zu vielen anderen nur jeweils Eine Tablette am Tag? Ist das nicht zu wenig? Zur aller letzt, kann mein ziehendes unangenehmes Gefühl an meiner linken Hode irgendwas mit Chlamydien zu tun haben?, denn ich habe immernoch dieses Ziehen/Schmerz an der Hode.

Vielen dank im Vorraus!!

MfG

Bilal

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH