» »

Mandelentzündung kurz hintereinander?

ggaiuxs7 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich bin 17 Jahre alt und am 02. April (vorletzter Samstag) haben mich die klassischen Symptome einer Mandelentzündung überrollt: Schüttelfrost, Fieber und extremste Schluckbeschwerden.

Am Montag war ich daraufhin beim Arzt der eine Mandelentzündung mit Eiter, geschwollene Lymphknoten und gereiztes Trommelfell diagnostizierte.

Er hat mir daraufhin ein Makrolid-Antibiotika namens Clarithromycin verschrieben, welches ich 2x täglich über 7 Tage zu mir nehmen sollte. Nach 3 Tagen kam die spürbare Besserung, ich hab das Antibiotika aber trotz schmerzfreien Schluckens bis zum Ende genommen, wurde auch eine Woche krankgeschrieben.

Das war letzte Woche, gestern früh bin ich mit Schluckbeschwerden aufgewacht und hab mal im Spiegel geschaut:

Die Mandeln haben wieder (oder immernoch, hab nach der Besserung nicht geschaut ob die weißlichen/gelblichen Flecken weg waren) diese Flecken auf den Mandeln.

Was meint ihr, sollte ich wieder zum Arzt und mich mal erkundigen ob wieder Antibiotika nötig ist, oder sollte ich lieber erstmal abwarten?

LG gaius7

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH